Mit Rürup Steuern Sparen

Steuern sparen mit Rürup

Mit Riester, Rürup und Betriebsrenten Steuern sparen: So ziehen Sie Ihre Beiträge richtig ab. Das Finanzamt kassiert auch Abfindungen. Besonders beliebt ist die Basisrente (Rürup) bei Hochverdienern und Selbstständigen. Die Rürup-Rente kann einen bestimmten Teil der Prämien steuerlich geltend machen und damit Steuern sparen. Wie die Riester-Rente fördert der Staat die Rürup-Rente.

Steuern sparen mit der Rürup-Rente 2018

Die Möglichkeit, zum Jahresende einen Zusatzbetrag in die Rürup-Rente einzahlen zu können, ist besonders für Selbstständige, freie Mitarbeiter und Führungskräfte mit einer hohen Steuerbelastung lohnend. Im Jahr 2017 werden mit Rürup-Sparen bis zu 23.362 EUR (verheiratete Personen: 46.724 EUR) ausbezahlt. Hier gibt es keine Freibeträge, sondern nur steuerliche Vorteile. 84% der geleisteten Einlagen können für steuerliche Zwecke beansprucht werden.

Die steuerliche Anrechenbarkeit des Beitrags ist auf maximal 19.624 EUR begrenzt. Für verheiratete Personen wird der Doppelbetrag in der Einkommensteuererklärung mit 39.248 EUR ausgewiesen. In der Sparphase ist die Rürup-Pension sehr variabel. Die Rüruprente wird nur als Lebensrente ausgezahlt und kann nicht vererbt werden. Nach erfolgreichem Wirtschaftsjahr oder mit hoher Bonuszahlung reduzieren Sie Ihr Gehalt, sparen Steuern und sichern zugleich das hohe Lebensalter.

Die Rürup-Pension eignet sich auch für Arbeitnehmer und Bedienstete mit einem hohen Gehalt, um mit steuerlichen Anreizen Vermögenswerte für das hohe Lebensalter zu errichten. Sparende können ihre Altersrente durch eine persönliche Zusatzzahlung anheben. Die Gründe liegen auf der Hand: Die Zusatzzahlungen sind eine hervorragende Möglichkeit, das geparkte Kapital mit einer guten Verzinsung Ihrer Pension zu verwenden.

Zahlungen als lebenslängliche Altersrente werden erst im Pensionsalter besteuert.

In diesem Jahr noch Steuern sparen mit Rürup mit Kaution vor dem Weihnachtsfest

Im Falle der 2005 in Deutschland als steuerbegünstigte private Altersversorgung eingeführten Grundrente können die Beitragszahlungen als Sonderaufwand in Anspruch genommen werden. Im Jahr 2017 beträgt der maximale Betrag, der in der Sparphase als Sonderaufwand abgezogen werden kann, bereits 84%. Im Jahr 2005 begann der Maximalbetrag bei 60% und steigt jedes Jahr um 2%, ab 2025 sind es dann 100%.

Darüber hinaus erhöht sich der Höchstbetrag auf 23.362 pro Kopf, d.h. 46.724 Euro für Ehepartner. Mit einer Spitzensteuer quote von 44,3% (ab ca. 60.000 Euro Jahreseinkommen und Person) erhalten Ehepartner eine Steuererstattung von bis zu 17.387 Euro (=46724*0,443*0,84 Euro). Auf die Höchstbeträge sind jedoch Zahlungen in die gesetzlichen Rentenversicherungen (18,7 Prozent des Bruttobetrags bis maximal 76.200 Euro pro Jahr) und bei freien Mitarbeitern die Rentenversicherungen sowie ein rechnerischer Anteil für Beamte anzurechnen.

Berechnungsbeispiel für ein erwerbstätiges Ehepaar: Einer erhält 100.000?, der andere 50.000?, dann ist der Maximalbetrag 46.724? - 18,7% x 76.200? - 18,7% x 50.000? = 23.124?. Wenn man gar nicht erwerbstätig oder selbstständig ist, ist der Selbstbehalt dementsprechend wesentlich größer. Zahlreiche unserer Kundinnen und Kunden haben bereits einen Rürup Vertrag und machen so eine nette Steuerrückerstattung mit einer Nachzahlung möglich (wichtig: muss vor dem Weihnachtsfest erfolgen).

Sollten Sie weitere Informationen über die Nachzahlung zu Ihrem bisherigen Auftrag haben, kontaktieren Sie uns bitte. Falls Sie noch keinen Auftrag haben, aber von den Steuerersparnissen in diesem Jahr profitieren möchten, kontaktieren Sie uns bitte kurzfristig, damit wir den Auftrag termingerecht einrichten können und die Zahlung weiterhin steuerwirksam ist.

Der Rürup ist sehr einfach. Durch die Eingabe der Steuernummer im Antragsformular wird gewährleistet, dass der Auftrag in der Steuermeldung korrekt erfasst wird und kein einziger Pfennig der Steuererstattung ausfällt. Der Rürup ist auch in moderne Produkte integrierbar. Nach wie vor sind viele der Meinung, dass Rürup im Falle des Todes an die Thronfolger untergeht. Im Falle des Todes bekommen Sie umgehend eine Pension aus Ihrem bestehenden Konto.

Besonders empfehlenswert ist Rürup auf Indexfonds-Basis mit äußerst geringen Vertrags- und Fondkosten und für Mandanten mit dem Bedürfnis nach Kapitalerhalt die Kontrakte von europäischen Marktführern mit einer hohen Kapitalkraft.

Mehr zum Thema