Versicherungsgesellschaften

Krankenkassen

Der überwiegende Teil der Versicherungsunternehmen in Deutschland ist als Aktiengesellschaft gelistet. Deshalb besitzen und betreiben wir die Versicherungsgesellschaften, die das Risiko für jede von uns abgeschlossene Police übernehmen. Vollständige Liste der Kfz-Versicherer in Deutschland. Die Tarife der Kfz-Versicherer im Überblick. Sämtliche Indizes aus dem Segment Versicherungen mit aktuellen Kursen, Veränderungen gegenüber dem Vortag, Börsen und Höchst- und Tiefstständen.

Versicherungen von A-Z

Es gibt viele Versicherungsgesellschaften auf dem dt. Versicherungsmarkt. Große vs. kleine Versicherer, Krankenkassen, Versicherungen.... Allianzversicherung Die Allianzversicherung hat ein sehr breites Spektrum an Versicherungsprodukten im Internet unter gefächertes....... Die Erfolgsstory der AXA Insurance, die heute zu den führenden globalen Akteuren zählt,.... Zentralversicherung Unter den vielen verschiedenen Versicherungsgesellschaften gibt es einige, die sich auf die....

Die Concordia Insurance Concordia wurde 1864 als Brandversicherung gegründet für Farmers gegründet. Kosmos Versicherungen Die Kosmos Direct Versicherungen sind Deutschlands größter Erstversicherer. Europäische Reiseversicherungen Wer dem Alltagsleben nicht gerne einmal im Jahr auf für für ein paar Tage entfliehen möchte.... ist eine Versicherungsgruppe, die 1996 durch die Verschmelzung der beiden Gesellschaften gegründet....

Die heute unter dem Namen der Halleschen Versicherungen bekannte Bancassurance-Gesellschaft bietet eine breite Palette von.... Seit 100 Jahren steht die Hansemerkur Versicherungen für die Unversehrtheit ihrer Versicherten. Die HDI Versicherungen Sowohl im Privatkundenbereich als auch im Umfeld von Geschäftskunden ist die HDI.... die HUK Versicherungen Die HUK-Coburg Gruppe besitzt fünf diverse Sachversicherer und Unfallversicherungen....

ist ein namhaftes Unternehmen der deutschen Versicherungswirtschaft mit Sitz in.... Karlruher Versicherer Die Karlruher Gruppe besteht aus fünf Versicherungsgesellschaften, die.... Sie sind auf der Suche nach einer maßgeschneiderten Versicherungslösung für Ihr privater Schutz? Die R+V Versicherungsgesellschaft R+V ist einer der größten Bankenversicherer in Deutschland und hat eine lange Tradition....

Die VHV Insurance VHV insurance wurde 1919 gegründet. Die VHV insurance wurde von einer Reihe von.... Die Victoria Versicherungsgesellschaft Victoria ist ein Unternehmen der Erstversicherungsgruppe. Die WGV Versicherungs-AGV ist eine Fusion mehrerer Versicherungsgesellschaften. Es gibt viele Württembergische Versicherungsgesellschaften in Deutschland. Krankenversicherung mit Außendienst und Ladenbüros, direkt....

Zürich Versicherungen Zürich Versicherungen AG als Teil der global tätigen Zürich Financial Services Group (kurz:....

den bedeutendsten Versicherungsgesellschaften in Deutschland

Unfallrisiko, Sturmgefahr, Berufsunfähigkeitsrisiko - die Liste kann nach Belieben fortgesetzt werden: Der Aufwand, d.h. das Wagnis, wird dann auf viele Seiten des Versicherungsunternehmens oder der Versicherungsgemeinschaft umgelegt. Ein Versicherungsunternehmen ist heute nicht mehr nur eine Gruppe von Menschen, sondern ein Betrieb, der eine Risikocommunity vereinigt und jeden Menschen gegen bestimmte Gefahren absichert.

Privatversicherer bieten für alle Arten von Gefahren Versicherungen gegen eine nach aktuariellen Prinzipien berechnete Versicherungsprämie an. In Deutschland sind die Versicherungsunternehmen in Versicherungszweige unterteilt. Das Prinzip der Klassentrennung bedeutet, dass ein Versicherungsunternehmen nur eine Sparte betreuen darf. Beispielsweise darf ein Versicherungsunternehmen, das Lebensversicherungsgeschäft führt, nicht zur gleichen Zeit Krankenversicherungsgeschäft betreiben und vice versa.

Die Quersubventionierung zwischen den Versicherungsgesellschaften wird damit gestoppt und gleichzeitig sichergestellt, dass die Überhänge bei der entsprechenden Versicherung und damit bei den Versicherungsnehmern entsprechend der Quelle bleiben. Das bedeutet in der Realität, dass ein Versicherer, der mit unterschiedlichen Versicherungszweigen in den Handel einsteigen will, geeignete Versicherungsgesellschaften gegründet und unter dem gemeinsamen Namen einer Gruppe einbringt.

Die privaten Versicherungsgesellschaften sind von allen Arten der öffentlichen Sozialversicherungen zu unterscheiden. Insbesondere bei der Finanzierbarkeit ist zwischen dem Gleichwertigkeitsprinzip in einem Versicherungsunternehmen und dem Solidarprinzip, dem Grundprinzip der Arbeitslosen-, Kranken-, Pflege-, Renten- und Unfall-Versicherung, zu unterscheiden. Im Gegensatz zum Solidarprinzip in der sozialen Sicherheit berechnet das Gleichwertigkeitsprinzip die Versicherungsprämie nicht nach dem Leistungsprinzip des Individuums, sondern nach seinem individuellen Risikoprofil.

Der Grundsatz der Gleichwertigkeit ist ein zentrales Element des Versicherungsgrundsatzes in der Privatversicherung. Die Versicherung bringt Menschen, die von einem bestimmten Unfallrisiko, z.B. Arbeitsunfähigkeit, bedroht sind, zu einer Gemeinschaft von Versicherungsnehmern zusammen. Das Versicherungsunternehmen trägt bei der Prämienberechnung der Tatsache Rechnung, dass nur ein Teil der Versicherungsnehmer vom jeweiligen Versicherungsrisiko berührt wird.

Mit der Risikoteilung werden die vom Individuum an die Versicherung gezahlten Beiträge für den Individuum relativ kostengünstig und damit bezahlbar. Der Versicherungsgrundsatz macht den Schutz für jedermann überhaupt erst bezahlbar. Erstmals hat die Hamburgische Feuerwehr als erstes deutsches Versicherungsunternehmen das Prinzip der Versicherung fachgerecht angewendet und das Versicherungsgeschäft betrieben.

Es wurde 1676 von der öffentlichen Verwaltung gegründet und ist bis heute als Versicherungsunternehmen tätig. Der erste Versicherer, der gewerbliche Lebensversicherungspolicen in Deutschland verkauft hat, war die Gothaer Life-Versicherungsbank. Damals konnte er nicht ahnen, wie sich der Markt in den kommenden Dekaden entwickeln würde und welche wirtschaftliche Bedeutsamkeit die Versicherungsunternehmen heute haben würden.

Heute ist der Versicherungsmarkt mit seiner Vielfalt an Versicherungen, Angeboten und Preisen für den Normalverbraucher nahezu nicht mehr überschaubar. In Deutschland gibt es beispielsweise rund 100 Lebensversicherungen, fast 50 Privatkrankenversicherungen und über 200 Sachversicherungen. Nach eigenen Informationen überwacht die BaFin fast 600 Versicherungsunternehmen. Der wirtschaftliche Stellenwert der deutschen Versicherungsunternehmen ist enorm: Die Versicherungsunternehmen haben 450 Mio. Gefahren für deutsche Bürger mitversichert.

Etwa 179 Mrd. EUR werden von den Bürgern für den Abschluss von Versicherungsverträgen an die Versicherer gezahlt. Andererseits müssen Versicherungsunternehmen 138 Mrd. EUR für die Regulierung von Versicherungsfällen ausgeben. Auch für die Wirtschaft ist die wirtschaftliche Bedeutung der Versicherung klar: Welche Firmen können zum Beispiel den Umbau nach einer Sturmkatastrophe alleine bewältigen?

Viele Firmen müssten ohne Versicherung nach Großschäden ihre Türen zumachen. Versicherungen haben auch als Unternehmer eine wichtige Position. Laut Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) werden rund 555.000 Menschen in Versicherungsunternehmen bezahlt - und das ist verhältnismäßig sicher. Weil Jobs in Versicherungsunternehmen als verhältnismäßig krisenfest erachtet werden.

Andererseits ist vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklungen und der damit einhergehenden Kürzung der staatlichen Rentenversicherung davon auszugehen, dass die Anforderungen an Rentenprodukte steigen werden - mit arbeitsplatzsichernden Effekten im Versicherungsumfeld.

Mehr zum Thema