Deutsche Etf Fonds

ETF-Fonds Deutschland

In einem ETF werden die Vorteile von Fonds und Aktien kombiniert. Das Unternehmen ist mit seiner Marke iShares Weltmarktführer im ETF-Markt. Er bildet die Entwicklung des Deutsche Börse EUROGOV (R) Germany Index für deutsche Staatsanleihen ab. Kein Wunder, dass ETFs beliebt sind: Bislang nutzen nur wenige Anleger in Deutschland ETFs.

Mehr als das Zwölffache in 30 Jahren

Dax wird 30. Ein geeigneter Zeitpunkt, um ausführlich über den Markt und seine Anlagemöglichkeiten zu informieren. Der Deutsche Aktienindex Dax, der Leitindex des Bundes, wird am kommenden Tag 30 Jahre alt. 2008 wird er zum ersten Mal in Deutschland gehandelt. Der Dax lag Ende März bei 12.096 Zählern zum Bilanzstichtag für unsere Befragung von Publikumsfonds in Deutschland.

Die Jahresrendite liegt damit bei 8,6 Prozent. Im Dax spiegeln sich die 30 wichtigsten deutschen Aktiengesellschaften wider. Den besten Zwölfmonatszeitraum von Juni 1996 bis Juni 1997 verzeichnete sie mit einem Zuwachs von 79,5 Prozentpunkten. Aber es gab auch Anlass zur Sorge: Der Dax hat mit dem Platzen der Internetblase nach dem Höhepunkt des Neuen Marktes im Jahr 2000 beeindruckende 70-prozentige Verluste hinnehmen müssen.

Welche Indices für eine breit angelegte Investition geeignet sind, welche ETFs für den deutschsprachigen Raum empfohlen werden - und von wem Sie sie beziehen können. Manche der aktiven Fonds haben in letzter Zeit höhere Renditen erzielt als ETFs. Wie gut sich die aktiven Fonds entwickelt haben, zeigen wir und präsentieren die Top-Fonds im Detail.

Wie sich Brexit, ein etwaiger Handelskrieg und ein etwaiger Zinsanstieg auf die deutsche Wirtschaft auswirken kann. Sie haben die Möglichkeit, vierwöchige Vergleiche verschiedener Fonds durchzuführen. Das Drama der vergangenen Jahre hält viele Deutsche nach wie vor davon ab, Gelder in Wertpapiere zu investieren. An der Wertschöpfung einer Volkswirtschaft können nur Investoren partizipieren.

Gesicherte Zinsanlagen wie Festgelder oder Tagesgelder können mit der Performance von Dividendenpapieren nicht Schritt halten. Lediglich jeder sechste Anleger besitzt Anteile oder Beteiligungsfonds. Deutsche Titel sind in den Portfolios von Investoren, die auf Anteile und Fonds angewiesen sind, oft überrepräsentiert. Im weltweiten Branchenvergleich ist Deutschland ein Leichtgewicht an der Börse, wie unsere Tabelle aufzeigt.

Die Marktwerte der Wertpapierbörse in Deutschland sind nur ein Bruchteil der Weltbörse. Der deutsche Markt entwickelte sich zwar etwas besser als der globale Aktienmarkt, aber auch die Gefahren waren immens. Daher sollten Investoren immer weit diversifizierte Anlagefonds als Basis für ein Portfolio erwerben, vorzugsweise solche, die weltweit oder mindestens europäisch investieren.

Weshalb sind deutsche Titel und Fonds so populär? Der Grund ist einfach: Investoren wissen die Firmen und können die Nachrichten über sie mitverfolgen. Er arbeitet dort, nutzt die Erzeugnisse und sieht, ob es der Industrie oder der Wirtschaft als Ganzes gut oder schlecht geht. Deutschland-Fonds sollten nur eine Zumischung sein.

Wie die Branchenaufteilung ebenfalls zeigt: Ein starker Stützpfeiler der Wirtschaft in Deutschland ist der Automobilsektor mit BMW, Daimler und VW, der zu den "Gebrauchsgütern" gehört und eine große Bedeutung im Gesamtmarkt hat. Energieaktien wie Exxon, BP oder Royal Dutch Shell, die weltweit eine bedeutende Bedeutung haben, werden in Deutschland natürlich nicht gesucht.

Mehr zum Thema