Welcher Bausparvertrag Lohnt sich

Der Bausparvertrag lohnt sich

Weil es sich nur unter bestimmten Bedingungen auszahlt. Ab wann lohnt sich ein Bausparvertrag? Die eigenen vier Wände: Bauen lohnt sich! Besonders interessant sind derzeit Bausparverträge, da die Zinsen schon lange niedrig sind. Sogar mit einem Bonus ist es das nicht mehr wert.

Weshalb sich Bauen in Niedrigzinsphasen lohnt

Weshalb sich der Bausparer besonders in Niedrigzinsphasen lohnt. In Deutschland gibt es mehr als 30 Mio. Bausparverträgen. Das macht die Bausparkasse bis heute zu einer der populärsten Anlagestrategien. Allerdings hat sich der Wesenszug dieser Form des Sparens in den vergangenen Jahren grundlegend verändert: Ein Bausparvertrag war lange Zeit nicht nur ein Mittel zum Einsparen der eigenen vier Wänden.

Auch viele Bauherren nutzen die solide Verzinsung der Bausparsumme nachweislich. Auch die Verzinsung der Guthaben tendiert in Niedrigzinsperioden gegen Null. Doch nach der eigentlich nicht sehr einträglichen Sparphase erfolgt die Kreditphase im Bauspargeschäft. Der große Vorteil: Mit einem neuen Vertrag sichert man sich die vorteilhaften Darlehenszinsen von heute für seine Wohnungsbauprojekte von morgen.

So sieht der Trend aus: Allein im Jahr 2015 gab es in Deutschland 2,7 Mio. neue Sparer, die später von den historischen Tiefstzinsen für Kredite profitierten. Das Magazin "Finanztest" hat sich vor kurzem mit aktuellen Bausparprodukten beschäftigt. Ihre Schlussfolgerung: "Wenn Sie Ihre eigenen vier Wänden mittel- bis längerfristig erneuern und sich gegen ansteigende Zinssätze schützen wollen, ist ein Bausparvertrag durchaus denkbar.

"Intelligentes Bauen ist daher nach wie vor ein geeignetes Mittel, um auf mittlere Sicht vom Pächter zum Eigentümer zu gelangen. Mit dem Bausparvertrag wurde ein bedeutender Schritt auf dem Weg dorthin getan, ganz im Trend und für die Sicherung staatlicher Fördermittel bestens geeignet. In unserem Beitrag "Klein beginnen - groß machen" können Sie herausfinden, wie Kinder bereits den Grundstock für ihr eigenes Eigentum setzen können.

Auch denjenigen, die in naher Zukunft ihre eigene Liegenschaft sanieren wollen, raten die "Finanztest"-Experten ausdrÃ? Mehr über die Möglichkeiten des Sparens für die Modernisierung lesen Sie in unserem Beitrag "Never too old for home savings". Ist nicht nur das Wohnhaus, sondern auch der Nutzer in die Jahre gekommen, bieten zukunftsweisende Bausparmaßnahmen eine gute Grundlage, um die Liegenschaft preiswert und altersgemäß aufzubereiten.

Im Beitrag "Schwellenüberwindung" wird aufgezeigt, welche Umstellungskosten für ältere und behinderte Menschen anfallen können - und wie bauliche Einsparungen und Zuschüsse bei der Refinanzierung mithelfen. Beim Riester-Sparvertrag bekommen Bausparkunden vom Wohn-Riester -Zuschuss auf die Sparprämien und später auf die Rückzahlungsbeträge - Zuschüsse und Steuervergünstigungen. Geringverdienende Mitarbeiter kommen ebenfalls in den Genuss der Arbeitnehmersparzulage, wenn sie von ihrem Arbeitgeber kapitalbildende Zuwendungen in den Bausparvertrag übertragen bekommen.

Näheres zum Bauen mit Staat und öffentlicher Unterstützung finden Sie in unserem Beitrag "Riester dir dein Haus". Lies in unserem Bericht "Bald werden unsere Freundinnen einziehen". Wie sich ein Berlin-Paar mit Bausparverträgen an die geänderte Wohnsituation angepasst hat. Nähere Infos zum Themenkomplex des Bausparens finden Sie in allen Beratungsstellen der Berlinischen Landesbank sowie im Internet auf der Homepage der Berlinischen Landesbank.

Mehr zum Thema