Deutsche Renten Service

Pensionsdienst

Wie Sie den Pensionsservice erreichen: mit dem Kontaktformular. Gerne beantworten wir Ihre telefonischen Anfragen aus Deutschland: Die Änderungsmitteilung senden Sie bitte an den Pension Service (Adresse. Gerne beantworten wir Ihre telefonischen Anfragen aus Deutschland: Pensionsservice der Deutschen Post AG.

Pensionsservice

Gerne sind wir für Ihre telefonische Anfrage aus Deutschland da: Benutzen Sie diese Anschrift für Ihr Bewerbungsschreiben für Inlandszahlungen: Bei Fragen aus dem In- und Ausland sind wir unter den nachfolgenden Telefonnummern für Sie da: Sie erreichen den AUSLAND-Pensionsservice unter: Benutzen Sie diese Anschrift für Ihre Briefe zu Auslandszahlungen: Bei Fragen zu Rentenzahlungen aus Österreich rufen Sie uns an: Telefonisch unter der Nummer

Der Rentenservice ABROAD für die österreichischen Rentenzahlungen ist verfügbar unter: Benutzen Sie diese Anschrift für Ihr Bewerbungsschreiben zu Dienstleistungen aus Österreich: Wenn Sie einen Direktüberweisungsantrag aus Österreich brauchen, können Sie diesen unter der nachfolgenden E-Mail-Adresse einreichen. Vergewissern Sie sich, dass Ihre Anschrift in der E-Mail enthalten ist.

Unter diesen Telefonnummern können Fragen aus Deutschland nicht bearbeitet werden.

mw-headline" id="Auftraggeber">Auftraggeber[Bearbeiten> | | | Quellcode bearbeiten]>

Die Pensionskasse der Deutschen Postbank AG (bis 1995: Pensionsberechnungsstelle; danach bis 2000: Service Center für Pensionen)[Anmerkung 1] bezahlt Pensionen an Pensionäre. Seit den 1890er Jahren war die Zahlung von Renten aus der staatlichen Altersvorsorge die erste und originäre Tätigkeit der Pensionskasse (ehemals Rentenrechnungsstelle). In der Folgezeit hat der Pension Service die weitere Arbeit als Dienstleistungsunternehmen übernommen, so dass im Jahr 2006 über 25 Mio. Renten an rund 19 Mio. Rentenbezieher ausbezahlt wurden.

Hiervon entfielen mehr als 1,4 Mio. Auszahlungen auf das Auslandsgeschäft. Die Deutsche Postbank AG ist gemäß 119 SGB VI gesetzlich explizit berechtigt, die Renten der gesetzlich vorgeschriebenen Pensionsversicherung auszugleichen. Zudem ist der Pension Service ein Dienstleistungsbetrieb. Der Auszahlungsbetrag wird für die Deutsche Rentenversicherung, für die staatliche Altersversorgung, z.B. die VBL, die ZVK der früheren Bundesanstalt und ihrer Nachfolgegesellschaften, sowie für diverse private betriebliche Altersversorger geleistet.

Darüber hinaus werden die Renten von verschiedenen Unfallversicherungsträgern gezahlt. In der Vergangenheit wurden die Renten in der Regel durch die Post oder den Postboten (Geldbriefträger) bezahlt. Der Rentenservice kümmert sich als Dienstleistungsunternehmen um Rentenzahlungen, Rentenanpassungen, Bestandserhaltung, Verwaltung der betrieblichen Altersversorgung, Nachtragsmanagement (Riester-Rente) und die Statistik. Der Leistungserbringer ist nicht mehr verantwortlich für Namens- oder Adressänderung, Änderung des Kreditkontos, Todesfälle usw., sondern der Pensionsdienst.

Jährlich werden rund 2,7 Mio. Datenänderungen vorgenommen. Diese werden den Dienstleistern in verarbeiteter Weise mitgeteilt, so dass die Veränderungen auch dort bekannt sind. Zur Erleichterung der Annullierung von Pensionszahlungen können Bestattungsunternehmen auch Todesanzeigen per Telefax über ein spezielles Formblatt an den Pensionsdienst senden.

Die Pensionskasse der NB ist seit 2000 mitverantwortlich. In den Meldungen an die Rentner über die Rentenanpassung zum Stichtag des Jahres 1995 bzw. zum Stichtag des Jahres 2000 sind die Namensänderungen bzw. Veränderungen in den verantwortlichen organisatorischen Einheiten aufgeführt; für die Barauszahlung der Renten war die Pensionskasse (Post) verantwortlich.

Mehr zum Thema