Aktienfonds Welt Vergleich

Global Equity Fund im Vergleich

Die wichtigsten Nachrichten aus der Fondswelt. Dutzende von Studien weltweit belegen dies. Welche Benchmark wäre die richtige, um die Fähigkeit des Fondsmanagers zu bestimmen? Investitionen in Aktien- und Rentenfonds sind schwer zu vergleichen.

Wichtige Hinweise:

Prozentuelle Änderung der Anteilswerte über einen gegebenen Zeitabschnitt. Hinweis: Die vergangene Performance ist kein zuverlässiger Gradmesser für die zukünftige Performance. Bei der Entwicklung des Bruttowertes (BVI-Methode) werden alle auf der Ebene des Fonds angefallenen Aufwendungen (z.B. Verwaltungsvergütung) und bei der Entwicklung des Nettowertes auch die auf der Ebene des Anlegers angefallenen Ausgabeaufschläge betrachtet. Mit einem vorbildlichen Investitionsbetrag von EUR 1000 würden neben den auf der Ebene des Fonds angefallenen Aufwendungen auch folgende Aufwendungen entstehen - ein einmaliger Abschlag von höchstens 3,614% (= EUR 36,14) beim Ankauf.

Auf Anlegerseite können weitere Aufwendungen entstehen (z.B. Depotkosten), die in der Präsentation nicht enthalten sind. Die Preisliste Ihrer Depotbank finden Sie hier. Vergangene Performance ist kein zuverlässiger Gradmesser für die zukünftige Performance. Als Gütesiegel für den Erfolg einer AG kann auch die Ausschüttung der Dividenden - also der Teil des Gewinnes einer AG, der in der Regel einmal im Jahr ausgezahlt wird - angesehen werden.

Eine Investition in hochdividendenfähige Titel ermöglicht somit eine attraktive Dividendenzahlung und mögliche Aktienkurschancen. Prozentuelle Änderung der Anteilswerte über einen gegebenen Zeitabschnitt. Hinweis: Die vergangene Performance ist kein zuverlässiger Gradmesser für die zukünftige Performance. Bei der Entwicklung des Bruttowertes (BVI-Methode) werden alle auf der Ebene des Fonds angefallenen Aufwendungen (z.B. Verwaltungsvergütung) und bei der Entwicklung des Nettowertes auch die auf der Ebene des Anlegers angefallenen Ausgabeaufschläge betrachtet.

Mit einem vorbildlichen Investitionsbetrag von EUR 1000 würden neben den auf der Ebene des Fonds angefallenen Aufwendungen auch folgende Aufwendungen entstehen - ein einmaliger Abschlag von höchstens 3,614% (= EUR 36,14) beim Ankauf. Auf Anlegerseite können weitere Aufwendungen entstehen (z.B. Depotkosten), die in der Präsentation nicht enthalten sind. Die Preisliste Ihrer Depotbank finden Sie hier.

Vergangene Performance ist kein zuverlässiger Gradmesser für die zukünftige Performance. Als Gütesiegel für den Erfolg einer AG kann auch die Ausschüttung der Dividenden - also der Teil des Gewinnes einer AG, der in der Regel einmal im Jahr ausgezahlt wird - angesehen werden. Eine Investition in hochdividendenfähige Titel ermöglicht somit eine attraktive Dividendenzahlung und mögliche Aktienkurschancen.

Die Fondsleitung folgt der Anlagestrategie, international in Titel zu investieren, die eine überdurchschnittlich hohe Ausschüttungsqualität versprechen. Verglichen mit den Erträgen anderer Anlageklassen, z.B. Obligationen, liegen die Dividendenerträge auf einem interessanten Level. Er stützt sich auf hohe Dividendenwerte, die sich durch tragfähige Businessmodelle, gute Bilanz und gute Profitabilität kennzeichnen.

Im Bereich Utilities profitierte der Fond zudem überdurchschnittlich von Einzelwerten wie Iberdrola, APA und Duke Energy. Der internationale Aktienmarkt entwickelte sich im Monat Juli durchwachsen. Bei der Entwicklung des Bruttowertes (BVI-Methode) werden alle auf der Ebene des Sondervermögens angefallenen Aufwendungen (z.B. Verwaltungsvergütung) und bei der Entwicklung des Nettowertes auch die auf der Ebene des Anlegers angefallenen Ausgabeaufschläge einbezogen. Mit einem vorbildlichen Investitionsbetrag von EUR 1000 würden neben den auf der Ebene des Sondervermögens angefallenen Aufwendungen auch folgende Aufwendungen entstehen - ein einmaliger Abschlag von höchstens 3,614% (= EUR 36,14) beim Ankauf.

Auf Anlegerseite können weitere Aufwendungen entstehen (z.B. Depotkosten), die in der Präsentation nicht enthalten sind. Die Preisliste Ihrer Depotbank finden Sie hier. Vergangene Performance ist kein zuverlässiger Gradmesser für die zukünftige Performance. Sind Sie auf der Suche nach täglichen Daten zu diesem Teilfonds?

Die hier ausgewiesenen Betriebskosten sind im abgelaufenen Wirtschaftsjahr des Sondervermögens, das im Jahr 2017 endet, angefallen. Diese können von Jahr zu Jahr variieren und beinhalten weder Aufwendungen für den Kauf und die Veräußerung von Wertschriften (Transaktionskosten) noch an die Performance des Anlagefonds gekoppelte Kommissionen.

Allerdings enthalten sie alle Aufwendungen, die bei der Investition in andere Investmentfonds entstehen, sofern diese einen erheblichen Teil des Fondsvermögens darstellen. Die Pauschale beinhaltet die Depotgebühr und weitere in den Verkaufsprospekten enthaltene Auslagen. Wenn für das Geschäftsjahr des Sondervermögens keine Ausschüttung erfolgt, wird es am Ende des Geschäftsjahres reinvestiert und erhält das Kennzeichen "T", und zwar ungeachtet dessen, ob es sich im Prinzip um einen Ausschüttungsfonds handelt. 2.

Im Falle von Ausschüttungen kann sich die besondere Eigenschaft ergeben, dass der ausgeschüttete Betrag nicht ausreicht, um die inländische Quellensteuer zu decken, die bei der Führung eines Depots in Deutschland einzubehalten ist. Das Sondervermögen ist in diesem Falle als (voll-)reinvestierendes Sondervermögen nach deutschen Steuergesetzen zu betrachten. D. h. für das selbe Fondsjahr wurde nur ein Teil der Erträge des Sondervermögens am Ausschüttungstag ausgezahlt, der restliche Teil wird am Ende des Geschäftsjahres für inländische Steuerzwecke beibehalten.

Im Falle ausländischer thesaurierender Sondervermögen entsprechen die ausgewiesenen Einzelwerte (addiert) nicht immer dem vollen kapitalertragsteuerlichen Anrechnungsbetrag. Darüber hinaus richtet sich die Steuerbehandlung der Beteiligung nach den individuellen Gegebenheiten des betreffenden Auftraggebers und kann sich in Zukunft ändern. Das Investieren in diesen Fund bietet im Falle von Kursanstiegen an den Börsen interessante Renditechancen.

Man hat die Möglichkeit, an einer positiven Wertentwicklung der defensiven Sektoren zu beteiligen, die in der Regel eine Übergewichtung des Anlagefonds aufweisen. Aufgrund der breiten Diversifikation der Zielanlagen ergibt sich ein niedrigeres Risikopotenzial im Vergleich zu einer Direktinvestition. Hinweis: Die Preise des Fondsvermögens (insbesondere der Anteile) sind ausschlaggebend für den Ausübungspreis. Zusätzlich zu den genannten Veröffentlichungen stellen wir für einige unserer Funds weitere Angaben zur Verfügung, z.B. für den institutionellen Anleger erstellte Reports nach bank- oder versicherungsaufsichtlichen Vorgabe.

Wir weisen darauf hin, dass wir Ihnen diese Angaben nur zur Kenntnis geben können, wenn Sie bereits über einen Anteil am jeweiligen Sondervermögen verfügen. Andernfalls legen Sie uns eine Depotbestätigung bei, aus der ersichtlich ist, dass Sie Aktien des jeweiligen Sondervermögens haben.

Mehr zum Thema