ärzteversicherung

Krankenversicherung

mw-headline" id="Geschichte">Geschichte[Bearbeiten">/a> | | | Quellcode bearbeiten]> Als Berufshaftpflichtversicherung für die akademisch-medizinischen Berufe ist die Ärzteversicherung in Deutschland tätig. 1881 German medical insurance was founded in Berlin as "Central Hilfskasse für die Ärzte Deutschlands". 1925 beginnt die Kooperation mit den Ärzteverbänden Den Angehörigen der Kammer werden Versicherungen (Gruppenverträge) zu speziellen ärztlichen Bedingungen geboten. 1928 änderte das Unternehmen seinen jetzigen Firmennamen in "Deutsche Ärzteversicherung".

Als Zweigstelle wurde die deutsche Ärzteschaft in Berlin betrieben. 1964 schloß die Deutsche Ärzteversicherung mit einer Berufsgenossenschaft den ersten Einweisungsvertrag. Nach zwei Jahren entschied sich die Deutschen Ärzteversicherung für eine vertragliche Zusammenarbeit mit den beruflichen Vorsorgeeinrichtungen. Im Jahr 1987: Gründung der Allgemeinen Versicherungs-AG was founded in 1987. Seit 1991 vermittelt die Deutsche Ärzte Finanz ausschließlich eigene Versicherungs- und Finanzierungsprodukte.

Heute wird sie als Niederlassung der AXA Versicherungen betrieben. 1996 wurde die deutsche Ärzteschaft eine juristisch selbständige Tochter der AXA Unternehmensgruppe in der Lebens- und Rentenversicherungsbranche. Bereits seit 1997 arbeitet sie deutschlandweit und mit der Europäischen Apotheker- und Ärzteschaft zusammen. Im Jahr 2002 wurde eine Kooperationsvereinbarung zur beruflichen Vorsorge für Heilberufe mit den Tarifpartnern Medizin/Zahnarzt (AAA/AAZ und Ärztekammer) unter dem Dach der "GesundheitsRente" unterfertigt.

Zusammen mit zwölf Landesärzteverbänden hat die Deutsche Ärzteversicherung im Jahr 2003 den Rahmenvertrag für die Berufshaftpflicht, MedProtect, auf den deutschen Markt gebracht. Durch die Integration der DBV-Winterthur in den AXA Verbund im Jahr 2007 wurde die DBV-Winterthur zum Marktleader in den wissenschaftlichen Gesundheitsberufen. Noch im selben Jahr schloss sich die Deutsche Ärzteversicherung an.

Der Hufeland-Preis, der 1959 zum ersten Mal verliehen wurde, wurde von der deutschen Ärzteversicherung ins Leben gerufen. Die Versicherungs- und Finanzierungsprodukte der deutschen Ärzteversicherung werden hauptsächlich über die Deutschen Ärzte finanz vertrieben. Zusätzlich zur exklusiven Organisation gibt es den Vertriebskanal über den AXA Außendienst, die Firma apoFinanz, die Finanz-Service GmbH der Deutschen Apotheker- und Ärztebank und über das Filialnetz der Deutschen Apotheker- und Ärztebank, die apoBank.

Im Maklergeschäft hat die Deutsche Ärzteversicherung ihr Maklergeschäft über Versicherungsvermittler vollständig aufgegeben. In den Beiräten der Ärzteversicherungen arbeiten Mediziner, Zahnmediziner, Tierärzte und Pharmazeuten. Bisher ist die Ärzteversicherung immer der Meinung des Beirats nachgekommen.

Mehr zum Thema