Haus zu Kaufen

Einfamilienhaus zum Kaufen

Kaufen Sie ein Haus: So haben wir uns das vorgestellt! Über den Image-Film der IVD Mittel kann man durchaus mitdenken. Wenigstens können wir einräumen, dass alle Standpunkte - Eigenheimbesitzer und potenzielle Käufer - natürlich gerechtfertigt sind, wenn ein Eigentümer sein Haus ohne Maklerbetreuung veräußern will. Es ist Sache der Beteiligten zu entscheiden, mit welchen Geschichten, Figuren und Typen sie dekoriert und inszeniert werden.

Eigenheimkauf - der Eigentumstraum

Für viele Frauen und Männer, die ein Haus kaufen wollen, steht die zentrale Fragestellung im Vordergrund, ob sie hier ein Einfamilienhaus oder ein Wohnhaus kaufen wollen. Wichtige Entscheide müssen abgewogen und überdacht werden, damit der Wunschtraum nicht zum Alptraum wird. Im Prinzip sollte daher zunächst die Finanzlage überprüft werden.

Generell ist zu beachten, dass nicht mehr als ein Drittel des Gesamteinkommens der Haushalte zur Haus- oder Wohnungsfinanzierung verwendet werden darf. Familien- oder individuelle Karriereplanungen können die wirtschaftliche Lage dauerhaft mitbestimmen. Folgendes gilt: Ist eine Verkürzung der Arbeitszeit aufgrund von Betreuungs- oder Arbeitsplatzverlusten erforderlich, muss die Eigenheimfinanzierung akzeptabel sein.

Dabei ist es von Bedeutung, dass alle zuvor getroffenen Absprachen auch im Auftrag niedergelegt sind. Daher sollte der Erwerber beim Kauf eines Hauses immer die eigene Liquiditätssituation im Blick haben.

Die Superfrau: Roman - Hera Lind

Die 1957 in Bielefeld geborene Hera Lind hat Deutsch, Theaterwissenschaft und Singen studiert. In ihrer ersten Trächtigkeit verfasste sie ihren ersten Roman "Ein Mann für jeden Schlüssel". Auf Anhieb ein Verkaufsschlager und mit Erfolg gefilmt - eine Erfolgsstory, die sich bis heute mit vielen Büchern wie "Das Superweib" und "Das Weibernest", Kinder- und Sachbüchern auszeichnet.

Die Werke von Hera Lind wurden in 17 verschiedene Weltsprachen übertragen und über 13 Mio. Exemplare verkauft. Die Dotbooks veröffentlichten Hera Lind's novels "Ein Mann für jede Tonart", "Frau zu sein es wenig", "Das Superweib", "Das Weibernest", "Die Zauberfrau", "Der geietette Mann", "Hochglanzweiber", "Mord an Bord", "Der doppeltte Lothar", "Karlas Umweg", "Der Roman des Fürsten" und "Drei Menschen und kein Halleluja" sowie die Kurzgeschichten "Rache und andere Freuden", "Emotionen und andere Katastrophen" und "Hunde und Herzensbrecher" und das Kinder- und Lesebuch "Der Tag, an dem ich Vater war".

Mehr zum Thema