Beste Anleihen

Die besten Anleihen

Dadurch stehen Rendite und Kurs von Anleihen in umgekehrtem Verhältnis zueinander. Performance der Anleihe: Top und Flop (Kurs und Handelsvolumen) von Staatsanleihen, Euro-Staatsanleihen, Unternehmensanleihen und Unternehmensanleihen. Die bekannteste ist wohl die Bundesanleihe. Da die Zinsen niedrig sind, bieten Anleihen mit geringem Ausfallrisiko als sicheres Anlageinstrument derzeit keine nennenswerte Rendite.

Best Bonds für Investoren | Ertrag und Wertsicherung

Solche Investitionen zeichnen sich dadurch aus, dass sie auch in einem zinsgünstigen Umfeld sehr gute Renditen erwirtschaften. Allerdings gibt es einige Ausnahmefälle, in denen auch normale private Anleger von Alternativanlagen profitieren können. Fachleute nennen diese Investitionen auch "die besten Anleihen". Einige dieser Anlagealternativen können in Krisenzeiten auch einen positiven Ertrag erwirtschaften, während zum Beispiel an der Börse beträchtliche Kursverluste entstehen.

Viele Investoren möchten, dass eine Investition sowohl eine stabile als auch eine hohe Rentabilität aufweist. Diese optimale Mischung kann jedoch nur mit sehr wenigen Investitionen gefunden werden, da es in den meisten Fällen entweder an Sicherheiten fehlt oder die Rentabilität nicht mehr akzeptabel ist.

Zum Beispiel sind zur Zeit weder Tages- und Termingelder noch Spargelder in der Position, eine annehmbare Verzinsung vorzuweisen. Auch die meisten Anleihen, die am Kapitalmarkt als Staats-, Wandel- oder Optionsschuldverschreibungen oder in anderer Form ausgegeben werden, bieten dem Investor nur in Ausnahmefällen eine gute Ausbeute. Ausgenommen sind in der Regel nur verzinsliche Papiere mit sehr hohem Risikopotenzial.

Die Problematik liegt also auf der Hand: Es gibt keinen optimalen Kompromiss zwischen Beständigkeit und guter Ausbeute. Allerdings ist das nicht wahr: Es gibt in der Tat einige Provider, die seit einiger Zeit in der Lage sind, stabile und renditestarke Anlagen zu bieten, wie zum Beispiel Genève Invest. Mindesteinzahlungsbetrag von mindestens 50000 EUR, um die oben genannte ideale Mischung aus Beständigkeit und guter Rentabilität zu haben.

Das Portefeuille umfasst auch Anleihen, obwohl in verschiedene Anlagefonds angelegt wird. Das Wirtschaftsprüfungsunternehmen KPMG bestätigte, dass Investoren je nach Portfoliotyp eine Jahresrendite von über acht Prozentpunkten erwirtschaften. Die Wertentwicklung der Anleihen hängt unter anderem stark vom Fondsmanagement ab, weshalb jede Anlage von Genève Invest im Vorfeld eingehend erörtert wird.

Davon profitiert auch der Investor in Gestalt einer höheren Absicherung und einer sehr hohen Ausbeute. Trotz der Tiefzinsphase stehen aktuell auch interessante Anleihen zur Verfügung, so dass Investoren von einer sehr günstigen Selektion z. B. über eine indirekte Anlage in Investmentfonds vorteile haben. Der Ertrag betrug mehr als acht Jahre.

Mehr zum Thema