Immobilienfonds Schweiz

Liegenschaftsfonds Schweiz

Unsere Spezialität sind der Schweizer Immobilienmarkt und hochwertige Immobilien. Anlegern bieten wir direkte und indirekte Immobilienfonds an. Diagramm-, Markt- und Unternehmensdaten der IMMOFONDS, Schweiz. Bestehende und neu gegründete Immobilienfonds stehen im heutigen Umfeld vor vielen Herausforderungen. DIE DB RÜD BLEICHE IMMOBILIENFONDS SCHWEIZ INDEX TR (GLEICHE.

..

Wenn Immobilienfonds noch ein Weg nach draußen sind

Die Immobilienpreise in der Schweiz sind sehr, sehr hoch - aber die Bauarbeiten sind noch in vollem Gange. Sollen Immobilienfonds weiterhin für den Investor interessant sein? Diese Frage steht aktuell im Vordergrund, wenn es um den schweizerischen Markt für Immobilien geht. Vor allem aber baut der Investor dort, wo noch Bauland vorhanden ist.

Dies sind in der Regel nicht gerade die Bereiche, in denen auch die Herren und Damen leben wollen. Ulrich Prien von KPMG erklärt, dass die Preise für Liegenschaften nur bei einem starken Zinsanstieg ernsthaft gefährdet sind. Sogar im Gegensatz zu den schlechten Zinssätzen für Bundesanleihen bleiben schweizerische Liegenschaften lange Zeit ein gutes Geschäftsfeld für schweizerische Investoren, erklärt GAM.

Versicherungen, Pensionsfonds, Fonds und Kollektivstiftungen riskieren jedoch, die Erträge ihres Portefeuilles zu verdünnen, wenn sie neue Objekte zu einem zu hohen Preis ankaufen. Dies ist einer der Hauptgründe, warum neue Immobilienfonds oft in Nischen anlegen, an denen die Versicherungen weniger interessiert sind. Sollten schweizerische Anleger ihre Immobilienanlagen im In- und Ausland ausweiten?

Weitere Meinungen warnen davor, dass insbesondere der deutschsprachige Immobilenmarkt, den schweizerische Immobilieninvestoren oft anführen, weil sie ihn etwas besser verstehen als beispielsweise chinesische Immobilieninvestoren, keine gute Diversifizierung bietet. Die schweizerische und die deutsche Wirtschaft sind zu stark vernetzt. Auf dem heimischen Heimatmarkt wird immer behauptet, nur mit marktnahen Fachleuten zu handeln, die die Bedingungen sehr gut kennen.

Immobilieninvestitionen im Auslandgeschäft werden dagegen häufig mit übergreifenden tätigen Anlegern durchgeführt, die nicht über eine solche Nähe zum Markt verfügen. Die Schlussfolgerung war, dass schweizerische Immobilienfonds nach wie vor eine gute Diversifizierung darstellen, sofern sie nicht bereits unmittelbar in Liegenschaften angelegt haben - zum Beispiel Privatanleger in Wohnimmobilien. Nach wie vor ist es so, dass die lokalen Kapitalanleger die lokalen Gelder vorziehen.

Die Gründung eines Anlagefonds mit schweizerischen Liegenschaften in Luxemburg oder Dublin ist nur dann sinnvoll, wenn Investoren aus unterschiedlichen Staaten Europas in den Anlagefonds einsteigen.

Mehr zum Thema