Was Bedeutet Lebensversicherung

Wie ist Lebensversicherung gemeint?

Eine der Hauptmerkmale einer Lebensversicherung ist die Versicherungssumme. Welche Bedeutung hat dies und welche Alternativen gibt es? Wie ist der Verkauf einer Lebensversicherung zu verstehen? " Run-Off": Was die Übertragung einer Lebensversicherung für den Kunden bedeutet. Fangen wir mit dem an, was es nicht ist.

Deckungssumme für Lebensversicherungsverträge

Eine der Hauptmerkmale einer Lebensversicherung ist die Deckungssumme. Der Betrag wird zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses zwischen der Versicherung und dem Versicherten ermittelt. In der Kapitallebensversicherung wird die Deckungssumme auch als Entschädigung des Versicherungsnehmers am Ende der Versicherungsdauer bezeichne. Der Fälligkeitsvorteil setzt sich in der Regel zusammen aus einem gesicherten und einem nicht gesicherten Teil.

Die Höhe des zugesicherten Anteils ist im Vertrag festgelegt. Sie besteht aus den einzuzahlenden Versicherungsbeiträgen nach Abzug der Versicherungskosten, die dann mit dem Garantiezins zu verzinsen sind. Bei dem nicht gewährleisteten Teil wird die Überschussbeteiligung des Versicherten hinzugerechnet. Zusammen ergeben sich daraus die so genannten prognostizierten Abflusskapazitäten. Die laufenden Überschüsse der Versicherten werden dem Konto des Versicherers angerechnet und sind dann als gesichert anzusehen.

Bei den Sterbegeldern, die erst nach dem Auslaufen der Lebensversicherung, wenn überhaupt, erstattet werden. Ab wann wird die Deckungssumme für die Lebensversicherung ausbezahlt? In der Lebensversicherung gibt es zwei Ereignisse, in deren Verlauf die Deckungssumme ausbezahlt wird. Die zweite Variante tritt am Ende der Laufzeit der Police auf und wird daher auch als Überlebensfall betrachtet.

Anders als bei der Kapitallebensversicherung wird die Deckungssumme der Risiko-Lebensversicherung nur im Falle des Todes des Versicherten ausbezahlt. Das heißt, es werden keine Vermögenswerte gebildet, die nach dem Ende der Frist - zum Beispiel für die Alterssicherung - verwendet werden könnten. Die Risiko-Lebensversicherung ist jedoch im Vergleich zu den monatlichen Beiträgen wesentlich billiger.

Lebensversicherungspolicen sind seit mehreren Jahren von stetig fallenden Zinsen betroffen, was auch die erwarteten Fälligkeitsleistungen zunehmend reduziert. Die durchschnittliche Fälligkeitsrendite betrug 2014 nur 3,16% bei 12 Jahren Restlaufzeit. Der Rückzahlungsbetrag entspricht der effektiven Rendite, die ein Versicherter aus den einbezahlten Prämien erzielen kann.

Lebensversicherung: Was bedeutet das Ende des Garantiezinses?

Ist die Lebensversicherung jetzt zu Ende? Der Bund will für neue Lebensversicherungspolicen keinen garantierten Zinssatz mehr festlegen. Der Klassiker der Kapitalversicherung mit garantiertem Zinssatz steht kurz vor dem Zusammenbruch: Der für alle Lebenserstversicherer geltende Zinssatz wird in Zukunft nur noch für wenige kleine Versicherungsunternehmen Gültigkeit haben. Nach dem Gesetzentwurf will das Bundesministerium der Finanzen größere Firmen nicht mehr den Zinssatz geben, auf den sich neue Kunden verlassen können.

Welche Bedeutung hat die Veränderung der Rahmenbedingungen für die klassische Altersvorsorge für Konsumenten und die Versicherungswirtschaft? Wie hoch ist der garantierte Zinssatz? Inhaber von Lebensversicherungen können sich auf den garantierten Zinssatz nach Abzug der Abschlusskosten verlassen. Die meisten der mehr als 90 Mio. aktuellen Kontrakte basieren auf diesem Vorbild. Den Versicherern ist es erlaubt, den Versicherten weniger, aber nicht mehr anzubieten.

Weshalb gibt der Bund den garantierten Zinssatz vor? Sie verlangt von den Versicherern, dass sie mehr Kapital für die langfristigen Zusagen an die Kundschaft, wie zum Beispiel den garantierten Zinssatz, bereitstellen. Allerdings können die Versicherungen weiter Garantiezusagen machen. Ist die Lebensversicherung jetzt noch lohnend? Die Lebensversicherung als Vorsorge ohne Garantieverzinsung ist aus der Sicht des Verbandes der Versicherungsnehmer nicht mehr sinnvoll. "Die Garantieverzinsung war der wesentliche Grund dafür, dass es in Deutschland immer noch rund 90 Mio. Kontrakte gibt", sagt Pressesprecherin Bianca Boss.

Es ist wesentlich billiger als die Kapitallebensversicherung, da sie nur den Tod abdeckt und die gezahlten Prämien nicht zurückerstattet werden. Im Gegensatz dazu behaupten die Versicherungen, dass neue Lebensversicherungspolicen mit flexibler Zinsbindung noch mehr Ertrag bringen können als traditionelle Kontrakte, weil die Versicherungen mehr Möglichkeiten hätten, Gelder der Kunden anzulegen.

Sollen Altlebensversicherungen gekündigt werden? Vor Hysterien wird gewarnt: Denn die bestehenden Versicherungen, in denen ein garantierter Zinssatz versprochen wird, sind von der angestrebten Innovation nicht berührt. Wem eine Lebensversicherung aus alter Zeit noch in der Tasche liegt, kann sich auch darüber freuen: Die Versicherungen versprachen den Kundinnen und Kunden über den gesamten Versicherungszeitraum hinweg noch eine Rendite von vier Prozentpunkten.

Schon heute ist die Lebensversicherung mit lebenslanger Garantieverzinsung ein Ausstiegsmodell. Die GDV verlangt, dass der maximale Rechnungszins für alle Versicherer weiter gilt. Die Aktuare der maßgeblichen Bundesvereinigung Deutscher Aktuare setzen sich ebenfalls für die Erhaltung des Ziels für traditionelle Lebensversicherungsprodukte ein - allerdings mit Bereinigungen. Garantien sind für die meisten unserer Kundschaft von Bedeutung.

Seiner Meinung nach werden die Versicherungen diese jedoch in Zukunft sehr anders strukturieren. Es wird immer komplizierter für die Verbraucher. Diese Garantieverzinsung wird jedoch nur gezahlt, wenn es an einem gewissen Datum zu Regenfällen kommt, die hellgrün sein müssen und genau siebzehn Schwarzflecken im Pelz haben, die zwischen elf und dreizehn Quadratzentimetern groß sind.

Sie retten Ihr ganzes Leben und dann sind Sie der Gnade des Bankstars ausgesetzt, der dann Ihr gespartes Kapital auf einmal vernichtet nichts dagegen, Ihr altes LV mit einem garantierten Zinssatz von 3,5 oder 4% zu behalten. Neuverträge nur, wenn die Rendite nachvollziehbar und teilweise gesichert ist nichts gegen die Einhaltung der gleichen Altkreditvorgaben mit einem garantierten Zinssatz von 3,5 oder 4%.

Mit der kräftigen D-Mark wären einige wahrscheinlich besser dran gewesen, einen Kaufvertrag zu unterschreiben und zu sparen, als ihn für den Verbrauch ausgeben.

Mehr zum Thema