Dima24

Wikipedia24

Der dima24. de Konzern nahm 2001 seine Arbeit als "dima24. de Direkt Anlage Beratung GmbH" auf. 98 weitere Ergebnisse für dima24/dima24. Weitere Tipps und Tricks in den Finanznachrichten.

Die Dima24. de/New Capital Invest/Selfmade Capital. redRobin arbeitet für Wölbern Inverst und dima24.de. Gegen Malte Hartwig, die Vertriebsabteilung von Dima24 und das NCI ermittelt die Staatsanwaltschaft München.

dima24. de

Der dima24. de Konzern hat 2001 seine Tätigkeit als "dima24. de Direkt-Anlage Beratung GmbH" aufgenommen. Dieselbe Firma (HRB 137827) tritt zur Zeit unter dem Namen "dima24. de Alternative Investments GmbH" auf. Die am 12. Jänner 2005 ins Firmenbuch eintragene " dima24. de Vermögensberatung mbH " fungierte inzwischen als operativ tätige Verkaufsgesellschaft, wurde aber bereits im Jänner 2010 aufzulösen.

Laut Internet-Auftritt ist die "dima24. de Anlagevermittlung GMBH ", die 2004 als "amid Capital GmbH" gegründet und 2012 umbenannt wurde, derzeit für den Verkauf der Geräte zuständig. "Unmittelbar, kompetent und preiswert! Der Internetauftritt der dima24. de Anlagenvermittlung b. a. w. ist inzwischen inaktiv.

de, geschäftsführende Gesellschafterin Renate Wallauer und Prokuristin Frank Schuhmann, übernahm das Unternehmen von der Fa. M. H. M. Becker. Die Website wird nun von der RW Capital Invest mit der gleichen Büroadresse wie die Dima24. de GmbHs betrieben. Geschäftsführer der Unternehmung ist - wie bei dima24. de - Renate Wallauer, Prokuristin Frank Schuhmann.

Alleinige Eigentümerin der RW Capital Invest ist die RW Capital Gesellschaft mit Sitz, an der die Herren Wallauer zu 90% und die Herren Wallauer und Schähmann zu 10% beteiligt sind.

Dima24-Anleger: Ehemaliger Investor hat kein Erbarmen mit Investoren

Seine Finanzvertriebsgesellschaft Dima24 ist vor drei Jahren in Schwierigkeiten geraten, und seitdem untersucht die Judikative. Für den ehemaligen Star-Investor Hartieg wird es knapp. Dem gefallenen ehemaligen Finanzmarkt-Star M. H. M. H. M. (44) fehlt die Sympathie für seine Investoren, die am gräulichen Finanzmarkt bis zu 300 Mio. EUR einbüßten. Das komplette Gespräch mit Herrn Dr. Martin H. K. Hartwieg finden Sie hier (exklusiv für Abonnenten).

Danach sieht die Münchener Generalstaatsanwaltschaft, dass er zusammen mit einem Partner seine Investoren am gräulichen Finanzmarkt um viele Mio. EUR betrogen hat - "auf der Basis eines gemeinschaftlichen Kriminalitätsplans". Das Unternehmensimperium von Hartwie drehte sich vor drei Jahren um den Münchener Finanzdienstleister Dima24. Seitdem gelten die Firma und bis zu 300 Mio. EUR Anlegergelder als verloren.

Das kann nur sein ehemaliger Partner Christian Köhler sagen - mit dem er keinen direkten Draht mehr hat. Er widerspricht damit den Untersuchungen der Bundesanwaltschaft, die ihn und ihn als Mittäter betrachtet, die alles schon lange vorhatten. Ausserdem bestritt er, dass er seit gut drei Jahren dabei war.

Er habe innerhalb weniger Jahre rund zweieinhalb Mrd. EUR an Anlegergeldern gesammelt, so der Vorstandsvorsitzende.

Mehr zum Thema