Riesterrente

Die Riester-Rente

In Ihrer Steuererklärung geben Sie Ihre jährlichen Sparleistungen für die Riester-Rente als Sonderausgaben an. Der Riester Weshalb ist eine Riester-Rente sinnvoll? Mit der Riester-Rente des Vereins lässt sich am besten Geld einsparen. Weshalb ist eine Riester-Rente sinnvoll? Mit der Riester-Rente des Vereins lässt sich am besten Geld einsparen.

Die Summe der jährlichen zuschussfähigen Beiträge (4% des Bruttoeinkommens) der Familien beläuft sich auf 1.680 EUR.

Für den Erhalt des Zuschlags (175 EUR) muss der Ehepartner zusätzlich einen Jahresvertrag über 60 Euro unterzeichnen. Die Gesamtsumme des Familienbeitrags beläuft sich auf 1.740 Euro. Infolgedessen bekommt die Gastfamilie eine Unterstützung von 950 Euro: Der Eigenanteil für die Riester-Rente beläuft sich also nur auf 790 Euro (1.740 Euro - 950 Euro) pro Jahr/ 65,83 Euro pro Monat. 2.

Die Subventionsquote des Staates beläuft sich auf ca. 55%. Die Summe der jährlichen zuschussfähigen Beiträge (4% des Bruttoeinkommens) der Familien beläuft sich auf 1.680 EUR. Für den Erhalt des Zuschlags (175 EUR) muss der Ehepartner zusätzlich einen Jahresvertrag über 60 EUR unterzeichnen. Die Gesamtsumme des Familienbeitrags beläuft sich auf 1.740 EUR.

Infolgedessen bekommt die Gastfamilie eine Unterstützung von 950 Euro: Der Eigenanteil für die Riester-Rente beläuft sich also nur auf 790 Euro (1.740 Euro - 950 Euro) pro Jahr/ 65,83 Euro pro Monat. 3. Die Subventionsquote des Staates beläuft sich auf ca. 55%. Ledige Mitarbeiter, keine Kleinkinder, der gesamte Jahresbeitrag inklusive Zuschlag (4% des Bruttoeinkommens, max. 2.100 EUR) beläuft sich auf 1.840 Euro.

Die Einzelperson bekommt vom Land einen Zuschlag von 175 Euro. Neben dem Zuschuss kann der Bund einen steuerlichen Vorteil von 557 Euro* beanspruchen, so dass sich der Gesamtbetrag der staatlichen Förderung auf 732 Euro beläuft. Der Eigenanteil beläuft sich also auf 1.665 EUR (1.840 EUR-175 EUR) pro Jahr/ 138,75 EUR pro Monat. 2.

Die Subventionsquote des Staates beläuft sich auf ca. 39%. Ledige Mitarbeiter, keine Kleinkinder, der gesamte Jahresbeitrag inklusive Zuschlag (4% des Bruttoeinkommens, max. 2.100 EUR) beläuft sich auf 1.840 EUR. Die Einzelperson bekommt vom Land einen Zuschlag von 175 Euro. Neben dem Zuschuss kann der Bund einen steuerlichen Vorteil von 557 Euro* beanspruchen, so dass sich der Gesamtbetrag der staatlichen Förderung auf 732 Euro beläuft.

Der Eigenanteil beläuft sich also auf 1.665 EUR (1. der Subventionsanteil des Staates ca. 39%). Lehrling, alleinstehend, keine Kleinkinder, der gesamte Jahresbeitrag inklusive Zuschlag (4% des Bruttoeinkommens) beläuft sich auf 212 EUR. Das Land zahlt dem Auszubildenden einen Zuschlag von 175 EUR. Der Eigenanteil des Auszubildenden beläuft sich damit auf 60 EUR (Grundbeitrag) pro Jahr.

Die Subventionsquote des Staates beläuft sich auf ca. 72%. Lehrling, alleinstehend, keine Kleinkinder, der gesamte Jahresbeitrag inklusive Zuschlag (4% des Bruttoeinkommens) beläuft sich auf 212 EUR. Das Land zahlt dem Auszubildenden einen Zuschlag von 175 EUR. Der Eigenanteil des Auszubildenden beläuft sich damit auf 60 EUR (Grundbeitrag) pro Jahr. Die Subventionsquote des Staates beläuft sich auf ca. 72%.

Familien-, Arbeits- und Rentenversicherung.

Mehr zum Thema