Zweitmarkt Geschlossene Fonds Börse

Sekundärmarkt Geschlossene Fonds Börse

Der deutsche Fondsmarkt ist die größte Handelsplattform im Sekundärmarkt für geschlossene Fonds in Deutschland. Eine große Handelsplattform für Investitionen in geschlossene Fonds. Sekundärmärkte wie die Hamburger Fondsbörse in Deutschland spielen eine immer wichtigere Rolle. Ist ein Sekundärmarktfonds riskanter als andere geschlossene Fonds?

Presse-Information:: Zweitmarkt.de

Hamburg, 10. Jänner 2018 - Die Stiftung Deutschland Beteiligungsmakler AG wird im Jahr 2017 ihren Absatz auf dem Sekundärmarkt für geschlossene Fonds weiter ausweiten. Der nominell erzielte Umsatz von 312 Mio. Euro übersteigt im dritten Jahr in Folge eine viertel Milliarde Euro (2016: 264 Mio. Euro). Im vergangenen Jahr war das Marktwachstum im Zweitmarkt nahezu ausschliesslich auf den Immobilienhandel zurückzuführen.

Das Transaktionsvolumen der Immobilienfonds belief sich auf 215 Mio. Euro. Im Zweitmarkt wurden im vergangenen Jahr über die marktführende Plattform der Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG rund 7.471 Geschäfte abgeschlossen. Die Fondsanlagen erreichten einen Durchschnittskurs von 57%. Rückblickend auf das erfolgreiche Jahr 2017 zeigt die Investmentbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG: "Der weitere Anstieg der Umsatzzahlen dokumentiert die weiterhin gute Marktentwicklung im Sekundärmarkt.

Im Jahr 2017 waren wir aber auch an der Erschliessung weiterer Marktgebiete interessiert. Wir haben mit erstmarkt.de, einer Underwriting-Plattform für geschlossene Alternativfonds, begonnen", fasst Alex Gadeberg, Vorstandsvorsitzender der Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG, das Jahr 2017 zusammen. 2017 wurden 788 verschiedene Fonds gelistet, meist die "Wachstumswerte Europa 3" des Emittenten Hannover-Leasing.

Wie erwartet hatten Immobilienanlagen im vergangenen Jahr mit rund 70 % den grössten Anteil am Umsatz des Zweitmarktes. Während die Investmentbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG im Jahr 2016 mit 166 Mio. Euro ein Gesamtvolumen von 215 Mio. Euro im Segment Immobilien erzielte, ein Plus von rund 30 %. Im Jahresdurchschnitt lag der Preis mit rund 70 Prozent auf einem konstant hohen Stand.

Der zweitgrößte Anteil am Gesamtumsatz entfiel auf Schiffsfonds mit einem Nominalvolumen von 51 Mio. (2016: 51 Mio.). Im Jahr 2017 wurden auf dem Zweitmarkt im Durchschnitt 1.134 Schiffsbeteiligungen zu 21 v. H. (2016: 23 v. H.) umgesetzt. In den unter den Sonstigen Beteiligungsgesellschaften zusammengefaßten Anlageklassen wie z. B. regenerative Energieträger und Luftfahrzeuge wurden nominal 46 Mio. (2016: 47 Mio.) mit 1.516 Handelsgeschäften umgesetzt.

Die Anteile wurden durchschnittlich zu 41 % umgesetzt und verzeichneten damit eine erfreuliche Wertentwicklung (2016: 36 %). Auf dem Zweitmarkt sind vor allem Privatanleger tätig. In 2017 haben sie 70 Prozente der Abnehmer gestellt. Bei den Verkäufern ist die Aufteilung noch deutlicher: 90 Prozent sind private Investoren, nur 10 % institutionell.

"Auch für das nächste Jahr rechnen wir sowohl für die Investmentbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG als auch für unsere Tochtergesellschaft, die Deutsche Zweitmarkt AG, mit konstanten Verkaufszahlen auf dem Zweitmarkt", erklärt Alex Gadeberg. Die Abo-Plattform der Maklergesellschaft - erstmarkt.de - soll weitere Fondsgesellschaften als Gesellschafter gewinnen. Unter dem Markennamen Zweitmarkt. de ist die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG seit über 10 Jahren Wegbereiter und Marktleader im Bereich des Handels mit offenen Fonds an der Fond Börse Deutschland und hat in dieser Zeit über eine Mrd. EUR Stammkapital vermittel.

Das initiatorunabhängige Handelssystem wird von den Hamburger Wertpapierbörsen betreut. Über die Investmentbörse Deutschland können Investoren Aktien von rund 4.800 abgeschlossenen Fonds (Immobilien, Schiffe, Lebensversicherungen, Beteiligungskapital und andere Spezialfonds) gehandelt werden. Die Handelstätigkeit an der deutschen Börse erfolgt in transparenter Weise auf der Grundlage strenger Marktregeln und unter börslicher Aufsicht. Investmentfondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG ist ein autorisiertes Finanzdienstleistungsinstitut und bei der BaFin unter der Nummer 129360 registriert.

Mehr zum Thema