Depots

Einlagen

Das grüne Postdepot der PIN Mail AG bildet die Zwischenstation für alle Briefe und Werbesendungen, die auf dem Weg zum Empfänger sind. Neben CC Depot ist Landgard Partner im CC Depot Netzwerk in Deutschland und Österreich. Hier finden Sie unsere Hauptdepots. Mit der Depotübersicht erhalten Sie einen schnellen Überblick über Ihre Wertpapiergeschäfte (Depots und Wertpapieraufträge) auf einer Seite. Klicken Sie auf eine orange Flagge, um die Adresse unserer Depots in Deutschland und Österreich zu sehen.

Einlagen der PIN Mail AG

Das PIN-Depot bildet eine Station für alle Briefe und Werbebriefe auf dem Weg zum Empfänger. Bei den Depots ist die Betriebshofleitung zunächst für die Grobdisposition der Sendungen zuständig. Das Arbeiten in den Depots ist von familiärer Arbeitsatmosphäre gekennzeichnet und umfasst ein breites Spektrum - vom einfachen Briefzusteller bis zum Manager.

Es gibt in Berlin 18 Depots der PIN Mail AG - jeder Anlieferer ordnet die Artikel für seine Führung zunächst im Blocksortierregal ein. Das Vorsortieren für die Touren- oder Postleitzahlen findet bereits in der Nacht im Verteilzentrum in Mahlsdorf statt. Die Lieferanten stellen die nicht zustellbaren Artikel nach der Lieferung für die Forschung im Retouren-Management bereit.

Das bedeutet, dass etwa ein drittel der Arbeitszeiten unmittelbar im Lager verbracht wird, die verbleibende Restarbeitszeit entfällt auf die Zustellwege der Zusteller.

Abweichend von den verschiedenen Arten der Wertpapierverwahrung werden folgende Arten von Depots unterschieden:

Abweichend von den verschiedenen Arten der Wertpapierverwahrung werden folgende Arten von Depots unterschieden: a) Kollektivdepot (Sammeldepot, Sammeldepot): Wertschriften gleicher Coupons und verschiedener Depotgattungen werden in einem einzigen Wertschriftendepot ohne Depottrennung gehalten. Gegenwärtig ist das Kollektivdepot die wichtigste Form, in der Wertschriften zur Aufbewahrung an eine zentrale Depotbank übertragen werden.

Hierbei wird vom Kunden der BayernLB eine Kreditlinie für die Papiere aufgenommen, die seine Hausbank an die Zentralverwahrung übermittelt hat und für die sie selbst ein Sammelscheckkonto unterhält. Einziger inländischer Sammelverwahrer im Sinne des Wertpapierdepotgesetzes ist die Clearstream Banking AG, eine Tochtergesellschaft der Firma Clearing International S.A. b) Streifenbanddepot (Sonderverwahrung): Die Wertschriften sind getrennt von den Depots Dritter und den Eigenbeständen der depotführenden Stelle unter der extern identifizierbaren Kennzeichnung (Streifband) des Einlegers zu halten.

Dieser Depottyp ist heute die einzige Alternative, da die meisten Wertschriften an der Girosammelverwahrung beteiligt sind und somit zur Girosammelverwahrung anrechenbar sind. Abweichend hiervon wird zwischen offenem und geschlossenem Depot differenziert. Der depotführenden Stelle sind die deponierten Werte in laufenden Depots bekannt, nicht aber in abgeschlossenen Depots. So können abgeschlossene Depots nur zur Aufbewahrung verwendet werden, die Banken führen aber auch die geöffneten Depots.

Sie eignen sich daher besonders für die Aufbewahrung von Wertschriften. Rechtsgrundlage für den Depotverkehr ist das Depotverwahrungs- und -erwerbsgesetz (DepotG) in der Fassung vom 11.1.1995 (BGBl. I 34) mit späteren Änderungen.

Mehr zum Thema