Arero Fonds

Der Arero-Fonds

Ein diversifiziertes Portfolio mit nur einem Fonds zu retten, ist der Traum aller passiven Anleger. Das ist genau das, was der ARERO World Fund verspricht. Die ARERO-Fonds im Vergleich zu den easyfolio-Strategien. Was wird sich der Fonds jetzt entwickeln? Es gibt dieses Produkt: Darf ich vorstellen: meine ARERO-Erfahrungen!

Heim| Arero

Die DWS Investments steht für das Fondsgeschäft der Deutschen Asset Management in Deutschland. Die DWS Investments bietet Ihnen auf ihrer Internetseite die aktuellen Fondsunterlagen (Geschäftsberichte, Factsheet etc.), die wichtigsten Investoreninformationen sowie Angaben zur Wert- und Volumenentwicklung von ARERO. Wir wollen Ihnen auf den nächsten beiden Webseiten die Grundidee von ARERO vorstellen. Gern stellen wir Ihnen das Fonds-Konzept vor und begründen, warum ARERO unsere Vorstellungen von einem modernen Basisinvestment verwirklicht.

Wo Sie ARERO Aktien kaufen können, zeigen wir Ihnen und stehen Ihnen bei Rückfragen gerne zur Verfügung. Lerne ARERO näher kennen! Ja. Euer ARERO-Team.

DWS0R4 - ARERO - THE WORLD FUNDS Fondspreis für DWS0R4 & LU0360863863

Die ARERO - The World Fund (ISIN: LU0360863863863863863, WKN: DWS0R4) wurde von der Dachgesellschaft Deutschen Asset Management S.A. am 20.10.2008 lanciert und gehört in die Rubrik Dachfonds Aktien + Anleihenfonds. Der Fonds hat ein Volumen von EUR 722,28 Mio. (31.05.2018) und wurde am 17.07.2018 um 15:30:43 Uhr bei 192,40 in EUR notiert.

Der Fonds wird von Jens Lückhof verwaltet. Wenn Sie in den ARERO - The World Fund investieren, sollte die Mindesteinlage von EUR 0,00 in Betracht gezogen werden. Die Ausgabelast wird auf 0,00% eingestellt. Der Höchstkurs im vergangenen Jahr war 198,42 EUR und der Mindestpreis 181,20 EUR. Die Gesamtperformance in diesen 12 Mona-ten liegt bei 3,81% und die Schwankungsbreite bei 5,34%.

Der ARERO - The World Fund investiert wieder.

Der ARERO - Der Welt Fonds

Der ARERO - The World Fund verfolgt die Assetklassen Aktie, Anleihen und Rohstoff über Repräsentativindizes in einem einzelnen Erzeugnis, um an der weltwirtschaftlichen Konjunkturentwicklung zu teilhaben. Er wird von den weltweiten Börsenplätzen für Wertpapiere, Anleihen und Rohwaren beeinflusst. ARERO - Der globale Fonds verfolgt die Performance der ARERO-Strategie (60% globale Aktionen, 25% europäische Anleihen und 15% Premieren zu halbjährlichen Rebalancing-Terminen) wie folgt:

Am 1. Januar 2018 strebt das Fondsmanagement an, sowohl die ARERO-Aktienstrategie als auch die ARERO-Anleihenstrategie durch Direktinvestitionen abzubilden, indem es alle oder zumindest einen repräsentativen Teil der Wertpapiere, auf denen die jeweilige Strategie basiert, im Portfolio hält. Celaurus, das bedeutet, dass insgesamt 85% der ARERO-Strategie direkt auf beide Rebalancing-Termine repliziert werden.

Es ist nicht möglich, die Produkte aus praktischen Gründen direkt zu replizieren, daher werden weiterhin die Produkte überflüssig. Am 31. Dezember 2017 wurde die gesamte ARERO-Strategie durch einen Tausch umgesetzt. ARERO verfolgt die Performance der globalen Strategie von ARERO (60% global diversifizierte Titel, 25% auf EUR lautende europäische Staatspapiere und 15% Rohstoffe) über eine Swap-Transaktion, um geringe Transaktionskosten und minimale Tracking-Fehler zu haben.

Bei der Swap-basierten Replikation wird das Vermögen des Fonds im Unterschied zur klassischen Replikation eines Indizes, bei der alle im Fonds enthaltenen Einzelwerte entsprechend ihrer Gewichtungen erworben werden, in ein Basis-Portfolio angelegt, das zum Beispiel aus festverzinslichen Wertpapieren und Zinsswaps besteht. Die aus dem Basis-Portfolio realisierten Zinserträge werden an den Swap-Partner ausgeliefert, der wiederum die Leistung der globalen Strategie von ARERO erbringt.

Die Fondsleitung ist bestrebt, vor allem in Bundesanleihen oder andere staatlich garantierte Wertpapiere zu investieren. 2. Ein Swap ist auf maximal 10% des Fonds beschränkt. Darüber hinaus ist das Management bestrebt, rechtzeitig Sicherheitenvereinbarungen mit den entsprechenden Swap-Partnern zu treffen. ARERO verfolgt die Performance der globalen Strategie von ARERO (60% global diversifizierte Titel, 25% auf EUR lautende europäische Staatspapiere und 15% Rohstoffe) über eine Swap-Transaktion, um geringe Transaktionskosten und minimale Tracking-Fehler zu haben.

Bei der Swap-basierten Replikation wird das Vermögen des Fonds im Unterschied zur klassischen Replikation eines Indizes, bei der alle im Fonds enthaltenen Einzelwerte entsprechend ihrer Gewichtungen erworben werden, in ein Basis-Portfolio angelegt, das zum Beispiel aus festverzinslichen Wertpapieren und Zinsswaps besteht. Die aus dem Basis-Portfolio realisierten Zinserträge werden an den Swap-Partner ausgeliefert, der wiederum die Leistung der globalen Strategie von ARERO erbringt.

Die Fondsleitung ist bestrebt, vor allem in Bundesanleihen oder andere staatlich garantierte Wertpapiere zu investieren. 2. Ein Swap ist auf maximal 10% des Fonds beschränkt. Darüber hinaus ist das Management bestrebt, rechtzeitig Sicherheitenvereinbarungen mit den entsprechenden Swap-Partnern zu treffen. ARERO verfolgt die Performance der globalen Strategie von ARERO (60% global diversifizierte Titel, 25% auf EUR lautende europäische Staatspapiere und 15% Rohstoffe) über eine Swap-Transaktion, um geringe Transaktionskosten und minimale Tracking-Fehler zu haben.

Bei der Swap-basierten Replikation wird das Vermögen des Fonds im Unterschied zur klassischen Replikation eines Indizes, bei der alle im Fonds enthaltenen Einzelwerte entsprechend ihrer Gewichtungen erworben werden, in ein Basis-Portfolio angelegt, das zum Beispiel aus festverzinslichen Wertpapieren und Zinsswaps besteht. Die aus dem Basis-Portfolio realisierten Zinserträge werden an den Swap-Partner ausgeliefert, der wiederum die Leistung der globalen Strategie von ARERO erbringt.

Die Fondsleitung ist bestrebt, vor allem in Bundesanleihen oder andere staatlich garantierte Wertpapiere zu investieren. 2. Ein Swap ist auf maximal 10% des Fonds beschränkt. Darüber hinaus ist das Management bestrebt, rechtzeitig Sicherheitenvereinbarungen mit dem entsprechenden Swap-Partner zu treffen. ARERO verfolgt die Performance der globalen Strategie von ARERO (60% global diversifizierte Titel, 25% auf EUR lautende europäische Staatspapiere und 15% Rohstoffe) über eine Swap-Transaktion, um geringe Transaktionskosten und minimale Tracking-Fehler zu haben.

Bei der Swap-basierten Replikation wird das Vermögen des Fonds im Unterschied zur klassischen Replikation eines Indizes, bei der alle im Fonds enthaltenen Einzelwerte entsprechend ihrer Gewichtungen erworben werden, in ein Basis-Portfolio angelegt, das zum Beispiel aus festverzinslichen Wertpapieren und Zinsswaps besteht. Die aus dem Basis-Portfolio realisierten Zinserträge werden an den Swap-Partner ausgeliefert, der wiederum die Leistung der globalen Strategie von ARERO erbringt.

Die Fondsleitung ist bestrebt, vor allem in Bundesanleihen oder andere staatlich garantierte Wertpapiere zu investieren. 2. Ein Swap ist auf maximal 10% des Fonds beschränkt. Darüber hinaus ist das Management bestrebt, rechtzeitig Sicherheitenvereinbarungen mit dem entsprechenden Swap-Partner zu treffen. ARERO verfolgt die Performance der globalen Strategie von ARERO (60% global diversifizierte Titel, 25% auf EUR lautende europäische Staatspapiere und 15% Rohstoffe) über eine Swap-Transaktion, um geringe Transaktionskosten und minimale Tracking-Fehler zu haben.

Bei der Swap-basierten Replikation wird das Vermögen des Fonds im Unterschied zur klassischen Replikation eines Indizes, bei der alle im Fonds enthaltenen Einzelwerte entsprechend ihrer Gewichtungen erworben werden, in ein Basis-Portfolio angelegt, das zum Beispiel aus festverzinslichen Wertpapieren und Zinsswaps besteht. Die aus dem Basis-Portfolio realisierten Zinserträge werden an den Swap-Partner ausgeliefert, der wiederum die Leistung der globalen Strategie von ARERO erbringt.

Die Fondsleitung ist bestrebt, vor allem in Bundesanleihen oder andere staatlich garantierte Wertpapiere zu investieren. 2. Ein Swap ist auf maximal 10% des Fonds beschränkt. Darüber hinaus ist das Management bestrebt, rechtzeitig Sicherheitenvereinbarungen mit dem entsprechenden Swap-Partner zu treffen. Sind Sie in einen unserer Investmentfonds angelegt, können Sie hier alle an Anleger adressierten Unterlagen von Ihrem Fonds einholen.

Die MiFID II bringt auch neue Offenlegungsanforderungen hinsichtlich der Ausgaben mit sich, die darauf ausgerichtet sind, die Transparenz der Ausgaben für die Investoren sowohl auf der quantitativen als auch auf der qualitativen Seite zu erhöhen. Demnach müssen Wertpapierdienstleister dem Auftraggeber alle anfallenden Aufwendungen, d.h. sowohl für die Wertpapierdienstleistungen als auch für das Produkt, offen legen. Sie sind zusammenzufassen und sowohl ex vor ( "ex ante", d.h. vor dem Erwerb eines Produktes durch den Kunden) als auch teilweise ex-post, während der Haltefrist, zumindest jährlich zur Verfuegung zu stellen.

Der Ausweis der aktuellen Erzeugniskosten kann von den Kostenangaben in den relevanten Vertriebsunterlagen des Sondervermögens (z.B. die wichtigsten Anlegerinformationen) differieren. Denn die Angabepflichten für Betriebskosten und Entgelte auf der Ebene der Produkte gehen nach den neuen MiFID II-Regeln über die für Asset-Management-Gesellschaften geltenden Angabepflichten innerhalb ihres Regulierungsrahmens (d.h. die OGAW-Richtlinie oder die AIFM-Richtlinie bzw. ihre jeweilige nationale Umsetzungsgesetzgebung) hinaus.

So sind die voraussichtlichen Anschaffungskosten eines Anlagefonds nicht in der Darstellung der aktuellen Anschaffungskosten in den von der Managementgesellschaft erstellten materiellen Investoreninformationen enthalten. Nach MiFID II muss ein Wertpapierdienstleister diese Aufwendungen jedoch als Teil der Produktkosten frühzeitig offen legen, bevor ein potenzieller Anleger eine Investitionsentscheidung trifft. Infolgedessen können die Betriebskosten im Zusammenhang mit dem Erzeugnis, im Folgenden "Gesamtbetriebskosten des Erzeugnisses" genannt, aufgrund unterschiedlicher Berechnungs- und Offenlegungsmethoden von den Verkaufsdokumenten des Fonds abweicht.

Gesamtbetriebskosten des Produktes0,539% p.a. davon Betriebskosten0,525% p.a. davon Transaktionskosten0,014% p.a. davon Mehrkosten ("performanceabhängige Vergütung")[2]0,000% p.a.

Mehr zum Thema