Onvista Fondssparplan

Fondssparplan Onvista

Zum Beispiel, wie haben sich die Fondssparpläne in diesem Zeitraum entwickelt? In dem Test haben wir das Angebot des OnVista Bank ETF-Sparplans analysiert. Die Sparpläne der Onvista Bank können nicht geändert werden. Die Onvista Bank zeichnet sich unter anderem durch freie Sparzinsen aus. Seit einem Jahr bin ich Kunde der OnVista Bank, nachdem ich bereits seit vielen Jahren einen Fonds-Sparplan bei einer anderen Direktbank habe.

Sparen mit Geld zahlt sich aus

Ein italienisches Kreditinstitut gewährt Festgelder über zwölf Monaten mit einem Zinssatz von 1,6 Prozentpunkten. 1,35% werden von den bulgarischen und portugiesischen Bürgern angeboten. Diejenigen, die mit 1,15 pro Jahr einverstanden sind, können ihr Vermögen auch einer einheimischen Hausbank überlassen. Auch in Polen und Estland gibt es für das Jahr bereits kein ganzes Jahr mehr.

In Deutschland gibt es Zinssätze, die nach Steuern und Teuerung nur negative Renditen einbringen. Zum Beispiel, wie haben sich die Fonds-Sparpläne in diesem Bereich weiterentwickelt? Trotz der Turbulenzen an den Aktienmärkten in den Jahren 2008, 2011 und 2015 ist die Lösung klar: Und trotz inzwischen attraktiveren Sparangeboten der Kreditinstitute. Wer zum Beispiel im Jänner 2004 einen Sparplan mit der Bundesbank geschlossen hatte, konnte sich zum Jahresende auf einen gestaffelten Zinssatz von zunächst drei Prozentpunkten einstellen, der am Ende der Amtszeit auf 4,1 Prozentpunkte zunahm.

Damals fielen deutsche Staatsanleihen noch um mehr als vier Prozentpunkte - ein heute kaum vorstellbares Niveau. Zehn Jahre lang übertrifft das Fonds-Sparen jedes Sparkonto. Diejenigen, die regelmässig in Eigenkapitalfonds mit Fokus auf Deutschland einbezahlt haben, erzielten in diesem Zeitabschnitt beispielsweise eine Durchschnittsrendite von 7,3 Prozentpunkten pro Jahr.

Weltweite Eigenkapitalfonds erwirtschafteten im Durchschnitt sieben vom Hundert, die europäischen Eigenkapitalfonds 5,5 vom Hundert - trotz Euro-Krise, drohender Grexits, des italienischen Bankenfiaskos und der spanischen Immobilie. Zur Gegenüberstellung: Die Renditen der Anleihen lagen in diesem Zeitraum zwischen 3,0 und 4,3 %, die Spargelder bei Kreditinstituten waren in der Regel etwas unterverzinst. Einige der besten Sparkassenfonds erreichten über einen Zeitraum von zehn Jahren eine jährliche Verzinsung von mehr als 20 %.

Der weltweit führende Beteiligungsfonds ist DWS ZukunftInvestitionen (DE000515242482) der DWS. Die Wertentwicklung des Investmentfonds wurde von Siemens Global Growth (DE0009772657) übertroffen. Die Spezialisierung dieses Investmentfonds ist jedoch auf Small & Mid Caps ausgerichtet, weshalb dieser Betrag im Direktvergleich inklammerbar ist. Der beste Sparplanfonds unter den europäischen Investmentfonds ist mit einer Verzinsung von 19,7 Prozentpunkten pro Jahr die Gesellschaft Alliance Growth Europa A (DE0008481821).

Wie bei den weltweiten Publikumsfonds überzeugte ein Small- & Mid-Cap-Fonds mit noch höheren Renditen: Der europäische MicroCap Fonds der Marke Lat (DE000A0H1FW8) erzielte eine jährliche Verzinsung von 22,67 Prozentpunkten. In den vergangenen zehn Jahren haben Fonds-Sparer, die auf inländische Werte gesetzt haben, mit der DWS Deutschland LC (DE0008490962) eine durchschnittliche jährliche Verzinsung von 22% erzielt.

Größere Erträge konnten die Fondsanleger nur mit Mitteln in Fremdwährungen oder Spezialfonds erwirtschaften. Allerdings sind diese Mittel in der Regel nur als Zusatz geeignet.

Mehr zum Thema