Fondssparen für Kinder

Sparen für Kinder

Es lohnt sich daher, rechtzeitig einen Sparplan für die nächste Generation abzuschließen. Doch die Eltern können für die Zukunft ihrer Kinder sorgen. Bei einem Fonds-Sparplan kann sich das Sparen langfristig auszahlen. Indem Sie Geld mit Rendite sparen, können Sie frühzeitig Kapital für Ihr Kind sparen. Haben Sie schon lange über mögliche Einsparungen für die Kinder nachgedacht?

Investition für Kinder: Fonds-Sparplan statt Imkerei

Wer als Vater oder Grosseltern seine Kinder oder Enkelkinder wirtschaftlich fördern will, sollte früh anfangen, etwas zu sparen. Das Verbraucher-Magazin "Finanztest" empfiehlt ihnen jedoch, die Hände von der Kinderpolitik zu nehmen. Für ihre Kinder müssen die Mütter ihre Taschen durchwühlen. Deshalb ist es ratsam, etwas früher zurück zulegen, schreibt der Verbraucherschutz an die Fachzeitschrift "Finanztest" (September-Ausgabe).

"Allerdings sind besondere Kinderversicherungen wie die Bildungsversicherung nicht geeignet. "Der" Finanz-Test macht deutlich, welche Investitionsformen geeignet sind, wenn ein Elternteil für seine Kinder etwas beiseite legen will und sagt ihnen, auf was sie achten müssen: Schliessen Sie keine besondere Kindersparversicherung für Ihre Kinder ab. Hierbei verliert man bares Geld für die Anschaffungs- und Verwaltungstätigkeit. Fondssparen: Der billigste Weg zum Kauf ist über Fondsbroker im Intranet.

Am Ende kann ein Tiefstand an der Börse die Renditen der Mittel bejubeln. Wenn Sie den Sparvertrag bis zum vollendeten achtzehnten Lebensjahr Ihres Sohnes abschließen möchten, können Sie Aktien zu Höchstpreisen veräußern, wenn Ihr Nachwuchs erst 16 Jahre ist. Wird ein Hoch verfehlt, sollten die Aktien nur so viele zurückgegeben werden, wie derzeit benötigt werden, und auf eine verbesserte Aktienmarktphase für den weiteren Verlauf gewartet werden.

Wenn Sie zwischendurch Bargeld beziehen möchten, können Sie zumindest einen Teil Ihrer monatlichen Rate mit einem verzinslichen Sparplan einsparen. Beachten Sie die Fristen, damit Sie bei Bedarf verlustfrei abheben können. Vor der Ersparnis sollte man sich eine Privathaftpflichtversicherung mit ausreichendem Versicherungsschutz für die ganze Familie ausdenken. Eine Unfallversicherung oder vorzugsweise eine Kinderunfähigkeitsversicherung ist für Kinder einleuchtend.

Die Quellensteuer von 25% ist auf Preisgewinne aus dem Verkauf des Fonds sowie auf Zinseinnahmen anrechenbar. "Wenn das Sparprogramm mit dem Kinde funktioniert, ist das kein Problem", meint er. Bis zu 8671 EUR pro Jahr kann jedes einzelne Mitglied steuerfrei einkommen. Das Kindergeld muss dann auch genutzt werden, bevor die Erziehungsberechtigten Arbeitslosenunterstützung II erhalten.

Allerdings hat jedes einzelne Kinde kleine Zulagen: die Vermögenszulage von 3100 EUR und die allgemeine Zulage von 750 EUR. Sind die Zinseinnahmen jedoch zu hoch, entsteht ein weiteres Problem: "Wenn das Kindereinkommen 360 EUR pro Monat übersteigt, ist es mit der beitragsunabhängigen Familie in der GKV vorbei", warnt der Verbraucherschutz.

Wenn die Ersparnisse auf den Kindernamen lauten, müssen die Zahler bei der Abhebung aufpassen. Er muss dem Fiskus beweisen können, dass er das Kapital für das Kleinkind verwendet.

Mehr zum Thema