In Aktien Einsteigen

Einstieg in die Börse

Jeder, der jetzt anfangen will, steht vor einer besonderen Herausforderung. Insbesondere die soliden, dividendenstarken Aktien sind nicht mehr unbedingt billig. Es gibt keine Grundregel dafür: "Es gibt kein Klingeln zum Einsteigen. Seit dem Frühjahr haben sich die Aktienmärkte deutlich aufgehellt. Das bedeutet, dass langfristige Investoren sich nicht so sehr darum kümmern müssen, wann sie am besten ins Geschäft kommen.

Gastartikel: Kaufst du immer noch Aktien?

Kaufst du immer noch Aktien? Waren Termineinlagen und Sparhefte viele Jahre "in", so kommen Aktien in einer Zeit der Nullzinsphase allmählich wieder ins Spiel. 4. Wahrscheinlich haben viele Bundesbürger zwischen den Jahren 2000 und 2003 eine Ausbildung gelernt - auch die Anteile können sinken. Hervorzuheben ist, dass die Aktien kaum mit den Sparguthaben mithalten können.

Wenigstens ist die Quote auf dem Weg zurück in die Gemüter der Deutschen. Ist es daher ratsam, nicht in Aktien zu investieren? Selbstverständlich ist und bleibt der Titel ein wesentlicher und grundlegender Baustein für ein ausgeglichenes Wertpapier. Im Gegensatz zu dem, was viele Leute meinen, ist das Hinzufügen eines Aktienexposures keine Erhöhung des Gefährdungspotenzials - im Gegenteil. 4.

Ein gesundes Aktienexposure reduziert die mittel- bis langfristigen Anlagerisiken. Ein Aktienengagement von 10 Prozent führt zwar nur zu unwesentlichen zusätzlichen Gefahren, aber Inflationsgefahren oder Bankenausfälle reduzieren in erster Linie die relevanten Gefahren für das eigene Kapital. In einer Zeit, in der das Währungssystem nach wie vor krisengeschüttelt erscheint, ist das eine gute Neuigkeit.

Aber was ist zu bedenken, wenn Sie das Themenfeld Kapitalanlage einmal anders betrachten wollen? Eine echte Risikodiversifikation ist notwendig, denn nur so kann man jede Phase des Aktienmarktes überleben. Zusammenfassend soll auf diese Aspekte reduziert werden, wie Sie diese bestmögliche Diversifikation und damit ein positives Börsenergebnis erwirtschaften: Das sind die wichtigsten Punkte:

Tatsächlich birgt die Investition in Aktien auch Gefahren. Allerdings werden diese Gefahren oft überbewertet, während andere Gefahren für das eigene Kapital ignoriert werden. Der sich diesem Problem vollständig annähert und eingehend untersucht, der erleben wird, dass die Reiche dieser Erde ihr Glück nicht durch Termineinlagen erlangt haben.

Häufig werden große Vermögenswerte durch Investitionen in Firmen unterstützt.

wenn man reinkommt?

Equity-Fonds - wann beginnen? Auch wenn Aktien langfristig die größten Renditemöglichkeiten bieten (z.B. Dax +9% p. a.), müssen Kapitalanleger in dieser Assetklasse inzwischen mit starken Kursschwankungen gerechnet werden. Dies heißt wiederum: Wer in einer schwachen Phase einen Anteil erwirbt, beginnt mit einer Projektion in sein Investments. Weil hier Investitionsentscheidungen von einem kompetenten Management team gefällt werden, hoffen Anlegern in der Regel, dass die Spezialisten der Fonds den richtigen Anlagezeitpunkt für einen gewissen Betrag einkalkulieren.

"Das Thema des optimalen Börsengangs (Market Timing) hat Investoren auf der ganzen Welt stets mitgerissen. Zwar gibt es letztlich keine verlässliche Möglichkeit, den vorteilhaftesten Markteintrittszeitpunkt im Vorfeld zu ermitteln, doch nimmt seine Wichtigkeit mit zunehmendem Investitionszeitraum weiter ab. Da die Konjunktur auf lange Frist weiter zunimmt, wissen die Börsen auch nur auf lange Frist den Weg nach oben und bieten den Anteilseignern und Aktienfondsbesitzern auf lange Frist überdurchschnittlich gute Renditechancen, egal wann sie in den Markt eintreten.

In dieser Hinsicht spielt auch eine isolierte Krise oder das Glücksgefühl an der Wertpapierbörse keine ausschlaggebende Bedeutung. Wenn Sie sich jedoch nicht sicher sind, wann Sie in einen Fonds anlegen sollen, können Sie den vorgesehenen einmaligen Betrag auf mehrere Punkte aufteilen, um zu vermeiden, dass der gesamte Betrag seinen höchsten Preis erreicht.

Ein langfristiger Aktienfondssparplan könnte im Hinblick auf das Markt-Timing noch viel versprechender sein, z.B. für grössere Käufe oder das Altern. Im Unterschied zu einer einmaligen Anlage wird beispielsweise jeden Monat der gleiche Geldbetrag in einen gewissen Beteiligungsfonds angelegt. Bei sinkenden Preisen werden also mehr Aktien gekauft und bei steigender Kursentwicklung dementsprechend weniger Aktien, was insgesamt zu einem Kosten-Durchschnitt führte.

Damit ist die Entscheidung über den Zeitpunkt des Eintritts in das Unternehmen nahezu von selbst getroffen. Wer nur lange genug für die Umsetzung eines Aktienfonds-Sparplans lebt, kann gelegentlich Rückschläge um so einfacher "aussitzen" und auch erheblich davon profitiert. Insbesondere der Faktor Zeit ist für einen Aktienfonds-Sparplan entscheidend. Andererseits kann ein gewisses Investitionsziel auch mit einer etwas geringeren Sparquote erzielt werden, wenn man früh beginnt.

Grundsätzlich sind den Möglichkeiten für Aktienfonds-Sparpläne praktisch keine Grenzen gesetzt. 3. Anleger können auch über einen Sparmodus in BCDI Aktienfonds (WKN A2AQJY) investieren. Diese nicht umfassende Information ist eine Anzeige, die die persönliche Vermögensberatung weder repräsentiert noch austauscht. Ausschließliche Basis für den Erwerb des vorgestellten Sondervermögens sind der Vertriebsprospekt und die notwendigen Investoreninformationen, das Reglement sowie die Reports des Sondervermögens, die bei der Managementgesellschaft IPConcept (Luxembourg) S.A. www.ipconcept. com und der Depotbank im Internet unter wwww.dz-privatbank kostenfrei in englischer Sprache aufliegen.

Die Werthaltigkeit der Investitionen und deren Rendite sind nicht gewährleistet und können sowohl sinken als auch ansteigen. Wechselkursänderungen können auch dazu beitragen, dass der Kurs der Basiswerte sinkt und zunimmt. Auch wenn wir diese Angaben für zuverlässig erachten, können wir keine Gewähr für deren Korrektheit, Fehlerfreiheit und Vollkommenheit geben.

Nur in Jurisdiktionen, in denen ein solches Anbieten oder Verkaufen erlaubt ist, dürfen die in diesem Sondervermögen emittierten Aktien zum Erwerb oder zur Veräußerung angeboten werden. Der Anteil dieses Sondervermögens darf nicht zum Erwerb oder zur Veräußerung an oder für eigene Zwecke von US-Bürgern oder in den USA wohnhaften US-Personen abgegeben werden.

Mehr zum Thema