Annuitätendarlehen

Rentenanleihen

Gebäudeeigentümer, die sich für ein Annuitätendarlehen entscheiden, profitieren von besonders günstigen Zinskonditionen und relativ niedrigen Monatsraten. Beim Annuitätendarlehen bleibt der Zinssatz über die gesamte Laufzeit konstant. Ein Annuitätendarlehen gibt Ihnen eine gute Portion Sicherheit. Die Annuitätendarlehen sind eine der häufigsten Kreditformen. Der Annuitätendarlehen ist die am häufigsten gewählte Form der Baufinanzierung.

Ein Annuitätendarlehen aufnehmen

Beim Annuitätendarlehen, denn damit haben Darlehensnehmer Planungs- sicherheit und Beweglichkeit. Informieren Sie sich hier über die Funktionsweise des Annuitätendarlehens und kalkulieren Sie Ihr Eigenheim. Das Annuitätendarlehen macht alles gleich. Ein Annuitätendarlehen? Der Annuitätendarlehen ist ein Kredit mit Monatsraten, die während der Laufzeit des Darlehens immer gleich sind.

Das Annuitätendarlehen ist daher der klassische Kredit im Immobilienfinanzierungsbereich in Deutschland: Mehr als 70 Prozent der gesamten Baufinanzierung in Deutschland sind durch dieses Kreditvolumen abgedeckt. Das Annuitätendarlehen hat den größten Nutzen in der Planbarkeit. Dies liegt daran, dass der Zinssatz eines annuitätischen Darlehens während der ganzen Dauer immer gleich ist. Das Annuitätendarlehen können Sie auch verwenden, um eine Finanzierungslaufzeit zu hinterlegen, bei der sich die Sollzinsen nicht ändern dürfen.

Die Verzinsung, zu der das Kreditgeschäft geschlossen wird, ist auch während der Laufzeit konstant. Deshalb hat das Annuitätendarlehen auch seinen eigenen Titel. Die Bezeichnung Rente kommt vom Lateinischen "anno" für Jahr und steht für "konstante Jahresperformance". Zum Beispiel bei variabel verzinslichen Krediten fluktuiert der Kurs ständig. Beim Annuitätendarlehen vertrauen die Käufer heute auf Beständigkeit und Geborgenheit.

Eine Annuitätendarlehen arbeitet nach einem simplen Prinzip: Sie borgen sich das nötige Kapital von der Hypothek. Das Kreditinstitut setzt den Zins für das Kreditgeschäft fest. In den Folgejahren der Festzinsperiode wird Ihre verbleibende Schuld in gleichmäßigen Tranchen beglichen. Eine weitere Spezialität des Annuitätendarlehens ist, dass Sie im Lauf der Jahre immer mehr Ihrer Restschulden zu einem gleichbleibend hohem Satz abbezahlen.

Das Annuitätendarlehen besteht aus zwei Teilen, dem Zins- und dem Rückzahlungsanteil. Ihr Anteil am Zinssatz ändert sich mit der Zeit: Die Zinskomponente nimmt ab. Mit den Jahren zahlt man immer weniger Zins bei gleichem Zinssatz und zahlt immer mehr aus. An dieser Stelle wird gezeigt, wie die Tilgung der verbleibenden Schulden bei einem Annuitätendarlehen erfolgen kann und wie sich Zins- und Tilgungsanteile ausweisen.

Obwohl die Jahresrate über 10 Jahre immer bei 7.659,95 EUR verharrt, verschiebt sich die Aktie innerhalb des Kurses. Im ersten Jahr beträgt der Zinsaufwand 3.626,28 EUR und fliesst an die Hausbank - von diesem Betrag hat der Immobilienbesitzer nichts mehr übrig. Im ersten Jahr beträgt der Rückzahlungsanteil EUR 4.033,67 und fliesst in die Tilgung der restlichen Schuld - mit diesem Betrag tilgt der Immobilienbesitzer schrittweise seine Verbindlichkeiten gegenüber der Hausbank.

Die Tilgungsplanung weist aus, dass der Anteil der Zinsen innerhalb der Tilgungsrate von 47,3 auf 38% fällt, während der Anteil der Tilgung von 52,7% am Anfang auf 62,1% am Ende zunimmt. Die Ursache für diese Tendenz liegt darin, dass die verbleibende Verschuldung mit jeder Teilzahlung abnimmt. Weil der Zins von 1,83% pro Jahr immer gleich ist, aber mit dieser monatlichen sinkenden Rest-Schuld verrechnet wird, werden die Zinsaufwendungen des Annuitätenkredits zusammen mit der Rest-Schuld reduziert.

Nimmt der Zinsanteil ab, ist mehr Platz für den Rückzahlungsanteil innerhalb der Teilzahlung. Bislang haben wir nur Beispiele dafür aufgezeigt, wie die Rückzahlung eines Annuitätenkredits durchgeführt werden kann. Ihr Annuitätendarlehen können Sie nun selbst errechnen. Im Regelfall verläuft eine Baukreditfinanzierung mit Annuitätendarlehen wie folgt: Du kontaktierst eine Hausbank und sagst ihnen den Betrag, den du für den Erwerb deiner Wohnung benötigst.

Das Kreditinstitut überprüft Ihren Finanzbedarf und das angestrebte Ankaufsobjekt. Zusammen definieren Sie weitere Größen wie die Zinszusage und den Amortisationsgrad. Das Kreditinstitut berechnet die Monatsrate, auf die sich das Ganze beläuft. Schauen wir uns nun die Finanzierungsbedingungen genauer an und gehen die Einzelschritte zum Annuitätendarlehen anhand unseres Finanzierungsbeispiels durch.

In einem ersten Arbeitsschritt sagen Sie der Hausbank, welchen Betrag Sie zur Immobilienfinanzierung brauchen; in unserem Beispiel sind es 200.000 EUR. Anschließend prüft die Hausbank Ihren wirtschaftlichen Background und schlägt Ihnen einen gewissen Sollzinssatz von z.B. 1,83% pro Jahr für Ihre Finanzierungsvorhaben vor. Das Annuitätendarlehen setzt immer eine Zinsverpflichtung voraus.

Fragen Sie sich dazu: Wie lange wollen Sie den von der Hausbank gebotenen Sollzinssatz von 1,83% pro Jahr für sich festlegen? Wie auch immer Sie sich für einen Zeitraum von maximal 30 Jahren entschieden haben - der Zinssatz kann sich in diesem Zeitraum nicht ändern, so dass er immer gleich ist.

Dahinter steht die Frage: Wie viel Ihrer Restschulden wollen Sie im ersten Jahr zurückzahlen? Es ist üblich, mit mind. 1 Prozentpunkt der verbleibenden Schulden zu starten. Allerdings sind die anfänglichen jährlichen Rückzahlungen von 2 oder 3 Prozentpunkten besser. Denn: Je größer die Anfangsrückzahlung, je rascher Sie Ihre Restschulden von Anfang an begleichen und je niedriger die Zinsen, die Sie im Lauf der Jahre auszahlen.

Zusätzlich zur Zinszusage und der Erstrückzahlung können Sie weitere Zusätze hinzufügen. Was ist zum Beispiel mit Sonderrückzahlungen? Oftmals können fünf Prozente der Kreditsumme pro Jahr unentgeltlich eingezahlt werden. Weil damit die Quote absinkt und Sie mit Sauerstoff versorgt. Durch den Darlehensbetrag, den Sollzinssatz, den Anfangsrückzahlungssatz und mögliche Sonderausstattungen sind nun die wesentlichen Kennzahlen des annuitätischen Darlehens fixiert - aus denen die Monatsrate ermittelt werden kann.

In unserem Beispiel (EUR 200.000, Sollzinsen 1,83% p.a., Erstrückzahlung 2% p.a.) beträgt die Rente EUR 7.659,95, die Monatsrate EUR 638,33 pro Monat. 2. Abschließend erhalten Sie von der Hausbank eine Finanzierungszusage und kaufen die Liegenschaft.

Dann bezahlen Sie Ihre Restschulden monatelang bei der Banken. Mit einem soliden und günstigen Annuitätendarlehen ist es wichtig, gewisse Einstellschrauben richtig und nach Ihren Bedürfnissen einzustellen. Sie erhalten von uns Hinweise zu Sollzinsen, Festzinsen, Tilgungssätzen und Sonderausstattungen wie z.B. Tilgungssatzänderungen oder Sondertilgung. Die Sollverzinsung ist der Dreh- und Angelpunkt Ihrer Finanzierungen.

Schon die geringste Besserung kann Ihnen im Lauf der Jahre mehrere tausend EUR einsparen. Beim Vergleich von Angeboten verschiedener Kreditinstitute ist immer der Effektivzinssatz und nicht der Sollzinssatz für das Annuitätendarlehen zu berücksichtigen. Früher ging es in diesem Beitrag nur um den Sollzinssatz - beim Vergleich kommt es aber auf den Effektivzinssatz an.

Als Soll-Zinssatz wird quasi ein Netto-Zinssatz verwendet, der nackte Zinssatz, mit dem die Banken das Geld ausleihen. Sie beinhaltet die Sollzinsen plus Zinszuschläge für Teilaspekte. Zinszuschläge können neben längeren Festzinssätzen und speziellen Rückzahlungsmöglichkeiten auch z.B. Kosten der Kreditvermittlung oder andere Abwicklungsgebühren beinhalten. Die zusätzlichen Gebühren variieren von Haus zu Haus.

Der Sollzinssatz allein ist daher beim Vergleich von Annuitätendarlehen nicht sinnvoll. Ihr Annuitätendarlehen würde keine festen Zinssätze beinhalten und die Zinssätze würden sich laufend an die aktuelle Marktzinssituation angleichen. Die Folge wäre, dass Ihre Monatsrate dauerhaft darauf basiert. Für Ihre Finanzierungen stellt Ihnen die Hausbank einen gewissen Sollzinssatz zur Verfügung, den Sie über einen gewissen Zeitrahmen festlegen.

Die einzige offene Fragestellung lautet: Welche Sollzinsengagements sind wann geeignet? Ihr Annuitätendarlehen kann zwischen 5 und 30 Jahren dauern, was eine ganze Reihe ist. Als Faustformel gilt: Wenn die Gebäudezinsen derzeit tief sind, aber bald wieder zu wachsen drohen - entscheiden Sie sich für lange Festzinsen. Wenn die Gebäudezinsen derzeit hoch sind, aber bald wieder fallen - entscheiden Sie sich für die kurzen Festzinsen.

Sind die Gebäudezinsen zum Abschlusszeitpunkt tief, aber es sieht so aus, als würden die Zinssätze steigen, ist es ratsam, für das Annuitätendarlehen eine längere Laufzeit von 20 Jahren oder mehr zu wählen. Weil dann die Chance besteht, dass Sie nach Ende Ihrer ersten Zinsbindungsfrist rasch eine Folgefinanzierung zu günstigeren Zinssätzen bekommen.

Aber auch die hohen Rückzahlungen sorgen von Anfang an für eine erhöhte Monatsbelastung. Dabei ist es wichtig, nicht zu eng zu rechnen, sonst wird Ihnen die Monatsraten des Annuitätenkredits den Atem rauben. Eine wasserdichte Budgetplanung, die für zusätzliche Ausgaben puffert und Ihnen zeigt, wie viel Sie monatlich in den Tarif stecken können, ist die Grundlage für Ihre Entscheidung.

Effektivzinssatz p.a. {{{fester Sollzinssatz}}} Fixer Sollzinssatz p.a. Ein flexibel gestalteter Darlehensvertrag ist in gewissen Fällen sehr nützlich - keine Frage. 2. Zum Beispiel, wenn Sie in der Zwischenzeit erwerbslos werden und ein Gehalt verlieren, können Sie Ihre monatliche Rate temporär umstellen. Anderes Szenario: Sie haben auf einmal Sondereinnahmen aus Erben oder Boni und wollen damit Ihre verbleibende Hypothekarschuld rascher abbezahlen.

Aber jetzt kommt die große, aber: Alle diese Möglichkeiten sind in der Regel nicht standardmäßig für Annuitätendarlehen. Tatsächlich steigern sie die Sollzinsen, die Sie über Jahre hinweg haben. Bei Annuitätendarlehen sind die Monats- und Jahresraten immer gleich und der Sollzinssatz innerhalb der Zinszusage beibehalten.

Das Annuitätendarlehen hat in der regel eine Laufzeit von mehreren Jahren, je nachdem, welche Zinszusage Sie zu Anfang gewählt haben. Wenn Sie sich z. B. für zehn Jahre entschieden haben, sind Sie für zehn Jahre an Ihr Annuitätendarlehen gekoppelt und haben einen fixen Zinszahl. Doch nach zehn Jahren verfällt Ihre Hypothek, so dass eine verbleibende Rest-Schuld verbleibt, die Sie weiter finanzieren müssen.

Aber es kann innerhalb von Jahren viel geschehen - zum Beispiel kann sich das generelle Leitzinsniveau in diesem Zeitabschnitt stark ändern. Sind die Zinsen zwischenzeitlich angestiegen, bekommen Sie nur die notwendige Folgefinanzierung zu günstigeren Bedingungen als bei Ihrem ersten Annuitätendarlehen. Dies bedeutet, dass Ihre Monatsrate zunimmt und in den meisten Fällen der Rückzahlungszeitraum Ihrer Hypothek länger ist.

Betrachtet man die Zinsentwicklungen der letzten Jahre, so sind Zinserhöhungen von drei Prozentpunkten innerhalb von zehn Jahren nicht irreal. Aufgrund dieser Feststellung vergleichen wir nun das erste Annuitätendarlehen mit einem Sollzinssatz von 1,83% p.a. mit einer Folgefinanzierung mit einem Sollzinssatz von 4,83% p.a..

Ursprünglicher Kreditbetrag: 200.000 EUR, Restlaufzeit nach 10 Jahren: 156.142,74 EUR, fester Zinssatz für beide Finanzierungsformen 10 Jahre, anfängliche Tilgungsrate für beide 2 Jahre. Das neue Annuitätendarlehen kann Ihnen dann auf einmal eine wesentlich höhere monatliche Rate bieten. Zu diesem Zeitpunkt ist Ihre Zinsverpflichtung gerade abgelaufen - Sie haben nun die Gelegenheit, Ihre Schulden umzutauschen.

Mit einer anderen Filiale können Sie neue Bedingungen absprechen. Bevor die Hausbank Sie als Kunde an eine andere Adresse verlieren kann, kann sie Sie treffen. Wenn Sie z.B. bisher eine Anfangsrückzahlung von drei Prozentpunkten pro Jahr hatten, können Sie jetzt einer Anfangsrückzahlung von nur zwei Prozentpunkten zustimmen.

Dies reduziert Ihre Monatsrate wieder auf ein erträgliches Niveau, aber der Zeitrahmen bis zur vollständigen Rückzahlung Ihrer Immobilienfinanzierungen wird verlänger. Das Annuitätendarlehen ist so populär, dass es viel zu tun hat. Zum Beispiel Planungssicherheit: Jeder, der in den kommenden Jahren die gleiche Summe bezahlt, weiss ganz klar, was ihn erwarte.

Der Annuitätenkredit ist damit ein zuverlässiges und genau auf Ihre Anforderungen anpassbares Finanzmodell. Die Hypothekarspezialisten stehen Ihnen für alle Belange rund um das Thema Annuitätendarlehen zur Verfügung und wählen auf Anfrage ein Angebot von mehr als 400 Bankenpartnern mit starken Konditionen aus.

Mehr zum Thema