Schulden Abbauen Tipps

Tipps zum Schuldenabbau

Die obigen Tipps werden Sie weit bringen. Wo kann ich meine Schulden in den Griff bekommen? Wie kann ich meine Schulden schnell abbauen? In Deutschland sind immer mehr Menschen verschuldet. Weshalb empfehlen wir Ihnen diese Tipps?

Wertvollste Tipps: den Verschuldungsgrad abbauen

Im Grunde genommen ist der Abbau von Schulden etwas, das man im Vorfeld vermeiden sollte, indem man überhaupt keine Schulden anhäuft. Im folgenden Beitrag werden die wesentlichen Tipps für einen wirksamen Schuldenerlass gegeben. Schulden können auf verschiedene Weise abgebaut werden, aber das erfordert viel Plan und viel Disziplin.

Zur Schuldenberatung zu gehen ist nicht zwecklos, aber es ist kein Muss, denn man muss sein eigenes Los selbst in die Hände bekommen. Wenn Sie jedoch einen großen Verschuldungsberg angesammelt haben, dann reichen kleine Verbesserungen oft nicht mehr aus, denn das Geld vieler Menschen reicht kaum aus, um die fixen Kosten zu decken und bringt Sie nicht wirklich aus dem Dunkeln.

Dies muss von Zeit zu Zeit geschehen, damit das lebenswerte Überleben erhalten bleiben kann, aber nicht zu oft - vor allem nicht, wenn man Schulden hat. Wenn es der Fahrplan erlaubt, können Sie natürlich auch an einen zweiten Arbeitsplatz denken, um die Schulden zu tilgen. Durch den Verkauf von nicht mehr benötigten Gegenständen kann auch auf kurze Sicht verdient werden.

Mit Auktionshäusern im Netz, Flohmärkten und Secondhand-Läden können Sie schnell ein paar Euros erwirtschaften. Wir raten in jedem Falle davon ab, Gelder von Angehörigen oder Bekannten zu borgen. Denn: Wenn man im ungünstigsten Falle die Schulden nicht wie verabredet begleichen kann, werden auch die sozialen Verhältnisse darunter gelitten haben.

Denn Freunde enden im besten Sinn des Wortes am Ende mit etwas Glück - und das sollte man nicht aufgeben. Sind die Schulden so hoch, dass es nicht so einfach ist, sie mit einem Teilzeitjob oder ähnlichem in den Griff zu bekommen, dann ist das Thema ohne fachliche Unterstützung in der Regel nicht mehr zu managen.

Vergraben Sie Ihren Schädel nicht im Sande, denn Ihre Schulden sind nicht weniger als das. Vor der Verzweiflung sollte man immer bedenken: Es ist "nur" Gelder und in unserem Lande kann man wenigstens immer so weit reguliert werden, dass man nicht auf der Strasse auftaucht. Nicht immer muss der Weg nach draußen die Zahlungsunfähigkeit sein, denn es gibt viele andere Möglichkeiten für Debitoren.

Dies ist für beide Seiten vorteilhaft, da der Kreditnehmer nicht den Weg der Zahlungsunfähigkeit einschlagen muss und für beinahe ein ganzes Jahrhundert lang in finanzieller Hinsicht streng beschränkt sein wird, und zugleich auch, weil der Kreditgeber noch mindestens einen Teil seines Geldes erhält. Die Bezahlung per EC- oder Kreditkarten ist zwar unkompliziert und verführerisch, aber unglücklicherweise ist es auch eine der schlechtesten Bargeldfallen.

Es ist besser, ein fixes Wochenbudget festzusetzen, das in jedem Falle ausreichen muss. Es ist nicht ungewöhnlich, die Haelfte der Ausgaben zu sparen - und damit mehr Mittel zu haben, um aus den Schulden herauszukommen.

Mehr zum Thema