Börsendaten Dax

Daten zur Börse Dax

Was Sie über Dax, Dow Jones & Co. wissen wollen. Preis, Ver. (?), Ver.

(%), Börse, Bid, Ask, High (?), Low (?), Open, Volumen, Zeit. Aktien & Märkte; Devisen; Rohstoffe; Weltmärkte. DAX, Xetra, Frankfurter Wertpapierbörse, Forex, Rohstoffe, Charts, Orderbuch. Die Börsendaten sind nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt.

Preisabsturz an der Wall Street und Dax: Warum Aktienkurse einbrechen?

Die Kursverluste an der Wall Street irritieren die Investoren in Europa und Asien. Die Kurskurven der Aktienmärkte auf der ganzen Welt weisen nach unten. 2. Auch der US-Leitindex Dow Jones fiel Anfang der Woche um 4,6 Prozentpunkte, der Dax begann negativ und auch die Preise in Asien fielen merklich. Die Spekulanten sprechen zunächst von einer "gesunden, fälligen Korrektur", doch nun breitet sich die Furcht vor einem erneuten Einbruch aus.

Bei vielen Milliarden-Investmentfonds ist es nicht mehr eine Person, die den Verkaufstaster betätigt, sondern der Rechner bestimmt den Erwerb und die Veräußerung von Anteilen. So können bei den so genannten "Value-at-Risk"-Modellen unterschiedliche Einflussfaktoren für den Aktienverkauf entscheidend sein: Steigen die Börsenschwankungen deutlich an (am Montagabend erhöhte sich der VIX an der Wall Street um 100 Prozent), reduzieren so genannte risikokontrollierte Investmentfonds ihre Risiken selbsttätig.

Dies bedeutet in diesem Fall: Anteile werden veräußert. Vielmehr hat der starke Anstieg der Rendite von US-Staatsanleihen den Aktienmarkt erschreckt. Die steigenden Zinssätze in wirtschaftlich starken Phasen sind jedoch weniger ein Motiv für eine übereilte Aktienflucht als vielmehr ein Motiv für Gewinne. Es gibt tatsächlich viele Gründe für eine Gewinnmitnahme an den Aktienmärkten.

Überfällig ist eine Korrektur: Der Dow Jones hatte sich in den letzten Wochen von einem Datensatz zum anderen eilt. Die US-Bank Goldman Sachs rechnet bis Ende Jänner mit keinem nennenswerten Rückgang von rund fünf Prozentpunkten an mehr als 400 Handelstagen. Durchschnittlich gab es jedoch in den letzten Jahrzehnten alle 90 Tage eine solche Bereinigung.

Der gegenwärtige Kursverlust im Dow Jones sieht zwar drastisch aus, ist aber nur ein kleiner Einbruch. Der Dow ist seit Jahresanfang nur um rund zwei Prozentpunkte gefallen, und in den nächsten sechs Monate ist der Leitindex in den USA immer noch um rund zehn Prozentpunkte gestiegen. Zwölf Monate lang liegt der Zuwachs noch bei fast 20 Prozent.

Damit erzielen Investoren, die in den letzten Jahren in den USA oder auf der ganzen Welt investieren, immer noch beeindruckende Erlöse. Die Partei ist vorläufig vorbei: "Seit Oktober setzen die Investoren auf das so genannte Goldilocks-Szenario, die für Investoren die besten aller Welten", sagt Norihiro Fujito, Senior Investmentstrategist bei Mitsubishi UFJ Morgan Stanley Securities.

In den meisten FÃ?llen hat es sich jedoch als schlecht herausgestellt, inmitten einer Umsatzpanik auch groÃ?e Mengen von Titeln zu verÃ?uÃ?ern. Die derzeit gute Wirtschaftslage und steigende Gewinne der Unternehmen deuten darauf hin, dass die Aktienkurse an den Aktienmärkten nach der fälligen Kurskorrektur nicht die Talsohle erreichen werden. Wirklich anders ist nur, dass die Renditen auf 2,8 Prozentpunkte anstiegen.

Ein kühler Blick und das Warten auf eine Beruhigung der Situation hat sich in den letzten Jahren in der Regel als gute Strategie am Aktienmarkt durchgesetzt. Das heißt, es werden Anteile auf den Handel geworfen, die Sie nicht besitzen oder allenfalls entlehnt haben.... Eine solche Berichtigung ist, wenn überhaupt, ein Anreiz.

Mehr zum Thema