Sparbriefe Vergleichen

Vergleich Sparbriefe

Ein Sparbrief wird von verschiedenen Kreditinstituten begeben. Weil viele Sparbriefe am Markt verfügbar sind, ist ein Sparbriefvergleich sinnvoll. Höherer Zinsertrag durch verlängerte Kapitalbindungen Gerade in Krisenzeiten und bei Kursverlusten nach dem Börsengang sucht der Investor zunehmend nach gesicherten Anlagelösungen. Mit den Bankprodukten Sparbriefe und Festgelder können Sie beides unter Beachtung der entsprechenden Finanzmarktsituation investieren. So sind bei einem historischen Tiefstand der Zinssätze der EZB für risikolose Anlagen, wie bei Festgeldern und Sparbriefen, keine Hochzinsen zu erwarten.

Das Sparbuch ist ein klassisches Bankenprodukt, das den Kundinnen und Kunden seit der Entstehung des Bankgeschäfts grundsätzlich zur Verfügung steht. Erst Ende des zwanzigsten Jahrhundert stiegen die Termineinlagen auf der Beliebtheitsskala deutscher Investoren. Im Falle eines Sparbriefs bekommen Sie vom Emittenten (Sparkasse, Bank) ein Zertifikat, das Ihnen einen gewissen Betrag an Geld ausweist.

Im Regelfall ist der Anleihevertrag auf eine bestimmte Dauer von etwa drei bis sechs Jahren befristet. Der Anspruch auf einen Anlagebetrag am Ende der Frist gilt auch für Festgelder, bei denen die Bürgschaftserklärung (Bestätigungsform) hier nicht separat aufgeführt ist. Wer als Investor sicher und risikofrei investieren möchte, kann in Sparbriefe und Festgelder investieren.

Festgelder finden sich im Bereich der relativ kurzfristig angelegten Anlagen. Häufig bietet die Bank ein kostenfreies Termingeldkonto mit einem vorhandenen Kontokorrentkonto an. Die Rückbuchung des Geldes einschließlich der aufgelaufenen Zinserträge erfolgt längstens am Ende der Anlageperiode (kann mehrere Jahre dauern) auf ein entsprechendes Bezugskonto. Oft muss der Interessent ein Termingeld mit einer Kündigungsfrist von vier Wochen stornieren, ansonsten wird die Anlageperiode wieder um die Vorperiode verlänger.

Sparbriefe ermöglichen nicht nur eine sichere Geldanlage, auch die Anlagezeit ist in der Regel lang. Die Sparbriefe halten Ihr Vermögen also noch mehr. Sie können aber auch mit höheren Zinserträgen im Vergleich zu Festgeldern rechnen. Der Zinsgewinn kann zu einem gewissen Zeitpunkt ausbezahlt oder sofort wieder investiert werden, wobei der Zinseszins-Effekt zur Gewinnsteigerung genutzt wird.

Mehr zum Thema