Wie Lege ich mein Geld an

So investiere ich mein Geld

Wie kann ich seine Eltern davon abhalten, das Geld zu bekommen? Ein Binsenweisheit, die heutzutage schon etwas antiquiert wirkt. Inwiefern kann ich mein Geld nachhaltig und zukunftssicher anlegen? Investieren Sie Geld für die Zukunft / Bild @ sanja gjenero. Und was ist das?

Und ein Übernacht-Zinsvergleich.

Was ist der beste Weg, um mein Geld anzulegen?

Ob Wohnen, Investieren oder Investieren - das Prinzip der Diversifikation ist für Sie von Bedeutung. "Wenn ich eine kleine Ferienwohnung und 10000 Euros habe, wird mein Eigentum bereits von einer Immobilie dominiert. Ich werde dann nicht in eine Immobilie investieren", sagt Norbert Prenner, Head of Financial Planning bei UNICREAD.

Doch wer für eine Immobilie zehntausend Pfandbriefe, Wohnungsanleihen oder Offene Immobilienfonds zur Verfügung hat, kann sein Geld einbringen. Immobilieneigenkapitalfonds oder Einzelaktien sind sehr riskant und werden mit einem Etat von EUR 10000 nicht empfohlen. Besonders vorsichtig ist Christian Ohswald, Head of Private Banking bei Raiffeisen: "Viele verbinden mit einer Immobilie eine gewisse Absicherung.

Sie können aber nicht fassen, dass diese Gelder und Anteile so beständig sind wie ihr eigenes Land. Wer ein solches Volumen hat, sollte es lieber in die eigene Wohnung stecken - ganz gleich, ob man sich nun thermisch isoliert oder erneut ausstattet. "Sie können schon mit einem Preis von rund EUR 50000 eine gute Mischung aus Wertpapieren erstellen.

"Auch kann man grenzüberschreitend anlegen und einen mit Fokus auf Asien oder die USA zu zwei oder drei weiteren europ.... Sollte der europÃ?ische Arbeitsmarkt schlecht laufen, könnte er in Asien boomen", sagt Unicredit-Experte Norbert Prenner. "Doch erst ab zehntausend Pfund macht der Erwerb einer Schuldverschreibung Sinn", so Prenner. Risikonehmer können auch in ihren Portfolios Titel abmischen.

Inzwischen sind sie zwar wieder angestiegen, liegen aber immer noch unter ihrem Substanzwert ", sagt Wolfgang Traindl, Head of Private Banking der Erste Group. "Bei einem Etat von 100.000 EUR gelten - wie bei jeder Anlage - folgende Grundsätze: Je vorsichtiger die Anlage, desto mehr Obligationen und Gelder zählen zum Portefeuille.

Die spekulativen, desto mehr Anteile kommen hinzu. Eine Direktinvestition in eine Liegenschaft kann mit dieser Höhe auch Sinn machen - sowohl für die eigene Nutzung als auch für die Mietung. Eine viertel Million kauft dir eine nette Bleibe. "Bei einem Darlehen und einem Drittel des Eigenkapitals geht selbst eine Liegenschaft für bis zu 600.000 EUR aus, sagt Christian Ohswald, Finanzierungsexperte bei Raiffeisen.

Wenn Sie so viel Geld haben und selbst Pächter sind, sollten Sie unbedingt den Kauf eines eigenen Hauses in Betracht ziehen. Wenn Sie bereits ein eigenes Wohnhaus oder eine eigene Ferienwohnung besitzen, können Sie eine Investitionswohnung kaufen. Allerdings macht es keinen Sinn, Ihr gesamtes Anlagevermögen in eine Immobilie zu stecken - sei es zu Hause, im eigenen oder im Wertpapier. Jeder, der über 250.000 EUR an freiem Eigenkapital verfügt, kann einen Teil davon in geschlossenen Immobilienanlagen einbringen.

Solche Anlagen sollten nur dann ein Problem sein, wenn man bereits ein eigenes Haus, eine Anlagewohnung und ein breit gefächertes Portefeuille hat", sagt Norbert Prenner von Unicredit: "Wir bezeichnen dies als Zusatzanlagen.

Mehr zum Thema