Wie Funktioniert eine Lebensversicherung

Und wie funktioniert die Lebensversicherung?

Aber wie funktioniert das eigentlich? Die Kunden wollen vor allem wissen, was ihre Lebensversicherung bringt. Die Lebensversicherungen werden über einen längeren Zeitraum abgeschlossen und können als Sparvertrag betrachtet werden. Die Lebensversicherung schützt Ihr Geld! Bei der fondsgebundenen Lebensversicherung wird die Todesfallversicherung mit einer Sparanlage kombiniert.

Und wie funktioniert die Kapitalversicherung?

Und wie funktioniert die Kapitalversicherung? In Deutschland gibt es über 90 Mio. Lebensversicherungspolicen, mehr als Einheimische. Aber wie funktioniert das Ganze dann? Er schliesst einen Versicherungsvertrag mit dem Versicherungsunternehmen ab und bezahlt über einen bestimmten Zeitraum laufende Prämien. Am Ende der Amtszeit wird dem Versicherungsnehmer ein bestimmter Betrag, der so genannte Garantiezinssatz, garantier.

Dies wird vom Bundesministerium der Finanzen regelmässig festgestellt. Zusätzlich wird dem Kunden eine so genannte Gewinnbeteiligung gewährt.

Und wie funktioniert die Lebensversicherung?

Die Versicherungsgesellschaften berechnen zu Vertragsbeginn bei der Lebens- oder Rentenversicherung Anschaffungskosten, die dem Versicherungsvertrag innerhalb der Versicherungsgesellschaft unmittelbar belastet werden und Ihnen nicht gemeldet wurden (bis Ende 2007). Sie werden aus der Prämien ermittelt, die Sie an über zahlen müssen. Beispiel: 30-jährige Vertragslaufzeit, Anschaffungskosten: 5 Prozent: Monatsbeitrag: Gesamtbeitrag: Gesamtkosten für der Abschluss: Diese Anschaffungskosten sind schon zu Anfang vertragsbelastend und auch dann zu zahlen, wenn dieser nicht die ganze geplante Laufzeit ausgelastet ist.

So starten Sie Ihren Sparprozess mit einem wirklich großen Nachteil. Zusätzlich werden Administration, Provision und Risken von den monatlich anfallenden Prämien Gebühren in Abzug gebracht, über die Sie unter häufig auch nicht speziell informiert werden, die aber von der Versicherung berechnet werden. Ausgehend von dem 100 EUR monatlichem Beitrag aus unserem Beispiel würden werden nun also 3 EUR für Pflegekommissionen, 10 EUR für die Administration und 15 EUR für das Risiko abziehen - dann kann wären noch 72 EUR für, die in die Zinskumulation gehen.

Das ist die Sparaktie für, die dann auch den gesetzlichen Mindestzinssatz von 2,25 % anwendet. Zuvor wurden jedoch die Anschaffungskosten (d.h. der Minus-Vortrag) ausgezahlt. Im Beispiel beträgt die Laufzeit 25 Jahre ( "1800/72"), bis alle Anschaffungskosten ausbezahlt sind. Dies können Sie in der Regel nicht aus Ihren Vertragsbestimmungen ableiten - aber häufig lässt bestimmt sich anhand von Rückkaufswerttabelle, wie lange es dauern wird, bis alle anfallenden Gebühren beglichen sind - wenn die Rückkaufswert somit formschlüssig wird.

Jedoch wird die hinterlegte Beiträge absichtlich nicht mit der Rückkaufswerten gegenübergestellt â häufig sind erst nach 15 Jahren die hinterlegten Geldmittel (ohne Zinsen) zurück. So lange der Vertrag läuft und Sie Ihre Prämien zahlen, gibt es immer eine angemessene Verteilung Ihrer Einlagen wie oben beschrieben â eine genaue Übersicht oder Absicherung dessen, was mit Ihrem Guthaben gemacht wird.

Mehr zum Thema