Wann Aktien Verkaufen

Zeitpunkt des Aktienverkaufs

Das Veräußerungsergebnis ist mit der Abgeltungssteuer zu versteuern. Über Dividendenzahlungen oder den Verkauf von Aktien, an denen bestehende Aktionäre keine Aktien verkaufen dürfen. Aktienpositionen, die viel früher hätten verkauft werden sollen. Irgendwann ist der Marktwert so niedrig, dass man sich sagt: "Was soll's!

Aktienverkauf - Wann sollte ich meinen Anteil verkaufen?

In meinem Rundbrief wurde ich gefragt: Wann soll ich eine Beteiligung verkaufen? Wenn Sie tatsächlich wieder das Kapital einer Aktien. Doch wann wissen Sie, dass jetzt der Zeitpunkt gekommen ist, die Aktien zu verkaufen? Dies bedeutet, dass ich Aktien habe, die an Bedeutung gewinnen, während andere Aktien nachgeben.

Mein Portfoliowert ist also immer derselbe. Irgendwohin muss ich ja noch mal etwas dazu tun, damit ich dieses "Plus" wieder anlegen kann. Mehrere Firmen habe ich bereits weiterempfohlen. Einen Anteil verkaufen? Wann? Sind Sie mit 10, 15 oder 20 prozentiger Verzinsung einverstanden, dann müssen Sie den Profit erwirtschaften. Von den Gewinnen werden Abgaben und Kosten in Abzug gebracht (ich rate dringend, auf die Kosten zu achten und einen billigen Makler zu finden).

Finanzfreiheit habe ich dadurch erlangt, dass ich große Firmen erworben und bis heute nicht veräußert habe. Und wer sagt, dass Sie verkaufen müssen? Nicht verkaufen, sag ich. Machen Sie Ihre Schularbeiten und prüfen Sie, ob sich die Perspektiven der zu veräußernden Firmen haben. Und was hat das mit Aktien zu tun?

Stellen Sie sich vor, die Eigenkapitalrendite der Bank liegt bei etwa 10 % im Jahr. Sie als Anteilseigner besitzen einen bestimmten Teil des Unternehmens. Dies gilt auch für das Kapital, das mit 10 Prozentpunkten zu verzinsen ist. Die Marktplätze für Firmen (auch Börsen genannt) geben Ihnen mal Recht und mal nicht.

Auf lange Sicht ist er aber auf Ihrer Seite und Sie erhalten die 10 Prozente! â??Unser Hirn kalkuliert mit dem Investieren jetzt so: Eigentlich benimmt es sich aber ganz anders: 100 â? " Pfahl + 10â?? von 110 + 10 Prozenten = 121 ?, etc. Sie haben also beinahe 30 Prozentpunkte mehr Geld eingenommen!

Also wenn du dich mit 10 oder 20 Prozenten begnügst, okay. Aber vergessen Sie nicht, dass es einen echten Profit bei Langzeitinvestitionen gibt. Nichtverkäuflich bedeutet auch: Steuer und Abgaben einsparen!

Mehr zum Thema