Industrieanleihen Rendite

Unternehmensanleihen Rendite

Renditen sind regelmäßig höher als bei Staatsanleihen und Pfandbriefen. Dazu gehören auch detaillierte Stammdaten aller Anleihen, Renditen, aber auch Versicherungen oder Industrieunternehmen. Positiv wirkten sich Industrieländeranleihen für chinesische Anleihen aus. Die Entwicklung der verarbeitenden Industrie und die Produktion von Investitionsgütern.

Der Risikoaufbau von Industrieanleihen: Eine ökonomische Betrachtung....

Vorwort Peter von Tessins Arbeiten gehören zum Bereich der Empirie der Finanzmarktforschung. Der Fokus der Arbeiten richtet sich auf festverzinsliche Bonds. Aufgrund ihrer Ordinalstruktur erfordern die "Ratingvariablen" eine besondere Ökonometrische Modellbildung, d.h. die Arbeiten liefern auch einen naturwissenschaftlichen Diskussionsbeitrag zur ökonomisch-methodischen Auseinandersetzung und das Schlagwort "Ordinalregressoren".

Meines Erachtens wird das in diesem Beitrag angewandte Model der "polyseriellen Korrelation" erstmals auf ein Problemfeld der Empirie der Finanzmarktforschung angewandt. Die empirische Untersuchung prüft den amerikanischen Aktienmarkt, da der europÃ?ische Aktienmarkt noch nicht ausreichend fÃ?r die Analysen gelistet ist.

Allerdings ist davon auszugehen, dass die Konsolidierung der einzelstaatlichen Absatzmärkte in Europa bald die in diesem Papier behandelten Konzepte und Verfahren auf den gesamten Binnenmarkt übertragen werden können. Vorwort Gerd Ronning VORWORT VII Diese Diplomarbeit wurde im Rahmen einer Diplomarbeit von der Eberhard Karls UniversitÃ?t TÃ?bingen im Dez. 1998 abgenommen.

Hoffentlich wird diese Studie nicht nur zur ökonomischen Aufbereitung gewöhnlicher Informationen beitragen, sondern auch die Bedeutung ökonometrischer Verfahren im Bereich des Finanzrisikomanagements verdeutlichen.

KreativitÃ?t ist der SchlÃ?ssel zur Diversifizierung.

Mit anderen Worten: Nur durch Diversifizierung können Investoren ihre Rendite erhöhen, ohne zusätzliches Risiko eingehen zu müssen. Früher hieß Diversifizierung nur ein Portefeuille von Wertpapieren. Welche Segmente verstärkt gewogen wurden, hängt von den Renditevorgaben und der Risikobereitschaft des Investors ab. Mit dieser einfachen Methodik wurde über Jahrzehnte gearbeitet, da die Erträge aus dem Aktiengeschäft und den Obligationen gut waren.

In den USA und insbesondere in Europa sind die Zinsen für Regierungsanleihen äußerst gering. Eine Diversifizierung weg von der Aktie hin zu Staatsobligationen ist daher nicht attraktiv. Langfristig wird dies nicht einmal die Teuerung abdecken, und die Investoren werden allenfalls kaum Gewinne erzielen. Die Situation ist auch für den Aktienmarkt nicht besser.

Vor allem in den USA, wo die Preise deutlich angestiegen sind, scheinen die Werte sehr hoch zu sein. Vor diesem Hintergrund gehen wir davon aus, dass ein klassisch ausgewogener Anlagebestand aus Wertpapieren eine Rendite von rund 3 % erbringt. Die Rendite in den vergangenen 20 Jahren lag im Durchschnitt bei 7%.

Viele Investoren können damit ihre Zielsetzungen nicht erfüllen und müssen daher auf andere, differenziertere Ertragsquellen ausweichen. Die Obligationenrenditen der Industrieländer bewegen sich zwischen 1% und 4%, während sie bei den Schwellenländern im Durchschnitt bei 6% liegt. Emerging Markets bietet eine größere Diversifizierung in einem in Staatsanleihen investierten Portefeuille, da sie auf gewisse Gefahren unterschiedlich reagiert.

Sie sind beispielsweise weniger von Zinsentscheidungen der Notenbanken in den Industriestaaten beeinflusst. Dies bedeutet, dass BB-geratete ABS nicht nur eine stärkere Portfoliodiversifikation bieten, sondern auch eine interessante durchschnittliche Rendite von 5%, die die höhere Kompliziertheit und begrenzte Liquiditätsausstattung in diesem Bereich kompensieren sollte. Weitere Diversifikationschancen bieten die privaten Absatzmärkte und das Immobilienvermögen.

Im Gegensatz zu vielen anderen Wertpapieren stellen diese Investitionen Cashflows durch das Eigentum an einem materiellen Vermögenswert, wie z.B. Land, bereit. Im Allgemeinen korreliert die Rendite günstig mit der Teuerung, so dass sie als Inflationssicherung geeignet ist. Zudem stehen viele Realwerte in einer niedrigen oder negativen Wechselbeziehung zu den Werten, was sie zu einer interessanten Möglichkeit der Diversifikation macht.

Interessant sind auch die Privatmärkte. Da sich der Marktanteil privater Firmen im Vergleich zu kotierten Firmen ständig erhöht, hat sich der Zugriff auf Wertpotenziale und -zuwächse auch über die Privatmärkte erweitert. Privatmärkte weisen in der regel einen höheren Ertrag auf als börsennotierte Anlagen, da die Investoren eine Liquiditätsprämie als Ausgleich dafür bekommen, dass sie ihr Geld nicht auf kurze Sicht abheben können.

Investoren können sich nicht mehr nur auf die traditionellen Anlagekategorien stützen, um die gewünschten risikoadjustierten Erträge zu erwirtschaften. Die Diversifizierung in spezialisiertere Anlagekategorien und Marktsegmente kann zu mehr Diversifizierung und Ertragschancen führen, aber diese Investitionen können in Bezug auf Research und Marktzugang komplexer sein. Eine erfahrene Führungskraft mit einer globalen Ausrichtung kann den Investoren Expertise und eine offene Betrachtungsweise anbieten, um ihnen beim Aufbau eines globalen, diversifizierten Portfolios zu unterstützen, das Unsicherheiten und plötzliche Marktrückgänge überstehen kann.

Erstens sind die Erträge aus inländischen Wertpapieren zumindest vorläufig nicht mehr das, was sie einmal waren. Investoren müssen ihren Blickwinkel nach Region und Anlageklasse weiten, um ihr Portefeuille hinreichend zu streuen. In Anbetracht der zu erwartenden signifikant tieferen Renditeerwartungen werden bewährte klassische Anlagekategorien in Zukunft weniger interessant sein.

Dochdeen hat die bei der Vorbereitung dieses Dokuments verwendeten Forschungsunterlagen oder Analysen für den eigenen Gebrauch erhalten und kann sie für eigene Zwecke verwendet haben. Die spezifischen Investitionsziele, wirtschaftlichen Gegebenheiten oder Anforderungen des Adressaten oder einer einzelnen Einzelperson oder Gruppe von Einzelpersonen haben weder die Firma noch deren Angestellte, Tochtergesellschaften oder Vertreter mitberücksichtigt.

Wir behalten uns das Recht vor, die in diesem Handbuch gemachten Angaben ohne Vorankündigung zu verändern und/oder zu überarbeiten. Die in diesem Bericht aufgeführten Angaben sind geistiges Eigentum von ("Third Party Data") und können von Standard Life Aberdeen** verwendet werden. Eine Vervielfältigung oder Verbreitung der Angaben Dritter ist nicht gestattet.

Angaben Dritter werden "as is" zur VerfÃ?gung gestellt. Auch hier gilt, dass die Veröffentlichungsdaten nicht an Dritte weitergegeben werden. Im Rahmen des geltenden Rechts sind weder der Inhaber, Standard Life Aberdeen** noch eine andere Drittpartei (einschließlich aller Drittparteien, die Informationen von Dritten bereitstellen oder sammeln) für jegliche Art von Informationen von Dritten verantwortlich.

Der Inhaber oder ein Dritter sponsert, empfiehlt oder wirbt nicht für den Fond oder das Erzeugnis, mit dem die Angaben Dritter verbunden sind. Standard Life Dochdeen steht für das jeweilige Glied der Standard Life Dochdeen Group, d.h. Standard Life Dochdeen plc und ihre Tochter-, Beteiligungsgesellschaften und Töchter (direkt oder indirekt), wie sie zu diesem Zeitpunkt sind.

Mehr zum Thema