Steuerrückstellungen

Ertragsteuerrückstellungen

Die Steuerrückstellungen sind für Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer und Umsatzsteuer zu bilden. Für noch zu zahlende Ertragsteuern, insbesondere Körperschaftsteuer, werden Steuerrückstellungen gebildet (inkl. vieler übersetzter Beispielsätze mit "Steuerrückstellungen" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für englische Übersetzungen. Steuerberechnung, basierend auf Gewinn und Kapital vor Steuern, mit dem Ziel, die Steuerrückstellung zu bilden. Tatsachen über Rechnungslegung und Steuerrückstellungen als Vorsichtsmaßnahme für spätere Steuerzahlungen des Unternehmens.

Die Steuerrückstellungen können in einem Betrag ausgewiesen werden; eine Aufgliederung nach Steuerarten ist nicht erforderlich.

Steuerrückstellungen | Finanzamt Professional | Finanzen

Steuerrückstellungen und Steuernachzahlungen sind im Wesentlichen für Körperschaft- und Gewerbeertragsteuer zu bilden. 2. Verbindlichkeiten werden in der Größenordnung angesetzt, in der eine Auszahlung an die Steuerbehörden zu erwarten ist. Falls die Besteuerung einem Vorsteuerabzugsverbot unterworfen ist, müssen die Auswirkungen auf den Gewinn ausserbilanziell neutralisiert werden. Für operative Steuerverbindlichkeiten und zusätzliche Steueransprüche auf Ertragssteuern wie Körperschaft- und Gewerbeertragsteuern sind Steuerrückstellungen zu bilden. 4.

Es handelt sich um ein typisches Beispiel für Verpflichtungen, bei denen nur die Beträge ungewiss sind. Über den Betrag gibt es keine Unsicherheit, da die Einreichung der Steuererklärung als überprüfungsbedürftig angesehen wird. Die Gewerbeertragsteuer und ihre Hilfsleistungen, die für den Veranlagungszeitraum ab 2008 ermittelt werden, sind nach der Sondersteuerregelung des § 4 Abs. 5b Abs. 5StG nicht als Betriebsausgabe anrechenbar.

Unabhängig vom Abzugsverbot ist in der Handels- und in der Steuerbilanz eine Gewerbesteuerrückstellung zu bilden. 2. Nach dem Handelsrecht verbleibt die Gewerbeertragsteuer als Aufwand. Für steuerliche Zwecke ist die sich aus der Verbuchung als Betriebsaufwand errechnende Minderung des Ergebnisses durch Addition (bei der Berechnung des zu versteuernden Ergebnisses oder im Zuge der Körperschaftsteuerermittlung ) auszugleichen. In der Handels- und Steuerbilanz dürfen keine Steuerrückstellungen für Ertragsteuern und Solidaritätszuschlag sowie darauf entfallenden Lohnnebenleistungen angesetzt werden.

Der Ergebniseffekt aus Rückstellungen für Körperschaftsteuer, Solidaritätszuschlag und deren Nebenleistungen und damit die Umgliederung von Betriebsaufwendungen in steuerlich nicht abzugsfähige Ausgaben gemäß 10 Nr. 2 KG wird im Zusammenhang mit der Ertragsermittlung neutralisiert. Davon abweichend können Steuerrückstellungen für zu erwartende Nachzahlungen aus früheren Geschäftsjahren, die aufgrund von Betriebserfahrungen im Zuge einer Abschlussprüfung ermittelt werden, bereits jetzt nach handelsrechtlichen Vorschriften angesetzt werden, wenn noch kein Prüfungsauftrag erteilt wurde.

Die Steuerrückstellungen enthalten keine Aufwendungen für Dokumentations-, Informations- und Deklarationspflichten. Sie können eine weitere Bestimmung darstellen. Die passiven latenten Steuerabgrenzungen sind in der Bilanz gesondert ausweispflichtig. Die latenten Steuerabgrenzungen resultieren aus Unterschieden (die sich im Laufe der Zeit umkehren) zwischen der handelsrechtlichen und steuerrechtlichen Ergebnisermittlung, z. B. aufgrund unterschiedlicher Abschreibungsdauern für Geschäfts- oder Firmenwerte.

Unter Berücksichtigung der latenten Ertragsteuern ergibt sich eine Differenz von.... Dies ist nur ein Auszug aus dem Finance Office Professional-Angebot. Anschließend können Sie Finance Office Professional 30 minuten lang kostenlos und kostenlos ausprobieren und den ganzen Aufsatz durchlesen.

Mehr zum Thema