Suche Haus Kaufen

Haus kaufen

Du willst der neue Star in diesem Stadthaus sein? Suche Karte; Zoom auf unsere Suchen Sie eine Immobilie in der Schweiz? Das Haus kann vergrößert oder renoviert werden. Er ist neugierig darauf, umzuziehen und eine Wohnung zu kaufen.

Sie suchen Ihr Traumhaus / Ihre Traumwohnung zur Miete oder zum Kauf?

Liebedienste te: Novel - Kate Atkinson

Der unkonventionelle Detektiv Jackson Brodie ist zu viel geworden, aber er ist damit nicht zufrieden. Nur wenn er eine verstorbene Dame am Meer findet, ist er wieder in seinem Element. Also ist er wieder in seinem Element. Was? Worauf bezieht sich die Karte, die die verstorbene Person bei sich hat und auf der nur das Stichwort "Liebesdienste" zu finden ist?

Er recherchiert selbstständig und ist der Gendarmerie immer einen Schritt voraus. Aber dann ist er gefährdet - und die Untersuchung nimmt einen erstaunlichen Lauf.

Tichys Einsicht" enthüllte beinahe einen skandalösen Vorfall im ZDF "Politbarometer

Der Autor des richtigen Online-Magazins "Tichy's Insight", Tomas Spahn, ist etwas ganz Großem auf den Grund gegangen: Es geht um das Klassement der zehn bedeutendsten Politikers. So zitierte Spahn aus der laufenden Studie, nach der " Seehofers Ruf im Weinkeller liegt ": "Der Innenminister ist buchstäblich auf der Rangliste der zehn bedeutendsten Politikerin.

"Spahn meint, man sei vielleicht dazu neigt (sic!), die populäre Fragestellung (sic !) "Finde den Fehler" in den Social Media zu fragen. Das ZDF Politbarometer stellt nicht die Frage: "Wer ist der populärste Mann für Sie", sondern: "Wer ist der bedeutendste in Deutschland?

Auf dieser Grundlage wird das publizierte Rating erstellt. Die Schlagzeile des ZDF sollte daher richtig lauten: "Seehofers Bedeutung im Keller". Alles, was danach kommt - und mehr als 10000 Schriftzeichen folgten - beruht auf Spahns Meinung, dass die Mannheimische Forschergruppe Wahlen im ZDF gefragt hat: "Wer ist die bedeutendste Politikerin für Sie", tat aber so, als ob sie gefragt hätte: "Wer ist die populärste Politikerin für Sie".

Zur Vereinfachung möchten wir uns dies von der Wahlforschungsgruppe selbst erläutern, die freundlicherweise eine Zusammenfassung der "häufig gestellten Fragen" auf ihrer Website publiziert und geantwortet hat, darunter eine zu diesem Ranking: Erstens fragt die ungenannte Wahlforschungsgruppe alle zwei Monate: "Wer sind Ihrer Ansicht nach derzeit die bedeutendsten politischen Akteure in Deutschland?

"Das Ergebnis zu dieser Fragestellung liefert ein Ranking der bedeutendsten politischen Akteure in Deutschland. Unter dem Stichwort "Was denken Sie...." haben die Teilnehmer die Gelegenheit, ihre Meinungen auf einer Skalierung von -5 bis +5 auszudrücken. Anhand der ermittelten Mittelwerte ergibt sich dann das Ranking der Anerkennung nach Anteilnahme und Leistungsfähigkeit unter den zehn bedeutendsten Politikern in Deutschland.

Die Tatsache, dass ein Politikerin in das Rating einbezogen wird, macht ihn für die Umfrageteilnehmerinnen und -teilnehmer bedeutsam. Aber die Platzierung in der Rangliste deutet auf seine Popularität hin. Wenn Spahn zwei min. dafür aufgewendet hätte, hätte er sich nicht mit unendlichen Anschuldigungen, die auf seiner Fehlannahme basieren - und nicht auf einer Fehldarstellung des ZDF - in Verlegenheit gebracht.

Weil Bedeutung nichts mit Popularität zu tun hat, könnte man daher davon ausgehen, dass ein großer Teil der Fragenden davon ausgegangen ist, dass Seehofers Einfluss auf die politische Praxis - denn nur so lässt sich diese "Bedeutung" definieren - durch den so genannten Asyl-Streit deutlich reduziert worden wäre. Nein. Nehmen wir an, es wäre, wie die Fragestellung "Wichtigkeit" notwendigerweise andeutet.

Doch was macht der grüne Chef Cem Özdemir als Dritter in der Rangliste? Er kann nicht fassen, dass andere mit ihm nicht einverstanden sind, auch wenn er so viel schlauer ist als alle anderen und bemerkt hat, dass die ZDF-Umfrage lediglich "FakeNews" ist: Die Interviewer und Interviewer - und vor allem die Semantiker in den ZDF-Redaktionen - antworten schon lange nicht mehr auf die Fragen des Instituts.

Man fragt sich nach der "Wichtigkeit" - aber sie meinen wirklich "Popularität". Er hat aber nur 0,1 und steht mit der Bundes-Uschi auf Platz 7 und Platz 8 gleichberechtigt nebeneinander. Ja, was die Popularität betrifft. Ist es nicht nett, dass Spahn keine Studien liest, sondern ein Schwurwort für jeden nicht zur AfD gehörenden Staatsmann hat?

Andererseits dürfen diejenigen, die einen guten Anlass gehabt haben könnten, in ein Rangverhältnis von "Bedeutung" einbezogen zu werden, gar nicht erst mitmachen. Aber da es im Gegensatz zu anderen Fragen nicht um die Bedeutung, sondern um die Popularität der Politik geht, dürfen natürlich weder Gallien noch Weißen erscheinen. Hier sagt Spahn, dass etwas anderes in Frage gestellt wird als in Frage gestellt wird, und es ist schwierig, ihm dort nicht zu widerstehen, wenn er es bereits selbst ist.

Doch auch hier geht es nur um Popularität (....). Okay, unterdessen scheinen viele Paragraphen in seinen Tiraden gegen dumme Politik, dumme Wahlforscher und dumme Stimmbürger eigentlich unbeabsichtigt eingesehen zu haben, dass das ZDF nach "Popularität" fragt. Wenn es im ZDF-Ranking wirklich um "Bedeutung" geht, dann haben nur Frau Dr. med. Merkel, Herr Dr. Seehofer, Herr Dr. Nahles und Herr Dr. med. V. L. H uber auf der Rangliste etwas zu sehen.

Diese Rangliste ist nichts anderes als ein Beliebtheitsranking, um den Michel auf den richtigen Weg zu führen. Wie Donald Trump verwendet Tomas Spahn den Ausdruck "FakeNews": Was er "FakeNews" nannte, ist nicht irre. Was etwa 1300 willkürlich gewählte Wähler gesagt haben, über welche Politik sie zum einen " wichtige " und zum anderen, was sie von den zehn bedeutendsten meinen, kann er nicht ertragen.

Daß sie die Realität nicht ertragen können und deshalb verbergen oder verzerren müssen, was die Menschen eigentlich meinen.

Mehr zum Thema