Verzinsung Bausparvertrag

Zinsen auf Bausparvertrag

Mit älteren Tarifen mit einem hohen Zinssatz können solche Verträge nicht mehr gewinnbringend verwaltet werden. Ein Bausparvertrag - was ist das und wann ist er sinnvoll? Mehr über Subventionen und Hypotheken erfahren & Zinssätze mit dem Bausparrechner vergleichen. Festzinsen erhalten Sie die jeweils gültigen Zinsen (gemäß den Allgemeinen Geschäftsbedingungen) für Ihren Bausparvertrag und diese bleiben über die gesamte Laufzeit gleich. und die Zinsberechnung.

Mutige Methoden: Bausparkassentricks

Es hat sich rumgesprochen, dass sich in der aktuellen Tiefzinsphase ein alter Bausparvertrag als Sparinvestition lohnen kann. Doch welche mutigen Wege die Sparkassen gehen, um ihre Kundinnen und Kunden ihres vertragsgemäßen Angebots zu berauben, überraschen. Manche Menschen erinnern sich an ihren guten Bausparvertrag - oder besser gesagt: sie werden daran erinnert. 2.

Anscheinend haben einige Wohnungsbaugesellschaften alle Möglichkeiten, ihre Kundschaft zum Kauf dieser früher sehr begehrten Waren zu bewegen. Prinzipiell ist die Verzinsung des angesparten Guthabens bei den Sparkassen sehr gering. Wird ein Teil der Zielvertragssumme gespeichert, ordnet die Einrichtung den Kontrakt dem Ansparer zu. Diese kann dann wählen, ob sie ein niedrig verzinsliches Kredit in Hoehe der Differenzbeträge zur Zielvertragssumme aufnehmen oder darauf verzichten und den Auftrag weiterhin als Investition sichern will.

Für den Fall, dass Sie keinen Kredit aufnehmen, bekommen Sie für jedes Jahr einen zusätzlichen Bonuszinssatz. Diese Prämie wird bei Vertragsablauf ausbezahlt und ist in den Jahresabschlüssen nicht enthalten. Jeder, der vor einigen Jahren einen Bausparvertrag unterschrieben hat und diesen nur als Investition einsetzt, kann heute glücklich sein. Am Ende des Vertrages - d.h. bei Erreichung der Zielvertragssumme - erzielen die Kundinnen und Kunden durch Basis- und Bonuszinszahlungen einen sehr attraktiven Return on Investment.

Es ist daher nicht verwunderlich, dass solche Lasten einigen Wohnungsbaugesellschaften ein Dorn im Auge sind. Dies gilt auch für die BHW. Nach Angaben von Finanzztest spricht das Untenehmen solche alten Verträge an. Sie werden darüber aufgeklärt, dass, wenn sie bis zum Erreichen des Sparziels weiter sparen, kein Kredit aufgenommen werden kann.

Damit würde "das Recht auf Bonuszinsen" wegfallen. Das BHW erläutert: "Wir bezahlen den Zuschlag nur, wenn der Auftraggeber die Abtretung des Vertrags akzeptiert und auf sein Kreditgeschäft einräumt. Er muss darauf so lange wie möglich zurücktreten, d.h. bevor der Spareinlagenbetrag die Zielvertragssumme erreichen kann. "Wird jedoch der beantragte Kreditverzicht ausgesprochen, so ist der Auftrag erledigt und das BHW kann den Auftrag mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten auflösen.

Die Bonuszinsen würden ausbezahlt, aber ein gut verzinslicher Kontrakt würde aufgeben. Die Herangehensweise des BHW ist für Verbraucher und Verbraucherschutzverbände empörend - juristisch mehr als ein Streit. Der Kunde sollte sich jedoch nicht auf irgendwelche Vermutungen stützen, berät die Firma Finztest und überprüft daher in seinen Kontrakten, unter welchen Voraussetzungen die Zinszahlung erfolgt ist.

Ein erforderlicher und tatsächlicher Verzicht sollte nur erteilt werden, wenn das einzahlende und verzinsliche Sparguthaben nahe am Zielbetrag liegt. Finanzztest rät, die Einzahlung auf das Bausparen zu beenden, sobald sie rund 85 v. H. des Sparziels ausmacht. Eine Kündigung durch die Sparkasse ist nur möglich, wenn die gesamte Sparleistung durch die im Laufe der Jahre aufgelaufenen Zinsen eingespart wurde.

Zudem sollten Aufträge nie zu frühzeitig oder " überbezahlt ", d.h. nicht in voller oder überhöhter Höhe auf das Bausparguthaben einbezahlt werden. Damit sind die Wohnungsbaugesellschaften zur Kündigung der Mietverträge befugt, wie das Landesgericht Hannover und das OLG Celle entschieden haben. Als Begründung gaben die Juroren an, dass der Zweck des Vertrages erreicht sei, sobald der gesamte Betrag der Zielvertragssumme gesichert sei.

Weil die Sparkasse dann keinen Kredit mehr ausgeben kann. Auf keinen Fall sollten Sparer dazu verleitet werden, ihre Arbeitsverträge auf Rat ihrer Wohnungsbaugesellschaft zu beenden. Neben dem BHW will Wüstenrot auch solche Wünsche erwecken, deren Vertrag auch den Verlust des Anspruchs auf Bonuszins für gekündigte Kontrakte festschreibt.

Laut Finanzztest sollte keine Aussage zu kühn oder zu weit gefasst sein, um den einen oder anderen "Berater" zur Vertragsauflösung zu drängen.

Mehr zum Thema