Verbraucherzentrale Anlageberatung

Konsumberatungsstelle Anlageberatung

Wie kann ich mit meinen individuellen Bedürfnissen und meiner persönlichen Situation umgehen? Die Bundesregierung will die Qualität der Anlageberatung verbessern. Investitionsberatung oder die Transparenz von Kontokorrentkrediten. Die Bundesvereinigung der Verbraucherzentralen warnt vor unzureichender Anlageberatung. in der Anlageberatung, wie.

sowie Anlageberatung

Welches Sparangebot und welche Investmentprodukte sind für meine individuelle Situation geeignet? Sie erhalten von uns Hinweise, wie auch kleine Beträge gewinnbringend und gefahrlos investiert werden können und können auch bestehende Aufträge überprüfen. Gerne begleiten wir Sie als kostenloser und persönlicher Begleiter durch den Anlagedschungel. Er verspricht, mit dem Auftraggeber zu sprechen und eine Investition zu finden, die auf seine speziellen Anforderungen abgestimmt ist.

Nach der Erfahrung der Verbraucherzentrale geht es in der Realität oft anders, denn jedes Finanzinstitut muss im immer härteren Wettbewerb immer auf seine eigenen Einnahmen achten. - Welche Produktkategorien entsprechen Ihren Investitionszielen und Ihrer Risikobereitschaft? - Welche Investition ist Hartz IV ungefährlich? Sie erhalten von uns Hinweise, wie auch kleine Beträge gewinnbringend und gefahrlos investiert werden können und können auch bestehende Aufträge überprüfen.

Um Sie persönlich betreuen zu können, brauchen wir einige persönliche Informationen von Ihnen und bereits bestehende Verträge. Sie sollten auch Ihre Dokumente für bestehende Verträge bei sich haben.

Anlageberatung:

Bei der Prüfung von Konsumentenschützern durch Bankiers

Konsumentenschützer prüfen regelmässig die Qualität der Bankberatung. Jetzt hat eine bayerische Volksbank den Tisch gewendet - und sogar ein Testkunde hat zur Verbraucherzentrale München gesandt. Die getarnten Testkäufer testen Bankmitarbeiter - das sind die Waffe der Konsumentenschützer, um schlechten Rat zu beweisen. Die kleine bayerische Volksbank hat den Tisch gewendet und einen verdeckten Ermittler zu einer Verbraucherzentrale entsandt.

Er wollte deshalb seinen Mitarbeitern beweisen, dass sie besser sind, als man sagt - und hat einen jungen Bankberater in die Verbraucherzentrale München geschickt. Sie sollte eine Investitionsberatung mit Kosten ausprobieren. Wie die Konsumentenschützer bei vielen Kreditinstituten war die Jungbankerin mit dem Resultat ebenso unzufrieden: "Ein Auszubildender in unserem Unternehmen hätte im ersten Ausbildungsjahr besser abgeschnitten", sagte sie zu den Akten.

Möglicherweise war dies darauf zurückzuführen, dass die Beraterin des Verbraucherschutzzentrums ihre abgeschlossene Analyse ihrer finanziellen Situation und ihrer Investitionsziele nicht eingehalten hatte. Wenn man im Verbraucherzentrum München nachfragt, dann gesteht der Redner ein, dass es eine solche Diskussion nicht gibt, wie sie von der Frau des Bankiers beschrieben wurde. Für den Bankensektor ist dies jedoch nicht nachvollziehbar, zumal die Konsumentenschützer den Finanzsektor wegen fehlenden oder unzureichenden Beratungsprotokollen regelmässig tadeln.

Mehr zum Thema