Zeitwert

aktueller Marktwert

Jeder, der sich mit dem Thema Versicherung beschäftigt, stößt immer wieder auf Fachbegriffe wie "fair value". Der Optionspreis wird durch zwei Komponenten beeinflusst: den inneren Wert und den beizulegenden Zeitwert. Tips zur Entschädigung nach Zeitwert & Schadensbeispiel. Dieser Artikel beschreibt die Formelsyntax und die Verwendung der Funktion TIME VALUE in Microsoft Excel. Fairer Wert: Entspricht dem Betrag, den der Käufer angesichts der Chancen einer Option auszugeben bereit ist.

Ã?igkeitsklasse= "mw-headline" id="Zeitwert_in_Balancing">Zeitwert im Balancieren

Unter dem beizulegenden Zeitwert versteht man den Zeitwert eines Geschäftsobjekts zu einem bestimmten Zeitwert. Als beizulegender Zeitwert eines Vermögenswertes (Anlagevermögen oder steuerpflichtiges Betriebsvermögen) gilt der um die Höhe der früheren geplanten Abschreibung geminderte Anschaffungswert. Weil abschreibbare Sachanlagen (z.B. Bauten und Maschinen) im Lauf der Zeit an Werthaltigkeit verlieren, wird für die Rechnungslegung und für die Kalkulation ein gewisser Betrag an Geld (Abschreibungen) pro Jahr abgezogen.

Wenn der Vermögenswert im Zeitablauf, z. B. durch Instandsetzung oder Sanierung, neu bewertet wird, muss eine Anpassung vorgenommen und der Wertansatz erhöht werden. Die Höhe der Berichtigung ergibt sich aus der erbrachten Leistung (diese kann auch von eigenen Angestellten geleistet worden sein) und dem Warenwert.

Beizulegender Zeitwert = Anschaffungswert-Abschreibung+Wertkorrektur{Anzeigeart Nach den International Financial Reporting Standards ist der Zeitwert in der englischen Version die Umrechnung des Zeitwertes (siehe auch International Accounting Standard 39). Auch in der Versicherung wird der Ausdruck beizulegender Zeitwert verwendet, d.h. der Wiederbeschaffungswert einer Sache abzüglich eines Geldbetrags für Alterung, Nutzung und Verschleiße.

Insbesondere bei Rückkaufwerten in der Kapitallebensversicherung wird auf den beizulegenden Zeitwert im VVG verwiesen (§ 169 Abs. 4 VVG). In der Begründung zu diesem Spezialfall wird er mit dem steuerrechtlichen Einheitswert gleichgestellt, der einer voraussichtlichen Deckungsrückstellung mit marktgerechten Prämissen entspr. ist. Der beizulegende Zeitwert im Rahmen der Kapitalanlagenbewertung bezieht sich in den handelrechtlichen Regelungen für Versicherungsunternehmen auf den Verkehrswert oder einen entsprechenden Modellwert (§ 341 Abs. 4, § 341d HGB und §§ 54 ff. RechVersV).

Der beizulegende Zeitwert ist bei Optionen die Summe der Differenzen zwischen dem Optionspreis und dem inneren Wert der Optionen. Der beizulegende Zeitwert von Warrants ist daher insbesondere davon abhängig, ob der Warrant im Geldmarkt, am Geldmarkt oder außerhalb des Geldmarktes gehandelt wird. Bei einer Notierung am Geldmarkt ist der Fair Value am größten, d.h. der Basispreis stimmt exakt mit dem Basispreis überein.

Wenn der Warrant weiter ins Kapital wandert, steigt der Substanzwert stärker als der Fair Value. Wenn der Warrant aus dem Geldmarkt ausläuft, sinkt der Optionspreis aufgrund des Zeitwerts.

Mehr zum Thema