Autohaftpflicht

Automobil-Haftpflicht

Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung Vergleich: So ermitteln Sie Ihre Haftung für Fahrzeug, Kfz (Leistungen, Raten, Versicherungssumme, Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung, Kfz-Haftpflicht) In Deutschland ist eine Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung Pflicht. Es entschädigt für den Schaden, den Sie anderen Personen und deren Fahrzeuge erlitten haben. Der Rechtsschutzbetrag soll nach Möglichkeit auf 100 Mio. EUR erhöht werden. Beschädigungen am eigenen Fahrzeug sind durch eine Vollkaskoversicherung oder Teilkaskoversicherung gedeckt.

Sie können die billigste Kfz-Versicherung über ein Vergleichsportal und Direktversicherer auffinden.

Der Tip: Immer auf dem neuesten Stand der Kfz-Versicherung - mit unserem kostenfreien Rundbrief! In Deutschland ist jeder Autobesitzer zum Abschluss einer Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung verpflichteter. Vergleichs-Portale und -Provider: empfohlen: In der Kraftfahrtversicherung gilt eine Mindestversicherungssumme von 7,5 Mio. EUR für Personen-, 1,12 Mio. EUR für Sach- und 50000 EUR für Sachschaden.

Insbesondere wenn mehrere Menschen durch einen Verkehrsunfall verunglückt sind, kann die maximale Grenze rasch ausgeschöpft werden. Es empfiehlt sich daher, eine wesentlich höhere Versicherungssumme von 100 Mio. aufzubringen. Wenn Sie einen Schaden anrichten, zahlt die Unfallversicherung Ihren Gegnern unter anderem Schleppkosten, Reparaturen, Mietwagen oder Ersatz im Falle eines Totalschadens. Sie entschädigt zum Beispiel auch für unfallbedingte Gebäude.

Wenn Menschen geschädigt wurden - auch Fahrgäste -, übernimmt die Kfz-Haftpflichtversicherung die medizinischen Kosten, die Entschädigung für Schmerzen und Leiden, den Lohnausfall und, falls erforderlich, eine lebenslängliche Altersrente. Beschädigungen am eigenen Auto sind nicht im Versicherungsumfang inbegriffen. In einigen Fällen schließt der Vertrag auch Schaden durch Unfallflucht, Führerscheinlosigkeit, Alkohol- oder Drogenmissbrauch oder Führerscheinlosigkeit aus.

Das Rückgriffsrecht ist jedoch prinzipiell auf maximal EUR 5000 pro Zuwiderhandlung beschränkt. Demzufolge muss ein Provider immer einen Versicherungsantrag einreichen. Für entstandene Sachschäden haften im Strassenverkehr jedoch nicht nur der Fahrzeugführer, sondern auch der Eigentümer des Fahrzeuges, der im Kraftfahrzeugschein und im Kraftfahrzeugschein vermerkt ist (§ 7 Strassenverkehrsgesetz).

Beispielsweise kann ein Fahrer von schwachen Straßenbenutzern wie Fussgängern oder Fahrradfahrern zur Verantwortung gezogen werden, auch wenn er bei einem Verkehrsunfall kein Verschulden hat. Damit sind die Zeiträume der so genannten doppelten Karte als Nachweis für die Kfz-Haftpflicht zu Ende. Der Tip: Immer auf dem neuesten Stand der Kfz-Versicherung - mit unserem kostenfreien Rundbrief!

Die billigste Kfz-Versicherung zu suchen, sollten Sie sich nicht auf einen einzigen Provider allein verlass. In unserem Leitfaden zum Thema Kfz-Versicherung erläutern wir Ihnen, wie Sie die Portale richtig einrichten. Wenn Sie weniger Sicherheit wollen, müssen Sie diese wählen und sich über andere Dinge auf dem neuesten Stand befinden?

Mehr zum Thema