Firmenanleihen

Unternehmensanleihen

Achtung: Unternehmensanleihen sind nicht immer sicher. Firmenanleihen Firmenanleihen ziehen Firmenanleihen mit hohen Prämien an. Zahlreiche übersetzte Beispielsätze mit "Corporate Bonds" - Italienisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von italienischen Übersetzungen. Unternehmensanleihen sind Anleihen von Unternehmen. Durch die Emission von Unternehmensanleihen erhalten Unternehmen Geld direkt von Investoren.

Finanzwesen:

Achtung Risiko: Unternehmensanleihen sind nicht immer ungefährlich - Ökonomie| Themenweltenführer

Allerdings gibt es nur signifikante Zinssätze für lange Fälligkeiten - oder risikoreiche Wertpapiere. Nicht nur die Aktie ist die beste Art, in ein bestimmtes Produkt zu investieren. 3. Vom Unternehmenserfolg können auch Investoren mit Obligationen partizipieren. Aber es gibt andere Regeln: "Eine Industrieanleihe ist grundsätzlich ein Darlehen, das man nach einer gewissen Frist mit zuvor vereinbartem Zins zurückerhalten kann", erklärt Daniel Bauer in München von der SdK.

"Obligationen sind weniger risikoreich als Aktien", sagt Bauer. Allerdings kann der Finanzfachmann die Investition nicht ohne Einschränkung empfehlen: "Anleihen von Grossunternehmen werden zurzeit kaum verzinst. "Wenn Ihnen jemand acht Prozentpunkte Zins anbietet, müssen Sie damit rechnen, dass Sie Ihr Vermögen nicht wieder sehen. "Sie will aus einer Firma aussteigen und übt darauf hin einen Anleihendruck aus.

"Die Märkte sind voller Fallstricke und die Offerten sind für kleine Investoren oft schwierig zu verstehen", bekräftigt Wolf Brandes, Finanzfachmann bei der Verbraucherzentrale in Frankfurt/M. "Gleichwohl können fest verzinsliche Papiere wie Obligationen ein weiteres Element im Portfolio sein: "Unternehmensanleihen verdienen manchmal noch mehr Zins als Bundesanleihen - bei vergleichbaren Bonitäten.

"Allerdings sollten Investoren nicht auf ein einzelnes Wertpapier wetten, sondern die Anlage auf mehrere Firmenanleihen verteilen, so Brandes. "Kann man die Schuldverschreibung an der Wertpapierbörse handeln - und damit bei Notwendigkeit verkaufen? Welche prozentuale Verzinsung können Investoren von namhaften Industrieanleihen verlangen? Eine Verzinsung von einem Jahr sei zurzeit durchaus denkbar.

"Im Falle von Schuldverschreibungen mit einer fünfjährigen Restlaufzeit können es manchmal fünf Prozentpunkte sein. Die Schlussfolgerung: "Soll das Kapital nur kurzfristig angelegt werden, sind Privatanleger mit einem gut verzinslichen Tages- oder Termingeldkonto besser beraten. "Beim Kauf einer Obligation sollten Investoren auf die Fälligkeiten achten, empfiehlt Brandes: "Bei sehr kurzfristigen Fälligkeiten ist der Zinssatz oft nicht günstig.

"Allerdings besteht bei einer Laufzeiten von zehn Jahren das Risiko eines Wertverlustes bei steigenden Zinsen und lukrativeren Finanzanlagen. "Sogar eine Obligation ist Preisschwankungen unterworfen", mahnt der Verbraucheranwalt. Möglicherweise kann ein Wertpapier nur für den restlichen Zeitraum mit einem hohen Abschlag verkauft werden. "Deshalb ist eine Amtszeit von fünf Jahren ein guter Zwischenschritt.

"Der Marktwert einer Schuldverschreibung hängt neben der Fälligkeit und dem Zinssatzniveau auch von der Kreditwürdigkeit des Emittenten ab. "Sie sollten nur Schuldverschreibungen von Firmen beziehen, die in den letzten Jahren operatives Kapital erwirtschaftet haben", sagt Finanzfachmann Bauer. 3.

Mehr zum Thema