Sondervermögen

Gütertrennung

Das von Privatanlegern in Fonds investierte Kapital gilt als Investmentfonds. Die Analyse. ist der Investmentfonds. Viele Beispiele für übersetzte Sätze mit "Sondervermögen" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für englische Übersetzungen. Die Investmentgesellschaften können mehrere Investmentfonds bilden, die durch ihren Namen zu unterscheiden und getrennt zu halten sind.

Sämtliche Fonds, die eine Investmentgesellschaft von Anlegern erhält, sind Spezialfonds.

Gütertrennung

Die bei der Kapitalanlagegesellschaft gegen Emission von Investmentzertifikaten angelegten Mittel und die so erworbenen Vermögenswerte stellen einen "Spezialfonds" dar. Sie ist vom Anlagevermögen der Kapitalanlagegesellschaft unabhängig. Damit soll das investierte Eigenkapital der Investoren vor dem Zugang der Kapitalanlagegesellschaft selbst und vor dem Zugang der Gläubiger (im Falle einer Insolvenz) gesichert werden.

Kapitalanlagegesellschaften können mehrere Investmentfonds auflegen.

Welche Bedeutung hat dies für die Investition?

Diese verbleiben im Besitz des Auftraggebers als sogenanntes "Sondervermögen" und sind gegen den Zugang Dritter im Rahmen einer Investmentgesellschaft oder eines Bankenkonkurses abgesichert. Teil des Investmentgesetzes (vormals: Investmentgesetz): "Das zum Sondervermögen gehörende Anlagevermögen kann sich nach Massgabe der Anlagekonditionen im Besitz der Kapitalanlagegesellschaft oder im Mitbesitz der Investoren befinden. Der Investmentfonds muss vom Fondsvermögen der Kapitalanlagegesellschaft abgetrennt sein".

"Der Fonds ist nicht haftbar für Verpflichtungen der Gesellschaft; dies betrifft auch Verpflichtungen der Gesellschaft aus Rechtsgeschäften, die er für gemeinsame Zwecke der Investoren durchführt. Der Kapitalverwalter ist nicht befugt, für die Investoren Verpflichtungen zu übernehmen. Aus Kundensicht gelten Anlagefonds nur für "direkte" Fondsdepots: Demzufolge kann der Vorsorgenehmer als "Nicht-Eigentümer" des Anlagedepots die Trennung der Anlagefondsanteile vom Konkursvermögen der Versicherung nicht beanspruchen.

Es ist in verschiedenen Gremien zu erfahren, dass Versicherungsgesellschaften den Zustand des Anlagefonds (im Interesse des Kunden) belegen oder gar dementieren. In Verbindung mit dem Ausdruck "Sondervermögen" diskutieren Versicherungsunternehmen nur über die Zahlungsunfähigkeit der Fonds- bzw. Kapitalanlagegesellschaft und/oder die Zahlungsunfähigkeit der depotführenden Bank. Im Falle der Zahlungsunfähigkeit der Versicherungsgesellschaft gehören die Mittel aus der Kapitallebensversicherung der "Protektor"-Rettungsgesellschaft (oder im ungünstigsten Falle der Konkursmasse) sowie die Mittel aus traditionellen Kapitallebensversicherungen an.

a id="head1">Verwaltung

Bezeichnung: Teil des Eigentums einer regionalen oder lokalen Behörde, der keine Rechtspersönlichkeit besitzt, aber ein viel höheres Maß an Organisations- und Haushaltsautonomie besitzt als administrative Einheiten. Sondermittel werden im Budget in Gestalt eines Sonderkontos verwaltet, das entweder als separates Konto neben dem Budget des Eigentümers (z.B. Businessplan) oder als spezieller Abschnitt im Budget des Eigentümers gehalten wird.

Die Sondervermögen werden im Budget des Eigentümers selbst nur mit ihrem Ergebnis angezeigt (Nettobetrieb). Typen: a) Sondervermögen des Bundes und der Länder: Sondervermögen des Bundes. b) Sondervermögen der Kommunen: u.a. das Stiftungsvermögen von nicht geschäftsfähigen Gesellschaften, Wirtschaftsunternehmen ohne eigene Rechtspersönlichkeit und öffentlichen Institutionen, für die aufgrund von gesetzlichen Bestimmungen Sonderkonten unterhalten werden (z.B. Eigenbetrieb) und die gesetzlich unselbständigen Renten- und Versicherungsträger für kommunale Arbeitnehmer (z.B. Unfallversicherung).

Siehe auch Aktiengesellschaften.

Mehr zum Thema