Riester Rente Sicher

Die Riester-Rente ist gesichert

der SPD hält die Riester-Rente nun für "sicher". Sind die eingezahlten Beiträge sicher? Auf diese Weise soll die Rente gesichert werden. Die Riester-Verträge sind während der Sparphase gegen Beschlagnahme gesichert. Bei der Riester-Rente handelt es sich um eine nicht übertragbare, beleihbare und verpfändbare Rente.

Welche Sicherheiten hat die Riester-Rente?

Darüber hinaus kann von einem positiven Ergebnis gesprochen werden, da eine negative Entwicklung der Riester-Rente sehr wenig wahrscheinlich ist. Bei der Riester-Rente ergeben sich verschiedene Ansätze: Einige Provider gewährleisten fixe Zinssätze und vermuten einen hohen Überschuss. Weitere legen Kontingente für die Administration der Riester-Rente fest. Auf diese Weise können die Zinssätze gesenkt werden.

Die Riester-Rente ist vor allem deshalb besonders sicher, weil sie auch bei langer Arbeitslosenzeit sicher ist und nicht beschlagnahmt werden kann. Die Riester-Rente gibt Ihnen im Vergleich zur klassischen Todesfallversicherung deutlich mehr Geborgenheit.

Wozu dient der Schutz des Vertrauens?

Ist die Riester-Rente wirklich sicher? Nicht nur der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer, sondern auch andere stellen die Riester-Rente in Zweifel. Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles von der SPD sieht die Riester-Rente nun als "sicher" an. "Sicher " bedeutet nur im Prinzip, nicht in der Größe, wie inzwischen jeder wissen sollte.

So etwas hat der ehemalige Minister für Arbeit und Soziales, Norbert Blüm, verkündet. Nun wiederhole Nahles, was Blüm schon einmal getan hat. "Das Land garantiere, dass alle Riester-Inhaber ihr Gehalt erhalten", sagte sie der "Bild am Sonntag". "Wer eine Riester-Rente bezogen habe, habe "alles richtig gemacht", sagte der Minister. Wer in eine Rentenkasse einzahlt, die später für beitragspflichtig erklärte wird, weiss, was der Schutz des Vertrauens ist.

Wer sich seinen Kontoauszug genauer anschaut, wird bald merken, dass die "einbehaltenen Abschluss- und Vertriebskosten" und die "einbehaltenen Verwaltungskosten" rund ein Viertel der gezahlten Gesamtbeiträge plus Grund- und evtl. Kindergeld ausmachen. Riester ist für die Familie mit Kind wegen der großen Zuschüsse immer noch lohnend - aber nur für sie.

Riester ist in dieser Hinsicht derzeit nur eine Neuverteilung der Zertifikate, die von den Versicherungsgesellschaften durchgeführt wird. Gerade wegen dieser Gegebenheiten ist die Riester-Rente unglaubwürdig. Die Riester-Rente will Nahles nun neu gestalten, weil sich in der Bevölkerung die Nachricht verbreitet hat, dass die Kassen immer weniger einnehmen. Auch die Riester-Rente wird von Norbert Blüm kritisiert, der meint, sie sei fehlgeschlagen und nicht umbaubar.

Der Bund sollte Riester abschaffen und statt dessen die staatlichen Zuschüsse in die Rente einzahlen." Um Sie daran zu erinnern: Natürlich müssen die Pensionäre die Riester-Rente während der Auszahlungsphase versteuern. Auch die Riester-Rente ist nur teilweise von den Sozialversicherungsbeiträgen befreit - für die pflichtversicherten Pensionäre. Versäumt er einige wenige Wochen, bezahlt er die volle Kranken- und Pflegesumme auch im hohen Lebensalter auf seine Renten.

Nun, es gibt viele Tücken in Riester.

Mehr zum Thema