Volksfürsorge Lebensversicherung

Die Volksfürsorge Lebensversicherung

"Die geplante Veräußerung der Generali-Portfolios ist der Sturz der Menschheit in der Deutschen Lebensversicherung. News about Volksfürsorge Deutsche Lebensversicherung. Die Generali Versicherungsgruppe umfasst auch die AachenMünchener, Cosmos direkt und die Volksfürsorge. Meine Damen und Herren, hiermit kündige ich meine oben genannte Lebensversicherung fristgerecht. Bei der Volksfürsorge haben wir Ihnen eine betriebliche Altersversorgung zugesagt.

Versicherungsgesellschaft:

Das zweifelhafte Vorgehen der Volksfürsorge

Wenige Wochen vorher hatte er als Verkaufsassistent im Aussendienst der Volksfürsorge begonnen. "Rufen Sie ihn noch einmal an", schreit der Gast, "Ich werde alle Versicherungsverträge bei der Volksfürsorge kündigen. Zornig sind die Gäste, weil viele andere Repräsentanten der Volksfürsorge sie vor ihm anriefen. Von 100 Vertriebsmitarbeitern der Volksfürsorge sind nach drei Jahren kaum noch Vollzeitbeschäftigte für die Volksfürsorge nachweisbar.

Volksfürsorge hat sich dazu nicht geäußert. Bereits heute befürchten die Beschäftigten, dass der Inhaber, die Generali, die Volksfürsorge schließen könnte, wie dies bereits bei anderen Konzerngesellschaften der Fall war. Damit dies nicht passiert, bemüht sich der Volksfürsorge-Vertrieb, die Vertriebsmannschaft mit oft für die Kundschaft nachteiligen Zielen auf Erfolgskurs zu bringen.

Da viele Versicherungsnehmer in konjunkturell ungewissen Phasen vor solchen Langfristverträgen mit festen Monatsbeiträgen zurückschrecken, hat sich Volkswagen für sie etwas Tückisches ausgerechnet: "Das ist eine gute Idee: Den Rückkaufswert, den sie im Gegenzug bekommen, zahlen sie in eine Kaution bei der Generali ein. Die Problematik: Wer eine Lebensversicherung beendet und sich den Rückkaufswert bis zu diesem Zeitpunkt auszahlen läßt, macht in der Regel eine Minus-Transaktion.

Die Volksfürsorge wurde mit der Veräußerung an die Aachen-Münchener im Jahr 1988 und der damit verbundenen Übernahmen durch den italienische Versicherer Generali zu einem normalen Versicherungsunternehmen. Die Marke, eine stilvolle Sonnenbrille und der Werbeslogan "Don't worry, Volksfürsorge", steht heute nur noch für eine pure Verkaufsorganisation der Generali. Der einzige Unterschied besteht darin, dass die Volksfürsorge, wie MLP und AWD, nicht mit unabhängigen Vermittlern und verschiedensten Anbietern zusammenarbeitet, sondern mit festen Vermittlern, die lediglich Verträge der Generali Gruppe vertreiben.

Der Ertrag der Volksfürsorge wird daher nur aus den für jeden vermittelten Vertrag bestehenden Kommissionen erlöst. Zwar sagen Insider, dass die Generali nicht von den Aufträgen, sondern nur von den Kontrakten profitiert und keinen großen Profit von der Volksfürsorge erhofft. "Seit der Einführung wird der Verkauf als Profit Center betrachtet", sagt ein Manager.

"Die Volksfürsorge wird vernichtet, wenn wir nicht genug leisten", sagt ein Manager.

Mehr zum Thema