Riester Rentenversicherung test

Rentenversicherungstest Riester

Riester-Rente: Test einer Vorsorgeoption. Das klassische Pension hat seine Zeit hinter sich. Bei den Vorwürfen geht es vor allem um die Wirtschaftlichkeit und Transparenz der Riester-Rentenversicherung. Die Anbieter befinden sich immer wieder im Finanztest zum Vergleich. Unser Test zeigt die Vorteile einer Riester-Rentenversicherung als Altersvorsorge.

Berater: Die Riester-Rente: Test einer Rentenoption

Der Klassiker unter den Pensionen hat ein Ende. andernfalls wenn (google_ads.length > 1) { s += ' ' + google_ads[i].line1 + ' google_ads[i].line2 + ' google_ads[i].line3 + ' google_ads[i].visible_url + '. schreiben; } schreiben; zurückgeben; } google_ad_client= " pub-1626183619973191 "; google_ad_channel= " 9807028686+7754138998+2677587460+4465057481+ "; google_ad_output= " js ";

Bei Erreichen des Rentenalters erhalten die Mitarbeiter eine monatliche Altersrente, deren Betrag von den Jahren und der Summe der Zahlungen abhängig ist.

Da die gesetzliche Rentenversicherung nicht mehr gesichert ist, ist es notwendig geworden, dass jeder Mitarbeiter einen Teil seines Gehalts für die private Altersversorgung aufbringt. andernfalls wenn (google_ads.length > 1) { s += ' ' + google_ads[i].line1 + ' ' + google_ads[i].line2 + ' ' + google_ads[i].line3 + ' ' + google_ads[i].visible_url + ''; }

write (s); zurück; } google_ad_client = "pub-1626183619973191"; google_ad_channel = '980702868686+7754138998+7305413490+1811570825+'; Google_Ausgabe ='js'; google_max_num_ads ='3'; google_ad_type ='text'; google_feedback ='on'; google_skip ='3';

Ratings und Resultate auf einen Blick im Überblick

Mit der staatlichen Unterstützung wird die Riester-Rente zu einer interessanten Altersversorgung. Wenn Sie die Bedingungen nicht im Voraus vergleichen, können Sie mehrere tausend Euros verlieren und müssen sich daher mit einer wesentlich niedrigeren Pension begnügen. Wenn Sie noch auf der Suche nach einem geeigneten Auftrag sind, können Sie mit Hilfe von Testergebnissen von Rating-Agenturen und Fachmagazinen rasch die Spreu von der Weizenspreu abtrennen.

Der Riester-Rentestest -Sieger der Stiftung warnt vor hohen Zahlungen und niedrigen Unterhaltskosten. Das Magazin Finanzztest hat in seiner 12/2013er Nummer 42 Vorschläge für eine Riester-Rentenversicherung geprüft. Das Angebot wurde zwischen den Monaten Juli und September 2013 zum Teil versteckt. Im Gesamtrating wurden Zusage und Aufwand (40 Prozent), Anlageperformance (40 Prozent), Transparenz mit 10 Prozent und Flexibilität mit 10 Prozent bewertet.

Größte Pensionszusage erfolgte bei der 24. Auflage der Hansemerkur Alleinstehende 37-jährige Rentensparer ohne Kind waren Musterkunden. Im Vorjahr betrug der Ertrag TEUR 3.000. Von 2013 an werden pro Jahr 1.046 EUR einbezahlt. Einschließlich des Basisbonus von 154 EUR fliessen 1.200 EUR pro Jahr in den Tarif.

Es wurde eine 10-jährige Pensionsgarantie für alle geprüften Tarifmodelle gewährt. Stirbt der Pensionär, wird die Pension während dieser Zeit an die Hinterbliebenen ausbezahlt. Manche Versicherungen konnten mit einem soliden Investitionserfolg punkten, aber aufgrund der höheren Aufwendungen nur eine niedrigere Auszahlung der Renten. Letzterer hat jedoch noch eine Rentenversicherung im Angebot, die ausschliesslich über das Netz abgewickelt wird.

In diesem Fall wurden die Pensionszusage und die Aufwendungen mit "sehr gut" bewerte. Ungeachtet des derzeit tiefen Zinsniveaus gibt es für die Bank einen guten Bericht von Finanzztest. Jeder, der die Riester-Förderung in Anspruch nehmen will und sonst keine konkrete Vorstellung hat, kann mit einem Sparplan nichts ausrichten. Die Kunden bleiben weiterhin beweglich und können zu einem anderen Riester-Auftrag ohne größere Schwierigkeiten umsteigen.

Bei jüngeren Sparern unter 40 Jahren empfehlen wir einen Kontrakt mit steigender Zinsprämie. Auch für Ältere sind diese Aktionen interessant. Darüber hinaus bieten sich solche Offerten an, deren Zinssatz nur leicht unter dem derzeitigen Marktzinssatz ist. Finanzztest untersuchte 71 Sparpläne.

In der Regel handelt es sich dabei um 30-prozentige variable Dreimonatszinsen und 70-prozentige variable Zehnjahreszinsen. Im Rahmen der 10/2013er Emission untersuchte die Gesellschaft die Renditechancen von Riester-Fondssparplänen. Die Firma Finanzztest rät immer dann zu Riester-Sparplänen, wenn zwischen Vertragsabschluss und Pensionierung noch 20 bis 30 Jahre sind. Das eingezahlte Geld wird hauptsächlich in Anteile angelegt, weshalb diese Offerten besonders für junge Anleger unter 30 Jahren empfohlen werden.

Andernfalls schlägt Ihnen die Firma Finanz-Test eher defensive Angebote wie "DWS topRente balance" oder "UniProfiRente select" vor.

Mehr zum Thema