Konservative Geldanlage

Vorsichtige Investition

Die konservativen Anleger und Investoren vermeiden daher Wertpapiere mit hohem Verlustrisiko. Anlagen lassen sich in konservative Anlageformen oder Anlagen mit erhöhtem Risiko unterteilen. Die jüngeren Deutschen sind konservativer als erwartet, wenn es um Geldanlagen geht. Wenn Sie in der Finanzkrise eine konservative Anlage benötigen, gibt es verschiedene Anlagemöglichkeiten in unserem umfangreichen Portfolio. Die niedrigen Zinsen machen konservative Geldanlagen für die Deutschen interessant.

Konservative Anlagen werden von deutschen Anlegern geschätzt | Investitionsstrategie

Höhere Zinssätze, mehr Sicherheiten, mehr Stabilität. Das ist es, was die meisten Investoren in Deutschland wollen. Viele Menschen legen nicht in Wertpapiere oder Fonds an, weil ihnen die Information fehlt. DIW-Präsident Marcel Fratzscher hat kürzlich auf dem uro-Fondsforum in München erklärt, dass es sich bei Anlegern aus Deutschland um Schlechtanleger handelt, weil sie zu viel und zu wenig Geld einsparen.

Er kommt zu dem Schluss, dass vor allem die Investoren in Deutschland bei ihren Investitionsentscheidungen auf Geborgenheit und Zuverlässigkeit setzen. Viele von der Dürre betroffene Finanzprodukte zählen nach wie vor zu den derzeit bevorzugten Anlagen der Bundesbürger. Zum Beispiel sagten 42% der befragten Personen, dass sie ihr Guthaben auf ihren Sparkonten haben. Das Tagesgeld-Konto wird von einem Drittel der Investoren genutzt, ein Bausparvertrag noch 30%, eine Todesfallversicherung noch 24%.

Fast die Haelfte der Teilnehmer erklaerte, sie wuenschen sich kuenftig hoehere Zinssaetze, um Geld anzulegen. Obgleich die Aussichten für den Aktienmarkt gut sind, sind die meisten Menschen nicht auf Wertschriften angewiesen. Auf die Frage, warum sie keine eigenen Anteile besitzen, antworten 57%, dass ihnen die aktuelle Marktlage zu riskant erscheint.

Genaugenommen ist die halbe Mehrheit der Investoren der Meinung, dass ihr Finanzierungsspielraum für ein Investment in eine Aktie nicht ausreicht. Die Informationssituation bei Aktientiteln und -fonds hat offenbar auch einen großen Einfluß auf das konservative Anlagebild. Lediglich 33% halten die aktuelle politische Situation für relevant für ihre Investitionen. Bei der Wahl der Teilnehmer wurde die Gesamtbevölkerung nach ihrem Lebensalter, ihrem Genus und ihrem Wohnsitz ausgewählt.

Wie Sie die passende Investition tätigen - So findet man die passende Anlagestrategie

Investition - Welche ist die passende für mich? Zur adäquaten Erfüllung dieser Aufgabenstellung benötigen private Investoren nicht unbedingt fundierte Finanz- und Investitionskenntnisse. Wenn man sich ein paar simple Spielregeln zu Eigen macht und die Sache relativ rationell angeht, kann man auf Dauer sicher eine bessere Rentabilität erzielen als auf dem Kapitalmarkt.

Typische Anlagen, die in einem gut gestreuten Portefeuille abgebildet werden sollen, sind z.B. Wertpapiere, Renten, Rohstoffe sowie Tages- und Festgeldanlagen, bei deren Anrechnung das persönliche Risikoprofil des Investors berücksichtigt werden soll. Die konservativste Anlageform sind Tages- und Termingelder. Neben dem Sicherheitsaspekt hat das Tagesgeld gegenüber Festgeldern den Vorzug, jederzeit über freie Mittel zu verfügen.

Darüber hinaus sind Investitionen in den meisten Ländern bereits ab einem einzigen EUR möglich, während die meisten Festgeldanbieter einen bestimmten Minimalbetrag schätzen. Dafür sind die Zinssätze für Festgelder über die Laufzeiten fixiert, was die Planbarkeit erheblich steigert. Eine weitere relativ konservative Anlage, die in keinem ausgeglichenen Portefeuille fehlt, sind die Staatspapiere der EU-Mitgliedsstaaten.

Investoren, die bis zum Ende der Laufzeit Obligationen besitzen, erhalten regelmäßige Zinsen und am Ende der Laufzeit den Nennwert von 100 % zurück. Eine weitere bedeutende Anlageklasse für Anlagen, die sich nicht nur für relativ wenig versierte Investoren eignet, sondern auch für versierte Investoren, die entweder ein relativ kleines Portefeuille angemessen streuen wollen oder die beispielsweise in nicht transparente und für sie erfolgversprechende Gebiete oder Staaten wie die BRIC-Staaten (Brasilien, Russland, Indien und China) anlegen wollen.

Ein professionelles Managementteam verwaltet jeden einzelnen Fond und legt das Vermögen des Fond in vordefinierte Vermögenswerte wie z. B. Anteile einer spezifischen Industrie oder einer spezifischen Gegend, Liegenschaften oder Bonds an. Es handelt sich um Investmentfonds, die genau einen Börsenindex abbilden. Wenn Sie lieber in Einzelunternehmen anlegen, können Sie dies ganz unkompliziert über die Börsen in Deutschland und - je nach Makler - im In- und Ausland tun.

Voraussetzung für eine nachhaltig und erfolgreich durchgeführte Anlage in Wertpapiere ist jedoch eine bestimmte Finanzmarktkenntnis und die Auseinandersetzung mit dem Thema Kapital. Dieses Wissen lässt sich jedoch relativ leicht mit relevanter technischer Literatur und durch die Verwendung oder Beteiligung an web-basierten Gesprächsforen erwerben. Waren haben sich als Zusatz (maximal 5 bis 20 %) als optimale Anlage- oder Anlageformen durchgesetzt, da ihre Kurse je nach Art der Ware mindestens in der Vergangenheit nur geringfügig mit den Aktienmärkten korrelierten.

Jeder, der in andere Commodities investiert, kann dies beispielsweise durch den Erwerb von Waren-ETFs. Dies sind börsenkotierte Investmentfonds, die ihr Vermögen beispielsweise ausschliesslich in physischen Rohstoffen anlegt. Dies ist eine sehr Spekulationsform, da das Angebot manchmal eine sehr hohe Hebelwirkung hat.

Sogar der Devisenhandel kann mit sehr hohem Hebel betrieben werden. Underlyings, z. B. Indices oder Währungspaare, können über das Portfolio mit Unterstützung der Zertifikate & Co. Leveraged Financial Products zählen zu den spekulativen Anlageformen.

Mehr zum Thema