Wie am besten Geld Anlegen 2015

So investieren Sie am besten Geld 2015

Publiziert: 04.06.2014. Aktualisiert: 10.02.

2016. Geld anlegen - was ist der beste Weg. Debitoren bester Qualität, wie die Schweizerische Eidgenossenschaft, müssen weniger Zinsen zahlen als solche mit schlechterer Bonität. Die besten 1000 Euro oder zum Beispiel 5000 Euro? Bei den Autobanken gibt es derzeit die besten Tagesgeldkonditionen. Welchen Rat würden Banken jemandem geben, der 50.000 Euro geerbt hat und das Geld sicher und bis zu zehn Jahre lang anlegen will?

Das sind 50? pro Jahr. Das ist die schönste Variante!

Wer 50 EUR im Jahr investiert, wird sich rasch fragen, wo er dieses Geld einparken kann. Sie erhalten nur eine sehr geringe Verzinsung auf Ihrem Callgeldkonto oder Sparkonto, meist so wenig, dass Sie nach der Teuerung auch noch Geld verlieren.

Sie können Ihr Geld auf hunderten von Wegen anlegen, aber mit einer geringen Sparquote von 50 Euros sollten Sie sicherstellen, dass das von Ihnen gewünschte Produkt so wenig wie möglich ausgibt. Vor der Betrachtung der besten Investitionen sollten Sie sich überlegen, warum Sie nur 50 EUR pro Tag anlegen können und ob Sie diese Sparquote noch weiter verbessern können.

Als Erstes sollten Sie sich einen Überblick über Erträge und Aufwendungen verschaffen, damit Sie Aufwendungen unmittelbar erkennen und Ihren Finanzierungsspielraum ausnutzen. Melden Sie sich jetzt für meinen kostenlosen Rundbrief an und erhalten Sie eine kostenlose Schablone für eine solche Übersicht: Wie bereits gesagt, sollten Sie bei einer so niedrigen Sparquote besonders auf geringe Preise achten.

Wenn Sie monatlich 3 EUR für das System bezahlen müssen, sind Sie bereits 6% weniger und müssen es nachholen. Es ist sinnvoll, 50 EUR pro Monat in ein Callgeldkonto zu investieren, wenn der Investitionshorizont kurzfristig und nur wenige Monate ist.

Wer also nur für einen Feiertag oder Ähnliches und nicht für seine Pension spart, ist am besten mit einem Callgeldkonto bedient. Das Interesse ist hier sehr niedrig, aber es gibt keine Gebühren und das Geld ist immer da. Das beste Callgeldkonto und eine sehr gute Möglichkeit finden Sie auf meiner Ressourcenseite.

Ab sofort gibt es auch Fondssparmodelle schon ab 50 EUR pro Kalendermonat. Wer aber nur 50 EUR im Monat investieren will, hat den Vorteil, dass die Mittel in der Regel verhältnismäßig hoch sind. So können Sie zum Beispiel mit dem Depot 1822direkt kostenfrei ETFs erstehen. Für Kurzzeitanlagen ist ein Fond ebenfalls nicht gut gerüstet, denn wenn Sie das Geld dringlich benötigen, müssen Sie im ungünstigsten Falle mit großen Kursverlusten aufgrund temporärer Kurseinbußen gerechnet werden.

Sie sollten Ihren Exit also etwas vorplanen. Das macht die Preise sehr niedrig und wenn Sie in einen ETF investieren, der einen großen Indizes wie den MSCI World oder den DAX abbildet, verteilen Sie auch Ihr Engagement bestmöglich. Bei vielen Lagerhäusern können auch ETF's ab 50 EUR pro Monat gespart werden, zum Teil auch ohne Aufpreis.

Wer nur 50 EUR pro Monat investieren will, sollte besonders auf die entstehenden Ausgaben achten, da diese mit nur 50 EUR einen sehr großen Einfluß auf die Amortisation haben. Wer zeitnah investieren will, sollte sein Geld auf einem Callgeldkonto abstellen; für längerfristige Investitionen sind ETF-Sparpläne besonders nützlich.

Mehr zum Thema