In was soll ich mein Geld Investieren

Wofür soll ich mein Geld einsetzen?

Der zwischenzeitliche Verlust Ihrer Investition sollte maximal sein. Es ist ganz einfach: Man kann nur Geld investieren, das man vorher nicht ausgegeben hat. Mit kleinen Geldbeträgen kann man nicht vernünftig vorankommen. Es ist jedoch wichtig, den Betrag realistisch zu berechnen, wenn Sie sparen wollen.

Investieren: So legen Sie Ihr Geld richtig an

"Immer mehr Bundesbürger stellen sich die Frage "Wie soll ich mein Geld anlegen", was laut Statistiken des Bundesamtes im Schnitt rund 10% ihres Jahreseinkommens einspart. Wozu überhaupt Geld investieren? Abgesehen von den einzelnen GrÃ?nden spricht fÃ?r Investitionen von Fonds: Wer Geld investieren möchte, sollte jeweils ein paar Basen kennen.

Dies liegt daran, dass Investitionsformen wie z.B. Dividendenpapiere dramatische Kursverluste hinnehmen müssen, die im Laufe der Zeit ausgleichen. Ein Selbständiger kann zum Beispiel weniger riskant investieren als ein Amtsträger, da er über ein regelmäßiges und verhältnismäßig gesichertes Gehalt verfügt. Investieren von Geld - Berücksichtigen Sie die Erfolgsfaktoren Profitabilität, Risiken und Zahlungsfähigkeit! Egal ob Sie ein Tages- oder Termingeldkonto oder riskantere Anlagen wie z. B. Anteile, Gelder oder Liegenschaften wählen, es kommt auf Ihre persönliche Ausgangslage und Ihre Ziele an.

Die folgenden Fragestellungen zu Risiken, Profitabilität und Liquiditätssituation können Ihnen bei der ersten Ausrichtung helfen: Risiken und Rentabilität: Ist Ihnen die Investitionssicherheit wichtig als ein hohes Einkommen? Wie lange können Sie auf Ihr Geld auskommen? Stattdessen stehen die beiden Größen Gefahr, Profitabilität und Liquiditätssituation immer in Konkurrenz zueinander.

Wer ernsthaft Geld investieren will, kann in der Regel maximal zwei dieser drei Zielsetzungen verwirklichen - aber nicht alle! Die Gelder stehen tagtäglich zur Verfügung und sind EU-weit durch die so genannte Einlagengarantie gesichert. Analog zum Overnight-Depot wird auch das Termingeldkonto als gesichert angesehen. Mit der europäischen Einzahlungsgarantie werden auch Gelder bis zu 100.000 Euro pro Account gesichert.

Das Geld steht hier jedoch für einen bestimmten Zeitpunkt nicht zur Verfügung. Für Festgeldanlagen gelten im Allgemeinen die folgenden Bestimmungen: Die Verzinsung ist umso größer, je mehr Sie auf Ihr Geld verzichtet haben. Die Anlage von Geld in Dividendenpapiere ist ertragreicher. Im Gegenzug müssen Investoren mit einem erhöhten Sicherheitsrisiko kalkulieren als mit sicheren Anlagen wie Call- oder Zeitwertkonten.

Durch den Erwerb von Wertpapieren partizipieren Sie an der Performance von Firmen. Wer längerfristig in Immobilien investiert, hat in der Regel ein geringeres Anlagerisiko. Ein weiterer Weg, das Aktienrisiko zu reduzieren, ist die Anlage in Kapital. Dabei werden verschiedene Anteile zusammengefasst, so dass die Kursverluste der einzelnen Anteile durch die der anderen ausgeglichen werden können.

Dies kann jedoch die Profitabilität im Verhältnis zu einzelnen Titeln verringern. Eine individuelle Anlage in Tagesgeld, Festgeld und Aktie ist eine gute Investition. Die endgültige Zusammensetzung dieses Portfolios ist abhängig von der Art der Anlage. Die sicherheitsorientierten Sparer: Wenn Ihnen die Sicherung Ihres Gelds besonders am Herzen liegt, sollten Sie nur in Tages- und Festgeldanlagen investieren.

Ein ausgewogener Investor: Wenn Ihnen Profitabilität, Risiken und Liquiditätssituation gleichwertig sind, können Sie ein ausgewogener Investor sein. Das rasch zur Verfügung stehende Geld ermöglicht es Ihnen, Spontankosten wie z. B. Reparaturkosten besser zu bewältigen. Wenn Sie jedoch auf liquide Mittel zurückgreifen können, empfehlen wir ein Termingeldkonto für Ihr Geld. Falls Sie sich nicht zurechtfinden, können Sie möglicherweise unbewusst ungeeignete Waren einkaufen.

Mehr zum Thema