Nachteile Rürup

Vorzüge Rürup

Dies hat Vor- und Nachteile. - Vor- und Nachteile im Vergleich. Der Hauptnachteil der Rürup-Rente ist die Besteuerung im Alter. Sie müssen aber auch andere Nachteile in Kauf nehmen: Der Rürup oder die Basisrente kann eine gute Rente sein.

Der Nachteil der Rürup-Rente im Überblick

Die Rürup-Rente bietet neben allen Vorzügen auch Nachteile bei der Rürup-Rente. Das Einkommen aus der Rürup-Rente unterliegt der Nachversteuerung. Bei der Auszahlung, und das bringt uns zum ersten und schwersten Schaden der Region Rüruprentes, muss das Einkommen besteuert werden. Wie die Steuerabzugsfähigkeit in der Sparphase ist auch die Versteuerung der Rürup-Rente in der Ausschüttungsphase zeitlich versetzt, insbesondere für Jugendliche, die heute mit dem Sparen eines solchen Rürup-Rentenvertrages einsteigen.

Allerdings gibt es verschiedene Nachteile in der Ruhr. Nachteilig ist zum Beispiel, dass die Verzichtserklärung der Türuprente eingebaut ist. Der Verzicht auf Verwertung bedeutet, dass der Auftrag weder abtretbar, noch pfändbar, noch verleihbar, noch kündbar ist. Entdeckt der Vertragsnehmer einer Rinuprente einmal, dass er unbedingt etwas braucht, ist es nicht möglich, Mittel aus diesem Auftrag abzuheben.

Rürup Rente - Freiberufler und die Investition in die Rürup Rente (Basisrente): Was ist zu berücksichtigen? Vor allem für die Selbständigen, der Kernzielgruppe der Rürup-Rente, kann die Rürup-Rente einen enormen Nachteil haben, da das Unternehmerrisiko durch den Abschluss eines solchen Vertrags in keiner Weise gemindert wird. Wenn das Unternehmen in Zahlungsschwierigkeiten gerät, gilt der Auftrag auch im Falle einer Zahlungsunfähigkeit, jedoch können keine Mittel für eine mögliche Sanierung des Unternehmens zurückgezogen werden.

Jeder Vertragsnehmer sollte sich darüber im Klaren sein, dass die Türuprente Nachteile hat, nur wenn Sie dies wissen, können Sie ruhig in die Vergangenheit blicken und der Auftrag wird Ihnen zugute kommen, nicht Ihnen selbst. Der Rürup-Test gibt Ihnen die Antworten und prüft Sie auf Ihre Fragen zu den Themen FlexibilitÃ?t und RentabilitÃ?t.

Die Vorzüge einer Rürup-Rente:

Ich habe Ihnen bereits erklärt, warum die Riester-Rente eine der empfohlenen Komponenten der betrieblichen Altersversorgung ist. Weil Selbständige in der Regel nicht in den Genuß der Riester-Förderung kommen, hat der Bund die so genannte Rürup-Rente geschaffen, die auch Nicht-Selbständigen zur Verfügung steht. Die Rürup-Rente ist jedoch nicht so attraktiv wie die Riester-Rente.

Auch wenn die staatliche Förderung der Riester-Rente ihre Nachteile deutlich überwiegt, sollten Sie beim Abschluß einer Rürup-Rente sehr sorgfältig überlegen und im Idealfall einen Sachverständigen hinzuziehen. Um Ihnen einen ersten Eindruck zu vermitteln, habe ich nachfolgend die Vor- und Nachteile der Rürup-Rente für Sie aufgelistet: Die Vorzüge einer Rürup-Rente:

Der Beitrag zu einer Rürup-Rentenversicherung ist abzugsfähig. Die Rürup-Verträge können während der Sparphase nicht beschlagnahmt werden. Anders als bei der Stiftungs- oder Rentenversicherung sind die Beitragszahlungen vor dem Gläubiger geschützt. Die Nachteile einer Rürup-Rente: Sie bekommen keine Subventionen. Das Rürup-Rente wird vom Land nur durch steuerliche Vergünstigungen unterstützt. Es gibt keine weiteren Subventionen, wie zum Beispiel die Riester-Rente durch Staatszuschüsse.

Die Rürup-Pension ist für Selbständige mit niedrigem Steuersatz nicht lohnend! Der Rürup-Pension kann weder geliehen noch in die Immobilienfinanzierung einbezogen werden. Auch die Auszahlung der Altersrente kann erst ab dem 60. Lebensjahr erfolgen (bei Rürup-Verträgen ab 2012 mit 62 Jahren) und es besteht keine Kapitaloption (bei der Riesterrente hingegen kann ein Teil des Vermögens bei Eintritt in den Ruhestand auf einen Streich ausbezahlt werden).

Die Rürup-Rente kann nicht maschinell vererbt werden. Die hier einbezahlten Beträge hat der Versicherer nicht geschützt (wie bei der Riester-Rente). Eine Rürup-Rente ist vor allem für Selbständige (die keinen Anspruch auf eine Riester-Rente haben) mit einem hohen Gehalt (und damit einer hohen Steuerbelastung) geeignet. Erst dann können Sie den wesentlichen Vorteil der Rürup-Rente - die steuerliche Vermarktbarkeit der Zahlungen - ausreichend nutzen, um die vielen Nachteile auszugleichen.

Wenn dies nicht auf Sie zutrifft, ist eine Riester-Rente (wenn möglich) oder ein Fondssparplan (günstiger und flexibler) viel besser.

Mehr zum Thema