Schulden Tilgen oder Geld Anlegen

Rückzahlung von Schulden oder Geldanlage

eigengenutzte Immobilien so schnell wie möglich zu amortisieren. Die Rückzahlung spart für später. Sie können sich auch Geld von Verwandten leihen, mit denen Sie dann einen Teil des Immobiliendarlehens zurückzahlen können. Um unseren Lesern Geld und Zeit zu sparen, vergleichen wir Finanzprodukte und -dienstleistungen.

Anlagenplanung: Erst zurückzahlen, dann anlegen

Viele Investoren überlegen sich derzeit, was sie mit dem Geld machen sollen. Zur Schuldenrückzahlung, sagt Max Herbst. Aber es gibt einiges zu bedenken. mm.de: Warum ist die frühzeitige Rückführung von Schulden und Darlehen jetzt erstrebenswert? Herbst: Viele Deutsche haben kein Selbstvertrauen mehr in die Investitionssicherheit. Am sichersten ist in jedem Falle die Rückführung bestehender Schulden.

In jedem Falle, solange Sie Schulden haben, ist jede weitere Investition grundsätzlich eine Investition auf Kredit. Dies ist in der Praxis nicht der Fall, aber die Zinsersparnisse sind in der Praxis um ein Mehrfaches höher als die Nachsteuerrendite. Dazu kommt der für viele derzeit besonders schwere Verunsicherungfaktor bei Investitionen. mm.de: Trifft dies auf alle Schuldenarten zu?

Herbst: Ja, von der Überziehung von Girokonten über Ratenkredite bis hin zu Baukrediten, das trifft auf alle Schulden zu. mm.de: Macht die vorgezogene Rückzahlungsgebühr nicht unschön? Herbst: Wenn, dann muss eine Strafe für die vorgezogene Rückzahlung nur für Grundbuchdarlehen mit festen Zinssätzen bezahlt werden. Das macht die Vorfälligkeit zwar weniger attraktiv, ist aber immer noch die bessere Alternative. mm.de: Gibt es ein Grundrecht auf Vorfälligkeit?

Herbst: Es ist anders. Das hängt davon ab, ob es sich um einen grundbuchbesicherten Kredit oder um einen Raten- oder Verbraucherkredit handelt. 2. Für grundbuchbesicherte Kredite muss das Recht auf Sonderrückzahlung von Anfang an im Vertrag festgelegt werden. Ansonsten besteht dieses Recht in diesem Falle nicht. mm.de: Das ist?

Herbst: Im Zweifelsfall kann sich die Hausbank dann selbst kreuzen und den Willen zur vorzeitigen Tilgung der Schulden vollständig ablehnen. Wenigstens ist die Summe der vorzeitigen Rückzahlung dann beliebig aushandelbar.

Außerplanmäßige Tilgung oder Anlegen? - Alternativ-Anlagen

Ich habe mir 2014 eine ETW angeschafft, in der ich derzeit lebe und erwarte, dass ich dort für wenigstens die kommenden 5-10 Jahre leben werde. Der Monatsfinanzierungssatz liegt bei 850 TEUR für 186 TEUR mit 2,5% Zins, 3% Rückzahlung und einer 20-jährigen Vertragslaufzeit. Eine jährliche Sonderrückzahlung von etwas mehr als neuntausend ? ist möglich.

Wenn ich berufsbedingt ausziehen muss, kann ich die Ferienwohnung für ca. 1100 EUR pro Monat mieten, also weit über dem Kreditsatz. Ich hatte mich auf die besonderen Rückzahlungsmöglichkeiten geeinigt, um etwas Geld aufschießen zu können, wenn ich einige oder keine gr? Das Umlaufvermögen: Neben der Kreditwürdigkeit und den Betriebskosten (inkl. Altersvorsorge) kann ich derzeit noch problemlos weitere 1000 EUR pro Monat einsparen.

tendenziell steigende Tendenzen in den kommenden Jahren. Künftige Investition in den kommenden 5-10 Jahren: Eventuell neue Kessel 5-10 TEUR, aber derzeit in Betrieb. Die Instandhaltungsreserve der Wohngemeinschaft beträgt 50 TEUR für 6 Personen, kein Investitionsaufwand, das Gebäude ist sehr gut unterhalten. Nun habe ich folgende Fragen: 1) Meine angestrebte Liquidität auf dem Konto für Tagesgeld beträgt TEUR 20.

Nun würde ich die zusätzlichen 10 Tsd. Euro auf dem Nachtgeldkonto tatsächlich wie vorgesehen als außerplanmäßige Tilgung verwenden. Sie lesen immer, dass Sie eine selbst genutzte Liegenschaft immer so rasch wie möglich abbezahlen sollten. Welche Alternative zur Rückzahlung gibt es dagegen? ETF Einmalanlage auf dem höchsten Niveau der Indices und hoffe, dass die Kurse in den kommenden 20 Jahren weiterhin durchschnittlich um mehr als 2,5% über den Kreditzinssatz anwachsen werden?

Wie kann ich die 1000 EUR pro Monat am besten ausnutzen? ETF Sparplan oder möchten Sie lieber weiterhin Tagesgelder und die jährliche Sonderrückzahlung ausgeben? Halb ETF/halb für Sonderrückzahlung? Das würde auch für ETF oder Konsum bzw. gegen Sonderrückzahlungen sprechen, oder habe ich ein Missverständnis?

Mehr zum Thema