20.000 Euro Anlegen

20000 Euro investieren

Minicinsen, Börsenrallye, Inflation: Wie investiere ich 20.000 Euro richtig? 5000, 10.000 oder 20.000 Euro sollten niemals ungeplant und intuitiv investiert werden.

Bis zum Alter von 20.000 Euro. Die Sparprodukte werden bereits innerhalb von zehn Jahren das durchschnittliche Nettovermögen der Haushalte um rund 20.000 Euro reduzieren. Und wie kann ich sie sinnvoll, aber sicher anlegen?

Bestens angelegt sind 20.000 Euro

vor einigen Jahren war die Investition von 20.000 Euro noch leichter als heute. Mit der bisherigen Zinssituation war es möglich, das Kapital auf ein hochverzinsliches Overnight-Depot zu überweisen und zum Teil über 4 Prozentpunkte zu verzinsen. Heutzutage kann man beinahe glücklich sein, wenn man überhaupt 1% Zins pro Jahr hat.

Auf dieser Seite werden wir Ihnen die alternativen Investitionsmöglichkeiten aufzeigen, mit denen Sie kurz-, mittel- und langfristige 20.000 Euro investieren können. Am einfachsten ist es, 20.000 Euro schnell zu investieren. Das hat den großen Nachteil, dass das Kapital immer zur Verfügung steht und zumindest einiges an Interesse hinzukommt. Wenn Sie ein wenig mehr riskieren wollen und keinen sofortigen Zugriff auf das Kapital benötigen, können Sie auch sehr gut 20.000 Euro investieren, z.B. in Aktien eines Dividendenfonds.

Dividendentitel sind als Investitionsform etwas risikoreicher als z. B. ein Callgeldkonto, aber wesentlich sicherere Anlagen als z. B. die Anlage in reinen Fonds. Auf Dauer erreicht man wenig Ertrag, wenn man nur 20.000 Euro auf ein Callgeldkonto zahlt. Interessant sind auch andere Investitionsmöglichkeiten, wie z.B. die Tätigkeit als Privatkreditgeber auf einer Plattform wie z. B. AUXMONY.

Dies bedeutet, dass Sie Ihr Kapital nicht an die Hausbank verleihen, sondern an eine oder mehrere Personen, die es z.B. für ein Start-up, eine Akquisition oder Ähnliches brauchen. An dieser Stelle erläutern wir genauer, wie es bei auxmoney als Privatanleger mit höherem Zinsniveau funktioniert, Gelder anzulegen: Dies gibt Ihnen die Gelegenheit, Ihre Investitionen zu diversifizieren und Ihr Kapital zu teilen, so dass Sie vielen Darlehensnehmern verhältnismäßig kleine Beträge zur VerfÃ?gung stehen.

Auf diese Weise reduzieren Sie das Ausfallsrisiko auf ein Minimum und bekommen in der Regel wesentlich mehr Zins, als Ihnen ein Tagesgeld- oder Termingeldkonto, z.B. bei einer Bank, einräumt. Zu den weiteren guten mittelfristigen Investitionsmöglichkeiten gehören verschiedene Anlagefonds. Hierbei sollte man nicht nur die Klassiker berücksichtigen, sondern auch Alternativen wie Dividendenfonds oder Schiffscontainerfonds, um zu überprüfen, ob sie in die eigene Anlage- oder Risiko-Klasse fallen.

Daher ist vor allem dann eine Investitionsform von Interesse, wenn eine längerfristige Anlage erwägbar ist. Falls der Preis zum Zeitpunkt des Verkaufs zu tief ist, können Sie abwarten, bis er sich regeneriert hat, was bei einigen anderen Investitionsmöglichkeiten nicht immer der Fall ist. Für einige wenige Anlagen kann es sich auch um eine Anlage handeln, die auf mittlere Sicht mehr verdienen könnte als das übliche Zeiteinlagenkonto.

Eine Anlagemöglichkeit, um 20.000 Euro dauerhaft zu investieren, ist, wie bereits gesagt, der Goldpreis. Mit 20.000 Euro auf dem Grundstücksmarkt als Einzelinvestor kann jedoch nicht viel getan werden, so dass die Anlage in Grundstücksfonds in der Regel eine gute Anlage für langfristige Anlegern ist. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, 20.000 Euro in einen kumulierenden ETF, Fond oder ähnliches zu investieren.

Im Falle der Reinvestition werden die Erträge maschinell reinvestiert. Dadurch bekommen Sie bei der Verteilung durch den Fond immer mehr Anteile, die Sie später veräußern können.

Mehr zum Thema