Basispreis

Ausübungspreis

Viele Beispiele für übersetzte Sätze mit "Basispreis" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für englische Übersetzungen. Ausübungspreis: Auch bekannt als Strike, Ausübungspreis, Bezugspreis oder Basis für kurze Zeit. Bei Abschluss eines Optionsgeschäfts wird der Ausübungspreis (auch Ausübungspreis genannt) vereinbart. Der Ausübungspreis ist der bei Abschluss eines Optionsgeschäfts (Optionsscheine, Optionen, Zertifikate) vereinbarte Preis. "Net Asset Value" Die Differenz zwischen dem Marktwert des Basiswerts und dem Ausübungspreis der Option bestimmt den inneren Wert einer Option.

mw-headline" id="Beispiel">Beispiel="mw-editsection-bracket">[Bearbeiten | | | Quellcode bearbeiten]>

Die Ausübungspreise sind ein wichtiger Bestandteil von Optionsrechten und anderen Derivaten. Sie gibt den vorher ermittelten Kurs an, zu dem Sie den Underlying am Ausübungstag (Verfalltag, Stichtag) erwerben (verkaufen) können. Es wird eine Kaufoption erworben, die den Inhaber zum Kauf von 100.000 Fässern Erdöl im Gegenwert von 43 USD pro Fass (d.h. einer Call-Option) am 1. Mai 2009 berechtigt.

Der Ausübungskurs beträgt in diesem Falle $43. Bei einem Ölpreis von weniger als 43 USD pro Fass am Bilanzstichtag ist die Möglichkeit ausgeschlossen. Entspricht der Kurs des Basiswerts dem Basispreis, ist die Aktie am Gelde und somit nicht wert.

Liegt der Erdölpreis bei Verfall über dem Basispreis, liegt die Möglichkeit im Kapital. Es ist in diesem Falle von Vorteil, die Möglichkeit auszuüben.

Ausübungspreis | Börselexikon

Wird der Ausübungspreis am Bewertungsstichtag des Marktpreises des Basiswerts übertroffen, wird der (prozentuale) Überschuss des Basiswerts mal dem Beteiligungsfaktor in die Ermittlung des Auszahlungsbetrags einbezogen. Gewinne reines Geld! Die Stuttgarter Wertpapierbörse vergibt unter allen Beteiligten der Investorenbefragung Clubgold im Wert von über 1000 EUR.

Ausübungspreis

Der Ausübungspreis ist der bei Abschluß eines Optionsgeschäfts (Optionsscheine, Optionsrechte, Zertifikate) vereinbarte Wert. In den meisten Fällen handelt es sich um den aktuellen Zinssatz oder, aus Gründen der Standardisierung, um einen runden Zinssatz nahe dem aktuellen Zinssatz am Stichtag des Optionskontrakts. Die Ausübungspreise bestimmen den Zeitpunkt, zu dem die Ausübung der Optionsrechte (Kauf oder Aufruf, Veräußerung oder Put) später erfolgt (Optionserfüllung am Fälligkeitstag der Europaoption, Erfüllung der Optionsrechte an einem beliebigen Tag während der Laufzeit der American Option).

Grundlage können Wertschriften, Anteile, Rohstoffe, Terminkontrakte oder Fremdwährungen sein. Der Ausübungspreis ist bei Knock-out-Notes die Knock-out-Schwelle, ab der die Note unbrauchbar wird. Es werden auch synonym zum Basispreis verwendet:

Mehr zum Thema