Für das Alter Vorsorgen

Vorsorge für das Alter

Lassen Sie sich jetzt beraten und Vorsorge für das Alter treffen! Der Herbst bedeutet für viele Menschen in der Regel eine Zeit, in der wir uns mit dem Ende des Jahres beschäftigen. Egal ob Sie Geld anlegen oder sparen, Ihr Vermögen strukturieren oder für das Alter vorsorgen wollen: Deshalb wird es für jüngere Generationen immer wichtiger, zusätzliche Vorsorge für das Alter zu treffen. Man sollte darüber nachdenken, seinen Lebensunterhalt im Alter weit vor der Pensionierung zu verdienen.

Altersvorsorge - H+P

Eine wichtige Säule der Vermögensverwaltung ist die Vorsorge für das Alter, um im Alter gut zurechtzukommen. Die Planungshorizonte für die Altersversorgung richten sich nach dem Wunschtermin für den Ausstieg. Erleben Sie die aufregenden Vorsorgemöglichkeiten und wie clever es ist, früh zu starten!

Denn je früher Sie mit der Vorsorge für Ihr Alter anfangen, umso größer ist der Nutzen für lange Laufzeiten und umso mehr können Sie selbstbestimmt entscheiden, wann Sie Ihr Berufsleben beenden und in Rente gehen. Bei der Altersversorgung helfen wir Ihnen! Wollen Sie nicht alle Details aller Vorsorgeprodukte und Vorsorgelösungen selbst erlernen und die richtige Kombination ausprobieren?

Danach nehmen wir dies als Dienstleistung für Sie in Anspruch! Bitte füllen Sie das folgende Kontaktformular möglichst vollständig aus und senden Sie es an uns. Anschließend überprüfen wir, welche Versorgungsformen und Kombinationsmöglichkeiten für Sie geeignet sind und welche staatliche Förderung Sie für Ihre Altersversorgung bereitstellen! Der Abschnitt der Altersversorgung kann folgendermaßen charakterisiert werden:

Schauen burg - Please take a look at our brochure Altersvorsorge - maintain your financial freedom and independence in old age! Auf dieser Seite erfahren Sie mehr über unser Vorsorgesystem, die Generationenverträge, den demografischen Wandel, die Vorsorgelücke und die erforderliche Sparquote sowie einen Gesamtüberblick über die Chancen und die drei Ebenen der Alterssicherung, die Vor- und Nachteile von individuellen Anlageformen und die Platzierung der verschiedenen Altersvorsorgeprodukte.

Die Systematik unserer Altersversorgung in Deutschland beruht auf dem sogenannten "Drei-Säulen-Modell", der gesetzlichen, betrieblichen und zunehmend wichtigen privaten Altersversorgung. Pfeiler 1: Statutarische Altersversorgung. Hierzu gehören die Rentenversicherungen, die Bauernrentenversicherung (AdL), die berufliche Altersversorgung (BSV), die Künstlersozialkasse und die Beamtenrente. Pfeiler 2: Zusätzliche berufliche Altersversorgung.

Hierunter fallen vor allem die Betriebsrenten, aber auch die Ergänzungsrenten des Öffentlichen Dienstes ZÖD. Pfeiler 3: Privatvorsorge. Dazu zählen unter anderem Fonds-Sparpläne, Riester-Rente, Rürup-Rente, Rentenversicherung, Lebensversicherungen und Immobilien. Alternativ ist das "3-Stufen-Modell" zu nennen, das nicht auf den Rentenversicherer, sondern auf die steuerlichen Aspekte ausgerichtet ist: Stufe 1: Rentenversicherung, Beamtenrente, Berufsrente, Rürup-Rente (Besteuerung nach dem Kohortenprinzip, d.h. der Freibetrag wird zu Rentenbeginn festgesetzt und als Festbetrag in EUR auf Lebenszeit; jedes Jahr ergibt eine Kohorte).

Arbeitsschicht: Betriebsrente, Riester-Rente (nachgelagerte Besteuerung). Ebene 3: Andere Anlagen wie z. B. Privatkapital und Rentenversicherung (Besteuerung von Einkommensanteilen), Immobilienbesitz, Investmentfonds und Depots. Im PDF "Die drei Ebenen der Altersvorsorge auf einen Blick" haben wir die wichtigsten Vor- und Nachteile der einzelnen Ebenen sowie die steuerlichen Rahmenbedingungen in der Spar- und Auszahlungsphase zusammengefasst.

Bei der gesetzlichen Pensionsversicherung (GRV) handelt es sich um eine obligatorische Krankenversicherung für Angestellte und für gewisse Selbstständige ( "Handwerker"); diese Personengruppen können sich der Zugehörigkeit nicht entziehen. Möglich ist auch eine Freiwilligenversicherung, aber ob dies im Gegensatz zur Privatvorsorge Sinn macht, sollte genau und differenziert erörtert werden. Dies ist vor allem auf den demografischen Wechsel zurückzuführen: Die Rentenphase wird immer kürzer, die Geburtenhäufigkeit sinkt und somit werden immer weniger Erwerbstätige in das GRV eingezahlt.

Wenn Sie Ihren bisherigen Standard im Pensionsalter beibehalten wollen, müssen Sie zusätzliche Vorsorge treffen - und zwar so früh wie möglich! Selbst wenn die Rürup-Rente in der Regel nur mit den Selbstständigen in der staatlichen Rechnungslegung verbunden ist, können die Mitarbeiter auch diese Form der Vorsorge und die Steuervorteile ausnutzen. Anders als bei der Privatrente und der Riester-Rente gibt es bei der Rürup-Rente keine Kapitaloption.

Andererseits kann der Anspruch auf eine private Altersvorsorge auf Antrag in voller Höhe und bei einer Riesterrente bis zu 30% als Kapital ausbezahlt werden. Die Rürup-Pension ist deshalb für Sie besonders attraktiv, wenn Sie während Ihres Berufslebens ein hohes steuerpflichtiges Einkommen haben, aber im Alter eine wesentlich geringere Steuerlast erwarten, eine gesicherte Lebensrente im Mittelpunkt Ihres Zinses steht und die Vorsorge im Sterbefall für Sie nur von untergeordneter Bedeutung ist.

Die Riester-Rente ist im Gegensatz zu anderen Behauptungen nicht nur für Geringverdienende und kinderreiche Haushalte, sondern auch für einkommensstarke Single- und Familienmitglieder lohnend. Kaum ein anderes Altersvorsorgeprodukt wird ständig so schlecht ausgewiesen wie die Riester-Rente. Vielmehr ist eine Riester-Rente unter gewissen Bedingungen ein hochinteressanter Bestandteil der Altersversorgung.

Auch für Selbständige, die in der Regel in der Öffentlichkeit nie mit dem Thema verbunden sind, gibt es Berufs- und Familienkonstellationen, in denen mit der Riesterrente hochinteressante Arrangements möglich sind! Keine andere Altersvorsorgeversicherung ist so flexibel in der Gestaltung der Verträge wie die der privaten Vorsorge. Im Zusammenhang mit der Berufsunfähigkeits- und Todesfallversicherung können Sie für sich und Ihre Angehörigen ein Versorgungskonzept aufstellen, das keine Wunschvorsorge zulässt.

In der privaten Altersvorsorge besteht neben einer steuerlich begünstigten Rente (Einkommenssteuer) auch die Option einer Kapitalauszahlung im Alter. An ihre Stelle traten die verschiedenen Arten der Altersvorsorge, zum Teil mit staatlichen oder steuerlichen Anreizen, mit der Pensionierung des Alterskapitals und zum Teil mit einer Kapitalentschädigung, aber auf jedenfall viel flexibler als bei den "alten" Kapitallebensversicherungen.

Mehr über die weiteren Produkte und Lösungsansätze zur Alterssicherung erfahren Sie hier auf dieser Website. Erstversicherung ist eine vom Dienstgeber zugunsten des Dienstnehmers abgeschlossene Lebens- oder Pensionsversicherung. Direktversicherungen als sehr einfache Formen der beruflichen Vorsorge bieten für beide Parteien viele Vorteile. Beitragszahlungen können in voller Höhe vom Dienstgeber (betriebliche Zusatzversorgung), in voller Höhe vom Dienstnehmer (Entgeltumwandlung) geleistet werden und es gibt eine gemischte Ausgestaltung, bei der sich Dienstgeber und Dienstnehmer die Beitragszahlungen aufteilen.

Die berufliche Vorsorge umfasst fünf unterschiedliche Arten: Direktversicherungen, Direktzusagen, Pensionskassen, Pensionskassen und Vorsorgeeinrichtungen. Das Betriebsrentensystem mit seinen unterschiedlichen Ausführungsformen eröffnet je nach Wunsch und Zielsetzung des Unternehmers zahlreiche Möglichkeiten (mit oder ohne Auswirkung auf die Bilanz, mit oder ohne Beitragsbeteiligung der Arbeitnehmer usw.).

Aus diesem Grund ist der Auftraggeber immer unser Kontakt für den Aufbau und die kontinuierliche Betreuung einer bAV. Bei einer ( "fondsgebundenen") Privatrente oder Rürup-Rente können Sie mit Anlagefonds ausgezeichnetes Vermögen einsparen. Doch auch Anlagefonds "rein", also ohne Versicherungsschutz, sind ein hochwertiges Vorsorge- und Anlageinstrument.

Vor allem mit dem für die Altersversorgung charakteristischen längerfristigen Investitionshorizont sind Anlagefonds eine hervorragende Möglichkeit, vorzusorgen. Vor allem selbst genutzte Wohnimmobilien, aber auch gemietete Objekte (z.B. Denkmalobjekte, Stockwerkeigentum oder Gewerbeimmobilien als Kapitalanlage) sind wesentliche Bestandteile einer gut gestreuten Geldanlage und Altersversorgung. Reserven aufbauen und vor allem für einen angemessenen Schutz vor Schäden und Schäden Sorge tragen, denn das gibt Ihnen die Gewissheit, dass keine störenden Faktoren Ihre Planungen behindern, rückgängig machen oder im ungünstigsten Falle aufheben.

Vergessen Sie daher nicht andere Altersvorsorgeformen, die wir auf dieser Internetseite darstellen, damit Ihnen später genügend Liquidität zur Verfuegung steht. Damit Sie die für Ihre Ziele sinnvolle Förderung nutzen können. Für ein sorgenfreies finanzielles Alter zu sorgen, ist ein wesentliches Ziel unseres Vermögensaufbaus während unserer beruflichen Tätigkeit.

Mehr zum Thema