Msci Aktienfond

MSCI-Fonds

Die guten internationalen Aktienfonds bieten das gewünschte Leistungspaket. Veranlagung hauptsächlich in Aktien größerer europäischer Unternehmen. Als Vergleichsbasis dient der Aktienindex MSCI Europe. Zweck des Fonds ist es, die Performance des Basiswertes, des MSCI Total Return Net World Index, zu verfolgen. Bei dem ComStage MSCI World TRN UCITS ETF handelt es sich um einen börsengehandelten Fonds.

Der MSCI World Index - Exchange Traded Index Funds (kumulative & verteilende Fonds, Charts, Zusammensetzung)

Der MSCI World Börsenindex führt die nach Marktkapitalisierung grössten Firmen der Industrieländer zusammen. Sie ist mit mehr als 1.600 Titeln aus 23 Nationen die breitest mögliche Diversifikation nach Staaten, Sektoren und Devisen. Defaultmäßig haben US-amerikanische Werte jedoch eine hohe Gewichtung im Vergleich zum Stand Ende 2016 - ihr Aktienanteil beträgt rund 60 Prozent.

Investoren, die in Exchange Traded Indizes (ETFs) investiert haben, erzielten seit 1970 eine jährliche Durchschnittsrendite von rund 6,8 Prozent. Der MSCI World eignet sich als Basis für ein Mischanlageportfolio aus Aktie, Tages- und Termingeldern. Entscheide dich, ob du bei MSCI World einkaufen, eine Dividende zahlen oder einen ETF sparen möchtest.

Überlegen Sie, ob der ETF die meisten Anteile des Indizes später kaufen sollte (physischer ETF) oder die Indexperformance über ein Börsengeschäft absichern sollte (synthetischer ETF). Wenn Sie sehr billig mit börsengehandelten Fonds arbeiten möchten, empfiehlt sich Onvista Bank und Flachex. MSCI World ist ein international ausgerichteter Börsenindex, der die Performance von mehr als 1.600 Firmen aus 23 Nationen aufzeigt.

Im MSCI World sind nur große und mittlere Firmen aus Ländern vertreten, die vom MSCI als Industriestaaten eingestuft werden. Pro Jahr umfasst der Indikator rund 85 Prozent der sog. Börsenkapitalisierung. Börsenkapitalisierung in einem bestimmten Land ist die Börsenkapitalisierung aller Börsenaktien. Dabei werden die jeweiligen Herkunftsländer entsprechend ihrer Börsenkapitalisierung im Aktienindex berücksichtigt.

Die USA sind der mit großem Abstand größte Börsenplatz der Welt, ihr Marktanteil ist dementsprechend hoch (siehe Tabelle). Je nach Börsenentwicklung variieren die Gewichtungen im Zeitablauf. Dementsprechend können die USA den Aktienindex noch besser beherrschen, wenn sich die Aktienmärkte danach ausrichten. Die grössten Firmen werden für den Aktienindex nach ihrer Marktkapitalisierung aus den verschiedenen Staaten auserwählt.

Wertvollstes Mitglied des Indizes war Ende November 2016 der Computer-Hersteller Apple mit einem Börsenwert von rund 605 Mill. Darüber hinaus müssen die entsprechenden Anteile in ausreichendem Maße umgesetzt werden. Firmen, die die Mindestanforderungen nicht einhalten, werden nicht in den MSCI-Index aufgenommen. Der Anbieter des MSCI World prüft vierteljährlich die Zusammenstellung des MSCI World.

Neue Gesellschaften können dann in den Register aufgenommen werden, andere werden entfernt. Die Gewichtung eines Einzelunternehmens im Aktienindex richtet sich nach dessen Marktwert. Er ist umso grösser, je grösser die Aktie im Vergleich zum Vorgängerindex ist. In der folgenden Übersicht sind die zehn gewichtsstärksten Gesellschaften des MSCI World aufgeführt: Der Marktwert ist die Zahl der ausgegebenen Anteile mal dem Gegenwert.

Die MSCI World wird kontinuierlich einmal pro Sekunde errechnet. Es werden nur die laufenden Preise der Anteile einbezogen, deren Heimatbörse derzeit offen ist. Die MSCI World wird in drei verschiedenen Varianten kalkuliert. Sie spiegelt die Performance der darin eingeschlossenen Aktie wider, beinhaltet aber keine Dividendentitel. Die zweite Ausprägung, der MSCI World Gross Index: Ausschüttungen fliessen wie bei einem akkumulierenden Fund in den Vergleichsindex zurück.

Die Performance ist damit signifikant besser als die eines Preisindexes. In MSCI World beispielsweise rechnet der Anbieter die maximalen Verrechnungssteuersätze ab, die die Länder, in denen das betreffende Untenehmen seinen Sitz hat, für die ausländischen Anleger gelten. Der Nettoindex entwickelt sich damit unter dem Bruttoindex, wie die folgende Grafik aufzeigt. Die drei MSCI World Index-Varianten werden im englischen Prospekt als Price Indices, Net Indices und Gross Indices bezeichnet.

Dieser umfasst alle in Deutschland auf dem MSCI World angebotene BTFs. Der MSCI World Net erzielte von 1970 bis Ende 2017 eine durchschnittliche Jahresrendite von 7% auf Euro-Basis (D-Mark bis Ende 1998). Jeder, der in den letzten Dekaden 15 Jahre in den MSCI World investierte, hat keinen Schaden gemacht - egal zu welchem Zeitpunkt.

Durchschnittlich (gemessen ab 1975) waren 7,9 Prozentpunkte pro Jahr möglich, im besten Falle gut 14 Prozentpunkte, im schlimmsten Falle nur 1,3 Prozentpunkte. AnlagedauerLowest return p.a. Höchster Ertrag p.a. Durchschnittliche Jahresrendite Wir haben die Entwicklung des MSCI World Net Index in EUR und nach 0,2 Prozentpunkten Verwaltungsaufwand von Feb. 1975 bis Dez. 2017 überprüft Wie wir bei der Kalkulation vorgingen, haben wir im Investitionsführer erläutert.

Der MSCI World Netto-Index auf Euro-Basis verlor bis Ende MÃ? Mehr als 13 Jahre hat es gedauert, bis der Gesamtindex diesen Rückgang ausgleichen konnte. Selbst in diesen Zeiten ist der MSCI World Netto inzwischen gesunken, aber nie um mehr als 20 Prozentpunkte. Im Zusammenhang mit Investitionen in den MSCI World wird oft von Währungs- oder Wechselkursrisiken gesprochen.

Dies bedeutet oft, dass Euro-Investoren nicht immer von einem starken Anstieg des auf US-Dollar lautenden MSCI World partizipieren können. Mit Preisnachlässen müssen Investoren rechnen, wenn der EUR neben der guten Entwicklung des Indizes zunimmt. Da sich der Kurs des Indizes erhöht, könnte der in EUR gehandelte ETF stagnieren, wenn sich der EUR in einer Phase der Aufwertung befände.

Allerdings verliert der Investor dadurch nicht wirklich an Werten. Ein Euro-Investor, der seinen ETF verkauft und den Ertrag in Dollars umtauscht, erhält neben den Kosten den Marktwert von MSCI World. Der Eurokurs des ETF ist daher vielmehr der gegenwärtige Preis für den Euro. Solche Wechselkursphänomene sind in der Regel über einen längeren Zeitraum weniger wichtig.

Selbst ein in der Folge in EUR umgewandelter weltweiter Aktienindex hat seinen Kurs in den letzten 40 Jahren um 6,7 Prozentpunkte pro Jahr zulegt. Mit einem ETF in die MSCI-Welt zu investieren, ist eine leichte Möglichkeit, in eine Vielfalt von Firmen, Industrien, Volkswirtschaften und Währungsräumen zu investieren. Der MSCI World ist damit eine geeignete Grundlage für ein heterogenes Anlagebestand.

Wir haben in einer Studie die besten MSCI World ETF' ausgelesen. Besonderes Augenmerk haben wir auf die Performance der letzten fünf Jahre und die Liquiditätslage der Mittel gelegt. Bei einem synthetischen ETF werden nicht notwendigerweise die im Aktienindex erfassten Wertpapiere gekauft, sondern die Kursentwicklung durch ein Devisengeschäft mit einer Hausbank abgebildet.

Die physischen börsengehandelten Fonds dagegen erwerben weitgehend die im Aktienindex enthaltenen Anleihen. Im Bereich der Steuern werden ab 2018 die synthetischen und physischen börsengehandelten Fonds gleichgestellt. Im ETF-Leitfaden sind einige Auswahlkriterien aufgeführt.

Mehr zum Thema