Verkaufsprospekt Geschlossene Fonds

Prospekt Geschlossene Fonds

Der Prospekt sollte darüber Auskunft geben. Bei geschlossenen Fonds ist der Verkaufsprospekt oder Emissionsprospekt gesetzlich vorgeschrieben. Beteiligungsrisiken, die im Risikobericht des jeweiligen Prospekts dargestellt sind. Prospekt für geschlossene Fonds & Prospektpflicht. Der Prospekt informiert über die Rahmenbedingungen eines geschlossenen Fonds.

Vertriebsprospekt & Co.: Brokerage von geschlossenen Fonds nach den neuen Regelungen

Zu den neuen Vorschriften für Emittenten, "Kapitalverwaltungsgesellschaften" und "Verwahrstellen" ist bereits viel gesagt worden. Die Vermittlung bestimmter Anlageprodukte als Financial Asset Broker ohne KWG-Genehmigung wird auch in der Zukunft nur auf Basis einer Gewerbeberechtigung möglich sein. Bei der Umsetzung der Richtlinien wurden sowohl die Ausnahme von 2 Abs. 6 Nr. 8 KWG als auch die Vorschriften des 34f HGB an die neue Gesetzeslage angepaßt.

Grundsätzlich können sowohl Inlandsfonds, die von einer Kapitalanlagegesellschaft mit KWG-Lizenz betreut werden, als auch in Deutschland zugelassene Auslandsfonds vermarktet werden. Das Ausschüttungsrecht ergibt sich, weil der Fonds das Meldeverfahren bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) bestanden hat. Sie sind nicht auf Informationen des Emittenten angewiesen, sondern können die von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zur Verfuegung gestellten Datenbestände nutzen.

Die regulatorischen Rahmenbedingungen für geschlossene Fonds sind komplizierter geworden. Es gibt neben den nach dem Investmentgesetz und der entsprechenden Beaufsichtigung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) noch solche, die - wie bisher - ausschließlich den Vorschriften des Investmentgesetzes unterworfen sind. Dies sind geschlossene Fonds, die nur an gewerbliche und semiprofessionelle Investoren verkauft werden dürfen.

Der Begriff des Berufsanlegers und des halbprofessionellen Investors ist in 1 Abs. 19 Nr. 32 und 33 des Investmentgesetzes festgelegt. Aufgrund dieser Subtilitäten und der daraus resultierenden Ausschüttungsbeschränkungen ist es auch für den Finanzmakler von Bedeutung, sich vorab mit der gesetzlichen Klassifizierung des betreffenden Fonds bekannt zu machen. Der Prospekt sollte darüber informieren.

Im Zweifelsfall ist es ratsam, die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zu Rate zu ziehen oder sich bei der zuständigen Kapitalanlagegesellschaft verbindlich zu informieren.

Investment Settlement für Geschlossene Fonds beantragen

der Emittent von Wertpapieren allgemeine Unternehmens- und Vertriebsinformationen veröffentlicht. Der Inhalt des Prospekts ist durch Verordnungen geregelt. Zweck des Prospekts ist es, Interessierten vollständig über das tatsächlichen und das rechtliche Verhältnisse der Investmentgesellschaft und der Investmentgesellschaft aufzuklären zur Verfügung zu stellen. Hierzu gehören vor allem Auskünfte zur Gesellschaft, Hauptsitz und Geschäftszweck des Fonds, Anschlüsse der Betroffenen und zur Anlagenkonzeption.

Für die inhaltliche Korrektheit des Prospekts sind der Aussteller und das Emittentenkonsortium zuständig. Gegründet 1998 trat das Vertriebsprospektgesetz (VerkprospG) in Kraft und ist mit der dazugehörigen Vertriebsprospektverordnung ein Anlegerschutz. Kontrollinstanz dieses Rechts ist die Finanzaufsichtsbehörde für, kurz: Finanzdienstleistungsaufsicht, BaFin. Jedoch kann die Bank nur die Vollständigkeit der Informationen überprüfen, nicht aber deren Wahrhaftigkeit.

Das Prospektgesetz regelt das Anbieten von Effekten mit und ohne Gesuch um Börsenzulassung, die Veröffentlichung des Verkaufsprospekts und der Prospektpflicht, das Verfahren in der Europäischen Community sowie die Rubrik Gebühren und Bußgelder. Für Die Verpflichtung besteht nun für Verjährungsfrist Verjährungsfrist: So können beispielsweise nur Anleger, die innerhalb eines Zeitraums von sechs Monate nach Verkaufsbeginn des Fonds zeichnen, Schadenersatz auf der Grundlage von Prospektmängeln verlangen.

Beim Wissen um die Sinnhaftigkeit des Salesfolder sowie der Inhaltsangaben und deren rechtliche Bedeutung, können wir uns nun einem wesentlichen Aspekt bei der Wahl der korrekten Teilnahme, den weichen Kosten zuwenden: Wenn Sie bei der Wahl von für Ihre persönlichen Anlagebestimmungen beraten und bei den am besten dazu in Frage kommenden Closed Funds eher Spezialisten unter überlassen und/oder bei der Entscheidungsfindung mit einbeziehen wollen, dann fragen Sie doch schlicht unseren freien und unverbindlichen Investmentvergleich an:

Mehr zum Thema