Anleihen

Kreditaufnahmen

Zahlreiche Anleger investieren lieber in Anleihen über verwaltete Fonds als direkt in einzelne Anleihen. Die US-Anleiherenditen sehen die US-Wirtschaft auf ihrem Höhepunkt. Wodurch werden Anleiherenditen und Kurse bewegt? Bonds sind eine spezielle Spielwährung, die nur in bestimmten Modi verdient werden kann, wie zum Beispiel in den bewerteten Schlachten. Auch in Anleihen, die sich wie Anleihen verhalten, wollen wir investieren.

Anleihenzukunft aus der Perspektive von zwei Fondsmanagern

Es gibt viele unterschiedliche Möglichkeiten und Ursachen für das Bondmanagement. Andrew Lake's Karriere war vorhersehbar. Mit Fatima Luis war es jedoch unvorhersehbar, dass sie diese Karriere fortsetzen würde, obwohl sie immer den leidenschaftlichen Willen gehabt hatte, sich mit dem Thema internationale Beziehungen auseinanderzusetzen. Diesem Anspruch entsprach der Rentenmarkt, da er sowohl die politischen als auch die wirtschaftlichen Gesichtspunkte einbezieht.

Nun führen die beiden Unternehmen einen Rentenfonds an, der trotz des angespannten Marktumfelds zu den besten seiner Art zählt. Inwiefern bewerten Sie den Rentenmarkt heute? Es bedarf wirklich fundierter Kenntnisse, um einen Weg zwischen Finanzkrise, politischen Unsicherheiten und regulativen Veränderungen zu finden.

Die Rentenmärkte sind nach wie vor unsicher, da niemand weiß, ob sich das gegenwärtige Wirtschaftswachstum und die Teuerung langfristig fortsetzen werden. Wie sich die Obligationen entwickeln, ist auch von der jeweiligen Politik abhängig. Welche Verfahren können eingesetzt werden, um am besten geeignete Möglichkeiten zu identifizieren? Dabei nutzen wir Währungspolitik, Teuerung und globales Wirtschaftswachstum, um festzustellen, welche Gebiete die besten Investitionsmöglichkeiten haben.

Unser aktueller Fokus liegt auf Industrieanleihen, vor allem im Industrie- und Energiebereich, die im Vergleich zu beispielsweise Regierungsanleihen in Industrieländern aussichtsreicher sind. Aufgrund der sehr tiefen und ungünstigen Zinssätze sind Bundesanleihen für Investoren, die eine regelmäßige Rendite anstreben, nicht mehr zeitgemäß. André Lake ergänzt diesen deduktiven Zugang durch eine bottom-up Analyse von Instrumenten, Branchen und Märkten, so dass wir die besten Möglichkeiten identifizieren und das investierte Geld zu jeder Zeit erhöhen können.

So managen wir nicht nur die Portfoliorisiken, sondern limitieren auch die Belastungen aus der kurzzeitigen Marktvolatilität. Die Emerging Markets mit ihrem großen Wachstumspotential sind nach wie vor interessant, weshalb wir sie im Auge behalten. Investoren dürfen nicht zu rechthaberisch sein.

Aktives und passives Management, was tun Sie selbst? Intuitiv könnte man meinen, dass man für ein Rentenportfolio nur auf der Basis von festen Überzeugung qualitativ hochstehende Wertpapiere wählt und dann die Zinssätze einzieht. Eine gute Leistung erfordert ein aktives Management der Laufzeiten und des Bonitätsrisikos in allen Stadien des Wirtschaftszyklus.

In Anbetracht des niedrigen Zinsniveaus in den meisten Staaten der Erde kann ein passives Vorgehen die Renditeerwartungen der Investoren bei der Suche nach Eigenkapitalschutz natürlich nicht einhalten. Für Investoren, die in Zukunft auf der Suche nach hohen Erträgen sind, sollte diese Tendenz neue Möglichkeiten aufzeigen. Eine rapide Zinserhöhung könnte zu einem starken Kursrückgang bei einigen Obligationen mit ungünstigen Auswirkungen für Investoren, die diese Wertpapiere bereits besitzen, führen. 3.

Dabei gehen wir flexibel und umfassend vor und verwalten unsere Mittel aktiv. Einige hochverzinsliche Obligationen stehen in einer stärkeren Korrelation zu den Aktienkursen als zu den Zinsen, so dass sie für die Investoren von Interesse sein werden. Einige Investoren erwirtschaften mit ihren negativen Renditen keine Rendite. F. L. Investoren, die diese Entscheidungen fällen, sind hinsichtlich des Wachstums und der Teuerung skeptisch.

Allerdings verzichten wir auf Investitionen in Wertpapiere mit negativer Rendite. Welches Risiko gehen Bond-Investoren ein? A: L. Obligationen werden in der Regel in zwei Risikoarten unterteilt: Teuerung und Zahlungsverzug des Anlegers. F. L. Der Hauptschutz gegen Inflationsgefahren wird durch hochverzinsliche Obligationen und kurzfristige private Aussteller gewährleistet. Aber wir werden in unserer täglichen Arbeit von einem exzellenten Mitarbeiterteam begleitet, ohne dessen Hilfe wir die Mittel nicht so variabel verwalten könnens.

Wir sind ebenbürtig. F. L. Andrew und ich sind seit vielen Jahren ein eingespieltes Unternehmen. Was sind Ihre Anleiheziele?

Mehr zum Thema