Top Festgeldanlagen

Spitzen-Termineinlagen

Sämtliche Informationen zu Festgeldern auf einen Blick. Holen Sie das Beste aus Ihrem Geld heraus! Setzen Sie Ihre Ersparnisse risikofrei auf ein Festgeldkonto! wo Ihr Geld über kurze und mittlere Distanzen beste Ergebnisse erzielt. Credit Europe Bank bietet die Möglichkeit der monatlichen Zinszahlung mit dem Top Fixed Deposit.

Auch gegenüber anderen Investitionsformen wie Anleihen oder Sparbüchern sind die günstigeren Zinsen ein deutlicher Vorzug.

Auch gegenüber anderen Investitionsformen wie Anleihen oder Sparbüchern sind die günstigeren Zinskonditionen ein deutlicher Vorzug. Der Einlagenschutz ist neben den verbesserten Zinssätzen ein weiterer wesentlicher Pluspunkt für diese beiden Anlagestrategien. Die sichtbaren Sterne ermöglichen Ihnen zudem einen Einblick in die Erfahrung anderer Anwender mit dem entsprechenden Service. Einige Kreditinstitute legen auch minimale und maximale Anlagezeiträume fest und der Kunde kann innerhalb dieser Informationen den aktuellen Anlagehorizont beliebig auswählen.

Seit 2011 sichert die gesetzliche Einlagengarantie Einzahlungen von bis zu 100.000 EUR pro Kunden und Kreditinstitut in der EU. Neben diesen rechtlichen Vorgaben bieten viele Kreditinstitute eine freiwillig gewährte Einlagengarantie, die weit über die oben erwähnte Einlagengarantie hinausgeht. Diesen Einlagenschutz bieten nicht alle Auslandsbanken.

Und so funktioniert die Investition zu Top-Zinssätzen

Festgelder sind Festgelder mit fester Fälligkeit. Gute Erträge können in Niedrigzinsphasen jedoch nur mit Festgeldanlagen erzielt werden, wenn diese über einen langen Zeithorizont angelegt werden. Doch bevor Sie sich für die Anlage Ihres Kapitals als Termineinlage entschließen, sollten Sie einige grundsätzliche Kenntnisse über die Anlage von Einlagen haben.

Wer sich für ein Termingeld entscheidet, möchte natürlich das Institut, das Ihnen die besten Bedingungen anbietet. Sie können diese z.B. über den Vergleich der Festgeldangebote verschiedener Finanzdienstleister im Internet auffinden. Mit dem Festgeldabgleich sehen Sie rasch und unkompliziert, welche der Banken Ihnen derzeit die besten Erträge einbringt. Wichtigste Entscheidungskriterien sind die Investitionssumme und die Laufzeiten.

Ändern Sie den Investitionsbetrag und/oder die Laufzeiten in den entsprechenden Bereichen des Festgeldabgleichs, werden Sie bemerken, dass sich auch die Klassifizierung der Provider ändert. So muss eine Hausbank, die Ihnen die besten Zinseinnahmen für EUR 5000 mit einer Laufzeiten von zwei Jahren bietet, auch bei einer Laufzeiten von fünf Jahren nicht unbedingt die besten Bedingungen vorweisen.

Achten Sie beim Angebotsvergleich nicht nur auf den Zins und die Zinserträge. Dass die meisten Offerten von direkten Banken kommen, hat einen simplen Hintergrund. Er bietet eine individuelle Betreuung und kann aufgrund der hohen Anschaffungskosten keine vergleichsweise attraktiven Zinssätze anbieten. Wenn Sie Ihr Geld als Termingeld investieren wollen, müssen Sie nicht zwangsläufig eine der deutschen Banken wählen, auch das Angebot aus anderen Ländern Europas kann für Sie von Interesse sein.

In vielen Euroländern sind es wie in Deutschland 100.000 EUR, weshalb Ihr Vermögen in der Euroregion in der Regel sehr gut geschützt ist. Der gesetzlich abgesicherte Einlagenbetrag beläuft sich auf 100.000 EUR pro Einlage. Zur Sicherheit sollten Sie nicht mehr als diesen Wert bei einem Kreditinstitut investieren, um im Falle einer Insolvenz der Hausbank keine Schäden zu erlitten.

Freiwillige Sicherheitssysteme der Kreditinstitute kommen nur dann zum Tragen, wenn die dafür bereitgestellten Sicherheitsmittel im Notfall angemessen mit Eigenkapital unterlegt sind. Im Folgenden werden die wesentlichen Vorzüge einer Festgeldanlage kurz zusammengefasst: Festgeldanlagen gelten seit jeher als besonders sicher. Gleichwohl können in Einzelfällen auch bei Festgeldern Gefahren auftauchen.

Sollten Sie höhere Summen als die staatliche Einlagengarantie investieren, könnte der den Garantiebetrag überschreitende Teil im Falle eines Konkurses der Hausbank untergehen. Das Wechselkursrisiko ist viel größer als das Insolvenzrisiko der Hausbank, wenn Sie Ihr Termingeld in einer fremden Währung anlegten. Wenn der Wechselkurs der ausländischen Währung gegenüber dem EUR am Fälligkeitstag gefallen ist, wird Ihre Festgeldanlage an Bedeutung oder Einkaufsmacht in EUR verlieren.

Das Termingeldkonto wird wie jedes andere Bankkonto entweder in Ihrer Bankfiliale oder im Internet aufgesetzt. Bei einer Bankfiliale wird ein Bankkonto zwar verhältnismäßig rasch geöffnet, bei einer direkten Hausbank hingegen braucht es einige Tage, da die Hausbank zunächst Ihre Personalien prüfen muss. Nach Ihrer Unterschrift wird das ausgefüllte Anmeldeformular an die Hausbank geschickt.

Festgelder werden über einen vertragsgemäßen Anlagezeitraum investiert. Investieren Sie die Geldanlage daher nur als Termingeld, das Sie während der Dauer sicher nicht brauchen werden, da eine ausserordentliche Auflösung nur unter ganz besonderen Bedingungen möglich ist. Grundsätzlich ist es ratsam, bei der Geldanlage nicht das gesamte Vermögen zu investieren, sondern stets eine Rücklage zur Verfügung zu haben, um auf ausserordentliche Ereignisse wie Unfall, Krankheiten oder Arbeitslose vorzubereiten.

Der Mindestbetrag und die Mindestlaufzeit der Festgelder variieren von Haus zu Haus. Sie können bei einigen Institutionen bereits einen Geldbetrag von 500 EUR als Festeinlage investieren, bei anderen ist dies erst ab 2000 EUR möglich. Allerdings ist die Angebotsbreite stark von der Zinsentwicklung geprägt - in Phasen sinkender Zinssätze sind die Offerten in der Regel weniger diversifiziert.

Steigen jedoch die Zinssätze, werden Sie eher mehr Festgeldangebote vorfinden. Es gibt verschiedene Anlagestrategien. Für welche davon Sie sich entscheiden, richtet sich im Wesentlichen nach Ihrer individuellen Beurteilung der künftigen Zinsentwicklungen bei Festgeldern. Man rechnet mit sinkenden Zinssätzen. Man rechnet mit steigenden Zinssätzen. Für die ersten beiden Variante wird empfohlen, dasjenige mit den besten Zinsbedingungen zu selektieren und den gesamten zur Verfügung stehenden Geldbetrag aufzustellen.

Sie bestimmen die Laufzeiten nach dem Zeitraum, für den Sie mit sinkenden oder stagnierenden Zinssätzen rechen. Sollte die Zinsentwicklung jedoch bereits nach oben zeigen oder Sie gehen davon aus, dass die Zinssätze in Zukunft steigen werden, ist diese Vorgehensweise nicht empfehlenswert. Hier ist es sinnvoll, den Investitionsbetrag in mehrere gleich große Anteile aufzuteilen und auf mehrere Termingeldkonten zu teilen.

Die Ladder-Strategie geht so: Sie haben einen Investitionshorizont von 10 Jahren und wollen rund um die Uhr rund um die Uhr rund um die Uhr in Festgeldanlagen investieren. Teilt diesen in fünf gleich große Stücke zu je EUR 20000. Nachdem das einjährige Termingeld abgelaufen ist, bestimmen Sie die weitere Dauer. Bei weiter steigenden Zinssätzen investieren Sie den Anlagebetrag für fünf Jahre zu besten Bedingungen.

Gleiches gilt für die zweijährige und alle anderen Festgelder, sofern sich die Zinsentwicklung nicht änder. Dadurch wird jedes Jahr ein bestimmter Betrag freigesetzt, den Sie bei steigenden Zinssätzen langfristig zu besseren Bedingungen anlegten. Sollten die Zinssätze jedoch fallen, investieren Sie die nächste auslaufende Festgeldanlage für die restlichen Jahre Ihres Anlagebetriebs.

Ihre Vorteile: Sie können jedes Jahr den weiteren Ablauf Ihrer Festgeldanlage selbst bestimmen und kontinuierlich von den besten Konditionen für Ihr Festgeld profitieren. Im Normalfall bekommen Sie von der Hausbank kurz vor Vertragsende ein erneutes Gebot. Wenn sie unbestritten ist, investiert die Hausbank das Kapital in der Regel für den gleichen Zeitraum.

Soll das Geld hier reinvestiert werden, müssen Sie uns nach Eingang des Briefes Ihrer Hausbank antworten und uns gegenüber ausdrücklich darauf hinweisen, dass Sie keine Fristverlängerung des Festgeldes, sondern eine Rücknahme anstreben. Das Gleiche trifft auf vertragliche Fristen zu. Möchten Sie Ihr Festgeld am Ende der Frist stornieren, genügt ein einfacher Brief an die Hausbank - am besten per Einschreibebrief, dann haben Sie einen klaren Beweis in der Tasche.

Wenn Sie der Hausbank einen Befreiungsauftrag gegeben haben, sollten Sie diesen ggf. aufheben. Sie oder eine andere verfügungsberechtigte Person können das Termingeld aus schwerwiegenden GrÃ?nden frÃ?hzeitig kÃ?ndigen. Die Festgeldanlage sieht der Gesetzgeber als Dauerverpflichtung, die in 314 BGB festgelegt ist. Obwohl die Bestimmung "aus gutem Grund" nicht begründet ist, sind Fälle wie der Todesfall des Festgeldkonteninhabers oder die bevorstehende Zahlungsunfähigkeit der Hausbank nach geltender Rechtssprechung in jedem Falle von ihr gedeckt.

Einige Banken kreditieren sie proportional - andere verlieren sie.

Mehr zum Thema